International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Der Moment ist gekommen» – Juan Guaido ruft Militär zum Sturz Maduros auf



Venezuela's opposition leader and self proclaimed president Juan Guaido, greets the crowd from the door of a vehicle during a rally in Maracay, Venezuela, Friday, April 26, 2019. The Trump administration has added Venezuelan Foreign Minister Jorge Arreaza to a Treasury Department sanctions target list as it increases pressure on Guaido's opponent, embattled President Nicolas Maduro. (AP Photo/Fernando Llano)

Juan Guaido am vergangenen Freitag in Maracay, Venezuela. Bild: AP/AP

Der selbst ernannte venezolanische Interimspräsident Juan Guaidó will den sozialistischen Staatschef Nicolás Maduro mit Hilfe des Militärs aus dem Amt drängen. Am Dienstag zeigte er sich gemeinsam mit Soldaten und dem aus dem Hausarrest befreiten Oppositionsführer Leopoldo López.

Seine «Operation Freiheit» gehe jetzt in die entscheidende Phase, sagte Guaidó nahe der Luftwaffenbasis La Carlota in Caracas. «Mutige Soldaten, Patrioten, verfassungstreue Männer haben heute unseren Ruf erhört», sagte er in einem bei Twitter veröffentlichten Video.

«Das Ende der unrechtmässigen Machtübernahme beginnt heute. Als Interimspräsident von Venezuela, als rechtmässiger Oberkommandierender der Streitkräfte, rufe ich alle Soldaten dazu auf, sich uns anzuschliessen», erklärte Guaidó.

«Situation unter Kontrolle»

Die Regierung hingegen sprach lediglich vom Putsch einer kleinen Gruppe von Soldaten. «In diesem Moment schalten wir eine kleine Gruppe verräterischer Soldaten aus», schrieb Kommunikationsminister Jorge Rodríguez auf Twitter. Die Bevölkerung wurde aufgerufen, «in maximaler Alarmbereitschaft zu bleiben und gemeinsam mit den glorreichen Streitkräften den Putschversuch abzuwehren und den Frieden zu erhalten».

Venezuela's President Nicolas Maduro, second from left, walks with his Defense Minister Vladimir Padrino Lopez as they review to the troops during a military parade at Fort Tiuna in Caracas, Venezuela, Thursday, May 24, 2018. (AP Photo/Ariana Cubillos)

Nicolas Maduro bezeichnete Guaido als Marionette der USA. Bild: AP/AP

Die Situation sei unter Kontrolle, versicherten am Vormittag (Ortszeit) Regierungsvertreter und Militärs. «In diesem Moment ist die Lage in ganz Venezuela ruhig, einschliesslich in Caracas», sagte der Präsident der regierungstreuen Verfassungsgebenden Versammlung und einflussreiche Parteifunktionär Diosdado Cabello.

Im Fernsehen war allerdings zu sehen, wie Sicherheitskräfte mit Tränengas gegen Demonstranten nahe dem Luftwaffenstützpunkt La Carlota vorgingen.

Machtfaktor Militär

Das Militär gilt als der entscheidende Faktor im Machtkampf in Venezuela. Guaidó hat die Streitkräfte immer wieder dazu aufgerufen, die Seiten zu wechseln - bislang allerdings mit nur geringem Erfolg. Kleinere Aufstände einfacher Soldaten gegen Maduros Regierung wurden bereits mehrfach niedergeschlagen.

Defense Minister Vladimir Padrino Lopez waves as he arrives to a press conference by Venezuelan President Nicolas Maduro at Miraflores presidential palace in Caracas, Venezuela, Friday, Jan. 25, 2019, amid a political power struggle between Maduro and an opposition leader who has declared himself interim president. High-ranking generals have pledged their unwavering support to embattled Maduro. (AP Photo/Ariana Cubillos)

Verteidigungsminister Vladimir Padrino. Bild: AP/AP

Agenten des militärischen Geheimdienstes Kubas sollen die einfachen Soldaten der venezolanischen Streitkräfte kontrollieren und Aufstände und Verschwörungen bereits im Keim ersticken. Nach Angaben der Nichtregierungsorganisation Control Ciudadano sitzen in dem südamerikanischen Land 193 Militärs wegen politischer Vergehen in Haft.

Verteidigungsminister Vladimir Padrino gelobte der Regierung von Maduro erneut die Treue. «Die Streitkräfte verteidigen die Verfassung und die legitimen Autoritäten», schrieb er auf Twitter. «Alle militärischen Einheiten melden Normalität in ihren Kasernen und Stützpunkten und befinden sich unter der Befehlsgewalt ihrer Kommandeure.»

