DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zahl der Unwetter-Toten in den USA steigt auf mindestens sechs

25.02.2016, 03:5625.02.2016, 04:46

Bei einem schweren Unwetter sind im US-Bundesstaat Virginia drei Menschen ums Leben gekommen. Ihr Wohncontainer in der Stadt Waverly wurde durch Sturmböen am Mittwoch zerstört.

Bei den Toten handelt es sich um zwei Männer sowie einen zweijährigen Jungen, wie die Polizei mitteilte. Schon am Dienstag hatten Unwetter im Süden der USA schwere Schäden angerichtet und ebenfalls drei Menschen das Leben gekostet.

Ob es sich - wie tags zuvor - auch in Waverly um einen Tornado handelte, war zunächst unklar. Der US-Wetterdienst warnte am Mittwochabend vor weiteren Tornados und Gewittern an der Ostküste. (wst/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Obama sendet Merkel zum Abschied eine Liebeserklärung

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama hat die deutsche Kanzlerin Angela Merkel für ihren «unerbittlichen» moralischen Kompass und die vielen Jahre guter Zusammenarbeit gewürdigt.

«So viele Menschen, Mädchen und Jungen, Männer und Frauen, haben ein Vorbild gehabt, zu dem sie in schwierigen Zeiten aufschauen konnten», sagte er in einer Videobotschaft, die von EU-Ratspräsident Charles Michel auf Twitter verbreitet wurde. Das Video wurde am Freitag auch bei dem wohl letzten Treffen der Staats- …

Artikel lesen
Link zum Artikel