DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Gegen regionale Bedrohungen»: USA genehmigen Verkauf von Raketenabwehrsystem für Taiwan

06.04.2022, 02:03

Das US-Aussenministerium hat den geplanten Verkauf eines Raketenabwehrsystems vom Typ Patriot im Wert von 95 Millionen US-Dollar (86 Millionen Euro) für Taiwan genehmigt. Dies werde Taiwan helfen, seine Streitkräfte zu modernisieren und seine Verteidigung zu stärken, um damit zur politischen und militärischen Stabilität der Region beizutragen, erklärte das Ministerium am Dienstag.

Der Auftrag umfasse unter anderem Planung, Lieferung und Betrieb der Raketenabwehr. Das System werde als «Abschreckung gegen regionale Bedrohungen und zur Stärkung der Landesverteidigung», erklärte das Ministerium. Der US-Kongress sei informiert worden, womit der Auftrag finalisiert werden könnte, hiess es.

Die kommunistische Führung in China betrachtet Taiwan als Teil der Volksrepublik und droht mit einer Eroberung. Die USA wiederum haben sich der Verteidigungsfähigkeit des demokratischen Inselstaats Taiwan verpflichtet - was bislang vor allem Waffenlieferungen bedeutete. US-Präsident Joe Biden hatte im vergangenen Jahr allerdings gewarnt, die USA hätten eine «Verpflichtung», Taiwan im Falle eines Angriffs zu verteidigen. China wies Bidens Aussagen empört zurück. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die Feuerfischer von Taiwan

1 / 14
Die Feuerfischer von Taiwan
quelle: x02605 / tyrone siu
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Baupfusch? Mehrere Gebäude stürzen nach Erdbeben ein

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10
Selenskyj berichtet von sehr schwieriger Lage im Donbass – das Nachtupdate ohne Bilder

Trotz westlicher Waffenlieferungen bleibt die Lage ukrainischer Truppen in den schwer umkämpften Gebieten im Osten des Landes nach Worten von Präsident Wolodymyr Selenskyj extrem schwierig.

Zur Story