Oppositionsführer befreit

Kurz zuvor hatten Soldaten Oppositionsführer López nach dessen Angaben aus dem Hausarrest befreit. «Militärs haben mich auf Anweisung von Präsident Guaido befreit», schrieb Lopez auf Twitter. «Alle Venezolaner, die sich Freiheit wünschen, sollen kommen», erklärte López vor Journalisten am Dienstagmorgen (Ortszeit) nahe dem Militärstützpunkt La Carlota.

leopoldo lopez und juan guaido

Juan Guaido und Leopoldo López. Bild: twitter/leopoldo lopez

Der Gründer der Oppositionspartei Voluntad Popular sass seit 2014 in Haft. Damals waren bei Protesten gegen die Regierung mehr als 40 Menschen ums Leben gekommen. Ein Gericht verurteilte ihn wegen Anstachelung zur Gewalt zu fast 14 Jahren Haft. Zuletzt war der Oppositionsführer im Hausarrest. Zahlreiche Regierungen und Menschenrechtsorganisationen sehen in Lopez einen politischen Gefangenen.

Der Generalsekretär der Organisation Amerikaner Staaten stellte sich erneut hinter Guaidó. «Wir begrüssen, dass sich die Soldaten auf die Seite der Verfassung und von Interimspräsident Juan Guaidó gestellt haben», schrien Luis Almagro auf Twitter. «Für eine friedliche Rückkehr zur Demokratie ist breite Unterstützung nötig.»

Auch US-Senator Marco Rubio begrüsste die neueste Entwicklung im Machtkampf zwischen Opposition und Regierung. «Dies ist der Moment für die Offiziere des Militärs in Venezuela, um ihren Eid zu erfüllen und den legitimen Interimspräsidenten Juan Guaidó in seinem Bemühen, Demokratie wiederherzustellen, zu unterstützen», schrieb der Republikaner auf Twitter. (sda/dpa/jaw)

Heftige Proteste gegen die Regierung in Venezuela

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

90
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

90
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

80
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

36
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ujay 30.04.2019 17:46
    Highlight Highlight Guaiado ist nicht Interimspräsident von Venezuela, also auch nicht Oberbefehlshaber der Armee. Er ist eine US Marionette mit dem Hang zur Selbstsuggestion.
  • Tobias W. 30.04.2019 16:32
    Highlight Highlight Läuft eigentlich dieser Guaidó frei herum? Mich verwundert das schon, muss ich ehrlich sagen. Maduro ist mir natürlich auch ein Dorn im Auge, aber: ist es nicht so, dass dieser Mann nach Verfassung rechtmässig demokratisch gewählter Präsident ist? Also ich wundere mich auch immer wieder, wie viele Leute hierzulande - meist Linke (bin auch ein Linker) sich einfach bedingungslos mit „revolutionären Kräften“ solidarisieren, auch wenn diese sich alles andere als demokratisch verhalten.
    • PrivatePyle 30.04.2019 17:38
      Highlight Highlight "ist es nicht so, dass dieser Mann nach Verfassung rechtmässig demokratisch gewählter Präsident ist?"
      Die Verfassung wurde von Maduro und vorher Chavez zurechtgepflückt und ist nicht mehr demokratisch legitimiert.

      Maduro hat das demokratische Parlament ausgehebelt und de facto entmachtet.

      Jeder mit einem Rest Vernunft befürwortet den jetzigen Wandel und wünscht sich Maduro in den Knast.
    • Flexon 30.04.2019 19:28
      Highlight Highlight @Tobias
      Vielleicht weil sie nichts zu essen haben 🤔❓
  • ostpol76 30.04.2019 14:58
    Highlight Highlight Bin überrascht wie viele Leute hier mitreden und keine Ahnung davon haben was in diesem Land vor sich geht.

    Einfach abscheulich wie man den linken Diktator noch verteidigen kann welcher tausende von Menschenleben auf dem Gewissen hat.

    Aber Hauptsache mimimimi die USA ist an allem Schuld.
    • BetterTrap 30.04.2019 16:02
      Highlight Highlight Bin überrascht wie viele Leute hier mitreden und keine Ahnung davon haben was in diesem Land vor sich geht.

      Einfach abscheulich wie man US-Imperialismus noch verteidigen kann welcher Millionen von Menschenleben auf dem Gewissen hat.

