recht sonnig
DE | FR
40
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
International
USA

Die Trump-Regierung hat Erdgas umbenannt. Es heisst jetzt Freedom Gas

In this Tuesday, Oct. 9, 2018, photo, an oil rig and pump jack are at work as seen from the roadside of FM 1788 in Midland, Texas. (Jacob Ford/Odessa American via AP)
Ölförderung in Midland, Texas.Bild: AP/Odessa American

Trump-Regierung nennt Erdgas jetzt «Freiheits-Gas» – wir hätten da noch ein paar Ideen 🤔

31.05.2019, 11:2831.05.2019, 13:14

Die Trump-Regierung liebt fossile Brennstoffe. Anscheinend ist sie aber der Meinung, dass in der aktuellen politischen Grosswetterlage eine Umbenennung nötig ist. So von wegen Klima retten und so.

Gedacht, getan: In einer Pressemitteilung des US-Energie-Departements vom Dienstag werden fossile Brennstoffe und flüssiges Erdgas (LNG, Liquefied Natural Gas) als «Freiheits-Moleküle» bzw. «Freiheits-Gas» bezeichnet.

«Ich bin erfreut, dass das Energie-Departement alles tut, um ein effektives Regulations-System zu fördern, welches erlaubt, dass Freiheits-Moleküle in die Welt exportiert werden.»
Pressemitteilung des Department of Energy

Ja, ihr habt richtig gelesen. Fossile Brennstoffe wie Kohle, Öl oder Gas werden von der Trump-Administration neuerdings «Molecules of Freedom» genannt, oder zu deutsch: «Freiheits-Moleküle».

Aber es kommt noch besser. Die eigentliche Nachricht in der Pressemitteilung ist die Ankündigung einer neuen Gasverflüssigungsanlage im texanischen Houston. Direkt am Golf von Mexiko gelegen, soll sie «Freedom Gas» a.k.a. flüssiges Erdgas in die Welt verbreiten.

Ein Screenshot der Pressemitteilung:

Bild
«Die Erhöhung der Export-Kapazität von Freeport LNG [ein LNG-Unternehmen] ist entscheidend, um Freiheitsgas in der Welt zu verbreiten.»

Anscheinend wurde der Ausdruck «Freedom Gas» zuerst von Energieminister Rick Perry verwendet, als er im März ankündigte, die Flüssiggaslieferungen nach Europa zu verdoppeln, um die europäische Abhängigkeit von Russland zu mindern, schreibt Slate.com. Nun hat es der Begriff in eine offizielle Pressemitteilung der Trump-Administration geschafft.

Erdgas = Freiheits-Gas? Wir hätten da noch ein paar Vorschläge

Kohle? Fürs Protokoll: Das sind Freiheits-Steine

epa07542763 A general view of the Tagebau Garzweiler daylight mine operated by RWE in Erkelenz near Cologne, 02 May 2019. The energy group RWE no longer wants to invest in new coal-fired power plants. ...
Bild: EPA/EPA

Maschinengewehr? Du meinst wohl eher einen automatischen Freiheits-Verteiler?

epa07477171 A Yemeni pro-government soldier wears a machine gun bullet belt as he takes part in military operations on Houthi positions in the southern province of Dhale, Yemen, 31 March 2019. Accordi ...
Bild: EPA/EPA

SUV? Geländewagen? Nope, das heisst Befreier der Freiheitsmoleküle! Oder Freiheitsmoleküle-Befreier?

060322-N-5438H-018
Salah Ad Din Province, Iraq (March 22, 2006) Ð U.S. Army soldiers assigned to the Bravo Battery 3rd Battalion 320th Field Artillery Regiment along with Iraq Army soldiers from the 1 ...
Bild: Navy Visual News Service (NVNS)

Waterboarding? Ach was, wir verpassen jemandem einfach eine Wahrheitsdusche.

epa01323382 Still image taken from the Amnesty International film called "Stuff Of Life", a hard-hitting new film about "waterboarding", the practice of torturing prisoners by part ...
Bild: EPA

Zigaretten? Wir nennen sie Freiheitsfackeln

(Das ist kein Witz. Um Frauen das Rauchen schmackhaft zu machen, priesen Werber im frühen 20. Jahrhundert Zigaretten als «Torches of Freedom» an.)

Frau Rauchen Raucherin Zigarette Rauch Symbolbild
Bild: Shutterstock

Als French Fries in Freedom Fries umbenannt wurden ...

freedom fries
Als Frankreich 2003 gegen die Irak-Invasion war, benannten einige US-Restaurants French Fries in Freedom Fries um.Bild: wikimedia

(jaw)

Jetzt bist du dran: Was muss umbenannt werden?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

35 lustige und skurrile Smartphone-Autokorrekturen

1 / 37
35 lustige und skurrile Smartphone-Autokorrekturen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

John Boltons Notiz sorgt für Spekulationen

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

40 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Gegu
31.05.2019 12:13registriert März 2017
die spinnen die römer...ähh sorry die amis
🤦🏻‍♂️
1567
Melden
Zum Kommentar
avatar
Gummibär
31.05.2019 14:38registriert Dezember 2016
Freedom Tariffs on Mexican Imports

Freedom Rockets to Yemen

and
Trump-Regierung nennt Erdgas jetzt «Freiheits-Gas» – wir hätten da noch ein paar Ideen 🤔
Freedom Tariffs on Mexican Imports

Freedom Rockets to Yemen

and
731
Melden
Zum Kommentar
avatar
giandalf the grey
31.05.2019 15:05registriert August 2015
Fahrenheit = Degrees Freedom
American Football = Freedom Football
Plastik = Freedom Fabric
iPhones = Freedom Phones
POTUS = Freedom Fairy
Codein = Freesom Juice
FBI = Freedom Bros of Investigation
Alternative Facts = Freedom Facts
Airforce One = Freedomforce One
Fastfood = Freedomfood
Fox News = Freedom News
Bald Eagle = Freedom Falcon
White House = Freedom Farm
Alt Right = Freedom Family
Camouflage = Freedom Fashion
Rape = Freedom Fuck
Confederate Flag = Freedom Flag
Foreign Policy = Freedom Policy
Tax = Freedom Fee
Navy = Freedom Fleet
Deportation = Freedom Flight
715
Melden
Zum Kommentar
40
Das ist Amerikas Trumpf gegen Chinas Spionageballon
Schon im Kalten Krieg hatte die U-2 «Dragon Lady» Legendenstatus. Jetzt war die US-Maschine offenbar erneut in diplomatisch heikler Mission unterwegs.

Die Entwickler bei Lockheed Martin hätten sicher nie gedacht, dass ihre U-2 «Dragon Lady» eines Tages zu Spionageflügen über den USA abheben würde. Erdacht wurde das Spezialflugzeug in den 50er-Jahren, um die Sowjetunion in extremer Höhe zu überfliegen und dabei ihr Atomprogramm auszukundschaften. Ausgemustert wurde die Legende des Kalten Krieges nie und hat sich nun offenbar erneut bewährt – im Einsatz gegen den chinesischen Spionageballon, der die USA gerade in gut 20'000 Metern Höhe überflogen hat.

Zur Story