International
Verbrechen

Gabby Petito: Selfie mit zerschrammtem Gesicht vor Polizeikontrolle

Gabby Petito: Selfie mit zerschrammtem Gesicht Minuten vor Polizeikontrolle

Ein neu veröffentlichtes Foto von Gabby Petito zeigt sie mit blutigem Gesicht. Aufgenommen wurde es nur Minuten, bevor sie und ihr Verlobter und späterer Mörder von der Polizei befragt wurden.
09.02.2023, 11:0409.02.2023, 12:28
Mehr «International»

Gabby Petito und ihr Verlobter Brian Laundrie wurden am 12. August 2021 angehalten, weil die Polizei einen Anruf wegen Verdacht auf häusliche Gewalt erhalten hatte. Nach einem einstündigen Gespräch zog die Polizei weiter, Gabby Petito wurde einen Monat später tot gefunden.

Gabby Petito dokumentiert ihre Verletzungen mit Tränen gefüllten Augen.
Gabby Petito dokumentiert ihre Verletzungen mit Tränen gefüllten Augen.Bild: Parker & Mcconkie

Ein von Petitos Anwälten neu veröffentlichtes Foto wirft nun ein schlechtes Licht auf die Polizisten. Es zeigt die 22-Jährige mit einem zerschrammten Gesicht. Ihr eines Auge ist gerötet und blutig, auf ihrer Wange hat sie Kratzer.

Was jetzt für Empörung sorgt: Nur 15 Minuten nach Aufnahme dieses Fotos, sollen die zwei Polizisten aufgetaucht sein, um mit ihr und ihrem Verlobten zu reden. Das Paar hatte sich auf einem Roadtrip durch die USA befunden, welchen sie online mit Fotos und Videos dokumentierten. Dabei war aber nicht alles so rosig, wie es schien.

September 20, 2021, Sarasota, Florida, USA: In a photo provided by the , missing GABBY PETITO, 22, right, vanished while on a cross-country trip in a converted camper van with her boyfriend, BRIAN LAU ...
Brian Laundrie mit Gabby Petito.Bild: imago

Ein Zeuge soll die beiden am 12. August vor einem Lebensmittelladen in Moab, Utah, gesehen haben. Dort habe Laundry Petito geschlagen und versucht, ihr das Handy wegzunehmen, berichtete der Zeuge in einem Anruf gegenüber der Polizei.

Diese machte sich daraufhin auf die Suche nach den beiden und hielt sie noch am selben Tag auf der Strasse an. Danach wurden sie während einer ganzen Stunde separat vernommen.

Auf Bodycam-Aufnahmen ist zu sehen, wie Gabby Petito während des Gesprächs mit dem Polizisten im Auto sitzt und weint. Sie erwähnt ihm gegenüber, dass sie und ihr Verlobter in letzter Zeit häufiger miteinander gestritten hätten. Zudem beklagt sie sich über ihre mentale Gesundheit.

Gabby Petito im Gespräch mit dem Polizisten

Video: youtube/FOX 13 Tampa Bay

Schliesslich rät die Polizei dem Paar lediglich, die Nacht getrennt zu verbringen. Dann verschwinden sie, ohne Anzeige zu erstatten. Im Polizeibericht über den Vorfall heisst es, Laundrie habe behauptet, nach einem Streit von Petito geschlagen worden zu sein.

Die Hinweise sprachen allerdings eine andere Sprache: Gabby Petito soll während des Gesprächs mit der Polizei auf ihre Verletzungen verwiesen haben, berichtete Petitos Anwalt Brian Stewart am Montag. Die Polizei habe dies aber ignoriert und nichts weiter unternommen, um die Verletzung zu untersuchen und zu dokumentieren.

Petitos Familie klagt die Polizei nun wegen Fahrlässigkeit an. Gegenüber der Sun sagt der Anwalt:

«Gabby so zu sehen, bricht einem das Herz. Gabby hat der Moab Police gegenüber ganz klar angegeben, dass Brian ihr ins Gesicht gegriffen und sie gekratzt habe. Aber sie ignorierten sie und die Gefahr, in der sie sich befand.»

Am 11. September wurde Petito von ihrer Familie als vermisst gemeldet, am 19. September wurde sie tot auf einem Campingplatz im Nordwesten des US-Bundesstats Wyoming gefunden. Todesursache: Strangulation.

Einen Monat später, am 20. Oktober, wurde die Leiche von Laundrie gefunden. Er hatte sich selbst erschossen. Bei sich trug er ein Notizbuch, in dem er den Mord an seiner Verlobten gestand. (saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
36 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
tolgito
09.02.2023 11:35registriert August 2018
Fuck mir läuft es gerade kalt den Rücken runter 🥺
744
Melden
Zum Kommentar
avatar
Kornwolf
09.02.2023 11:16registriert Januar 2022
Tragisch. Klingt nach einer toxischen Beziehung. 😥 Da ist es echt schwierig für Aussenstehende zu helfen. Im Nachhinein ist es dann einfach zu (ver)urteilen...
7918
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rikki-Tiki-Tavi
09.02.2023 11:35registriert April 2020
Kaum zu glauben und unerträglich. Und das bei der US-Polizei, die ja sonst sehr unzimperlich auftritt. Und hier haben sie einfach weggeschaut?
Sehr traurig, weil Gabby wohl hätte gerettet werden können.
Und - im Wissen, wie „redneckig“ die Police Officers in Utah unterwegs sind, kommt der schreckliche Verdacht auf, dass die Geschichte wohl anders ausgegangen wäre, wenn Laundries Haut einen dunkleren Teint hätte. Ein ganz übles Beispiel an Polizeiversagen und -Willkür in den USA.
7830
Melden
Zum Kommentar
36
In Ägypten brannten heute Nacht Häuser von Christen – ein Überblick in 3 Punkten
In der ägyptischen Stadt Minya wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch Häuser und Geschäfte von koptischen Christen durch muslimische Fanatiker angezündet. Es handelt sich um das schlimmste Pogrom der jüngeren Vergangenheit in Ägypten. Ein Überblick.

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ist es im Zentrum der ägyptischen Stadt Minya, im Stadtteil Al-Fawaher, zu einem Pogrom gegen Christen gekommen. Das berichten unter anderem das Hilfswerk «Christen in Not» (CiN) und die Newsplattform Copts-United.

Zur Story