      Aber Hauptsache mimimimi die USA sind immer die Guten.
    • FrancoL 30.04.2019 18:32
      Highlight Highlight Bin überrascht wie hier ein sotpol76 kommentieren kann ohne die Kommentare zu lesen und zu merken, dass kaum einer der Kommentatoren sich für Maduro stark macht.
      Aber Hauptsache er kann wieder etwas schreiben.
  • P. Silie 30.04.2019 14:13
    Highlight Highlight Wie wir jetzt hoffentlich alle festgestellt haben dürften, ist auch der Neo-Sozialismus gescheitert... Dass man sich nach all den Jahrzehnten des Leids noch immer solchen Experimenten hingibt ist mir ein Rätsel.
    • FrancoL 30.04.2019 18:33
      Highlight Highlight Was ist ein Neo-Sozialismus? und was genau an der Regierung Matura ist wirklich sozialistisch? Verwechselst Du da nicht die Idee und die falsche Umsetzung?
    • ChlyklassSFI 30.04.2019 19:13
      Highlight Highlight Er verwechselt das ja nicht. Er schreibt das bewusst.
    • P. Silie 30.04.2019 20:38
      Highlight Highlight @ Franco L: Genau hier liegt der Hund begraben! Danke dass Sie darauf hinweisen! Was haben alle ehamaligen sozialistischen/kommunistischen Staaten gemein -> alle fingen sie als utopische Idee an und endeten alle in einer Diktatur. Jede sozialistische Idee endete automatisch in einer Diktatur. Und irgendwie fing alles gleich an (abgesehen von kleinsten Details und Nuancen). Sozialismus muss zwangsmässig in eine Diktatur münden. Soviele Gulags können gar nicht gebaut werden um die Menschen 'umzuerziehen'. Der Mensch will einfach nicht so wie es die Theorie oder die Utopie gerne hätte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • smoking gun 30.04.2019 13:56
    Highlight Highlight Zuerst werden die Venezolaner von den USA wirtschaftlich stranguliert, dann sollen sie diesen Trump-Hampelmann Guaido als neuen Präsidenten akzeptieren.

    Das Imperium zeigt wieder einmal seine hässliche Fratze.
    • RandomNicknameGenerator 30.04.2019 14:41
      Highlight Highlight Venezuela ging es schon richtig dreckig, bevor Trump überhaupt seine Kandidatur angekündigt hat. Und such bevor die USA Sanktionen ergriffen haben.
    • smoking gun 30.04.2019 15:01
      Highlight Highlight @RandomNicknameGenerator: Tja, bereits Chavez wurde von den USA bekämpft. Kleine Frage: Hast du es auf dem Pausenplatz akzeptiert, als die Dumpfbacken dich bedrohten oder gar verprügelten? Hast du gesagt, klar doch, haut mit in die Fresse, ich hab es nicht anders verdient. Mach dir mal Gedanken zum Thema "Das Recht des Stärkeren".
    • RandomNicknameGenerator 30.04.2019 15:27
      Highlight Highlight Das Recht des Stärkeren? Hast du dich überhaupt mit der ganzen Sache auseinandergesetzt? Der Stärkere im Land ist Maduro. Er hat die Opposition jahrelang unterdrückt, etwa indem er das Parlament entmachtet hat. Seine 2000 (!) Generäle stehen auch nur treu zu ihm, weil sie von der Korruption massiv profitieren. Die von ihm bewaffneten Collectivos sind heute nur noch Verbrecherbanden, welche die Leiden der armen Bevölkerung ausnutzen. Und du sagt, dass hier Maduro der arme, schwache im Land ist?!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Posersalami 30.04.2019 13:43
    Highlight Highlight Ich weiss nicht wie rechtmässig die Wahl von Maduro war. Aber sicher rechtmässiger, als diese aus den USA gesteuerte und finanzierte Marionette.
    • RandomNicknameGenerator 30.04.2019 14:42
      Highlight Highlight Stimmt so nicht. Guaido wurde zum Präsidenten des Parlaments gewählt. Vollkommen legitim. Maduro hingegen hat vor seiner Wahl dutzende politische Gegner wegsperren lassen.
    • Basti Spiesser 30.04.2019 15:02
      Highlight Highlight @random von wem wurde er zum Präsident des Parlaments gewählt?
    • RandomNicknameGenerator 30.04.2019 15:27
      Highlight Highlight Vom Parlament. Und ins Parlament gewählt wurde er von der Bevölkerung.
    Weitere Antworten anzeigen
  • De Flip 30.04.2019 13:42
    Highlight Highlight Die Schlussphase hat begonnen, hoffentlich wird diese kurz und unblutig.
    Leider könnte es einen recht gewalttätigen Bürgerkrieg oder ähnliches geben.

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Der Nobelpreis für Wirtschaft geht an Abhijit Banerjee, Esther Duflo und Michael Kremer. Sie haben sich dem Kampf gegen Armut verschrieben.

Das Trio erhält die renommierte Auszeichnung für den experimentellen Ansatz zur Linderung der globalen Armut, wie die Königlich-Schwedische Akademie der Wissenschaften am Montag in Stockholm bekanntgab. Die in Frankreich geborene Duflo ist erst die zweite Frau in der Nobelgeschichte, die den Wirtschaftspreis bekommt. Alle drei Preisträger lehren an …

Artikel lesen
Link zum Artikel