DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Ölförderung in Midland, Texas.
Ölförderung in Midland, Texas.Bild: AP/Odessa American

Trump-Regierung nennt Erdgas jetzt «Freiheits-Gas» – wir hätten da noch ein paar Ideen 🤔

31.05.2019, 11:2831.05.2019, 13:14

Die Trump-Regierung liebt fossile Brennstoffe. Anscheinend ist sie aber der Meinung, dass in der aktuellen politischen Grosswetterlage eine Umbenennung nötig ist. So von wegen Klima retten und so.

Gedacht, getan: In einer Pressemitteilung des US-Energie-Departements vom Dienstag werden fossile Brennstoffe und flüssiges Erdgas (LNG, Liquefied Natural Gas) als «Freiheits-Moleküle» bzw. «Freiheits-Gas» bezeichnet.

«Ich bin erfreut, dass das Energie-Departement alles tut, um ein effektives Regulations-System zu fördern, welches erlaubt, dass Freiheits-Moleküle in die Welt exportiert werden.»
Pressemitteilung des Department of Energy

Ja, ihr habt richtig gelesen. Fossile Brennstoffe wie Kohle, Öl oder Gas werden von der Trump-Administration neuerdings «Molecules of Freedom» genannt, oder zu deutsch: «Freiheits-Moleküle».

Aber es kommt noch besser. Die eigentliche Nachricht in der Pressemitteilung ist die Ankündigung einer neuen Gasverflüssigungsanlage im texanischen Houston. Direkt am Golf von Mexiko gelegen, soll sie «Freedom Gas» a.k.a. flüssiges Erdgas in die Welt verbreiten.

Ein Screenshot der Pressemitteilung:

«Die Erhöhung der Export-Kapazität von Freeport LNG [ein LNG-Unternehmen] ist entscheidend, um Freiheitsgas in der Welt zu verbreiten.»

Anscheinend wurde der Ausdruck «Freedom Gas» zuerst von Energieminister Rick Perry verwendet, als er im März ankündigte, die Flüssiggaslieferungen nach Europa zu verdoppeln, um die europäische Abhängigkeit von Russland zu mindern, schreibt Slate.com. Nun hat es der Begriff in eine offizielle Pressemitteilung der Trump-Administration geschafft.

Erdgas = Freiheits-Gas? Wir hätten da noch ein paar Vorschläge

Kohle? Fürs Protokoll: Das sind Freiheits-Steine

Bild: EPA/EPA

Maschinengewehr? Du meinst wohl eher einen automatischen Freiheits-Verteiler?

Bild: EPA/EPA

SUV? Geländewagen? Nope, das heisst Befreier der Freiheitsmoleküle! Oder Freiheitsmoleküle-Befreier?

Bild: Navy Visual News Service (NVNS)

Waterboarding? Ach was, wir verpassen jemandem einfach eine Wahrheitsdusche.

Bild: EPA

Zigaretten? Wir nennen sie Freiheitsfackeln

(Das ist kein Witz. Um Frauen das Rauchen schmackhaft zu machen, priesen Werber im frühen 20. Jahrhundert Zigaretten als «Torches of Freedom» an.)

Bild: Shutterstock

Als French Fries in Freedom Fries umbenannt wurden ...

Als Frankreich 2003 gegen die Irak-Invasion war, benannten einige US-Restaurants French Fries in Freedom Fries um.
Als Frankreich 2003 gegen die Irak-Invasion war, benannten einige US-Restaurants French Fries in Freedom Fries um.Bild: wikimedia

(jaw)

Jetzt bist du dran: Was muss umbenannt werden?

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

35 lustige und skurrile Smartphone-Autokorrekturen

1 / 37
35 lustige und skurrile Smartphone-Autokorrekturen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

John Boltons Notiz sorgt für Spekulationen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nach Kritik: Polen lässt Journalisten unter Aufsicht in die Grenzregion zu Belarus

Nach langer Kritik will Polen in organisierter Form Journalisten den Zugang zu seiner Grenze zu Belarus ermöglichen. Für die Medienvertreter soll es nun doch begrenzten Zugang geben.

Zur Story