International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dein Albtraum wird wahr – 300-Meter-Spinnennetz entdeckt



In der kleinen griechischen Stadt Etoliko vermehren sich momentan Tausende Spinnen und überziehen einen ganzen Uferabschnitt mit ihrem Netz.

Giannis Giannakopoulos wurde anfangs Woche erstmals auf die weissen Netze aufmerksam. Dass es Spinnen in dieser Gegend gebe, sei eigentlich ganz normal, sagte er gegenüber CNN. «Aber so grosse Spinnweben habe ich noch nie in meinem Leben gesehen.»

abspielen

Video: watson/nico franzoni

Für die weissen Schleier sind Experten zufolge Streckerspinnen, die nicht grösser als zwei Zentimeter werden, verantwortlich. Das Phänomen führt Biologe Fotis Pergantis auf das Klima zurück. Demnach seien die Temperaturen und die Luftfeuchtigkeit derzeit ideal für Mücken und diese dienen den Spinnen als Nahrung.

«Es ist, als würden die Spinnen diese Bedingungen ausnutzen und eine Art Party feiern. Sie paaren sich, vermehren sich und schaffen eine neue Generation.»

Fotis Pergantis

Sobald es kälter wird, geht die Anzahl der Mücken zurück und dann verschwinden auch die Spinnen. Für die Menschen geht von ihnen keine Gefahr aus.

Noch mehr Spinnen:

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

98
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

139
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

48
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

48
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

2
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fumia Canero 21.09.2018 13:10
    Highlight Highlight Von wegen Albtraum: Wenn man sich vorstellt, wie viele Mücken die Spinnen fressen müssen, um genug Energie für die Fabrikation dieser Netze zu haben, um damit noch mehr Mücken zu fangen...
    Ein Albtraum wäre es, nur schon von einem Bruchteil all dieser Mücken gestochen zu werden.
    Danke für den guten Job liebe Spinnen!
  • ciaociao 21.09.2018 13:06
    Highlight Highlight ich mag die spinnenbilder. süsse racker. nur nicht wenn sie sich grinsend auf meine schultern setzen.

Hai frisst kleinen Hai im Zoo – vor den Augen der Besucher

Tja, fressen und gefressen werden, da ist die Natur unerbittlich und manchmal auch grausam.

Wie grausam, haben einige Besucher des Zoos im belgischen Antwerpen feststellen müssen.

In einem grossen Aquarium bewundern die Besucher die grossen und kleinen Fische in den verschiedensten Farben, als im Hintergrund ein Hai auftaucht – mit einem kleinerem Hai im Maul.

Zu sehen sind von dem kleinen Hai nur noch die Rücken-und die Schwanzflosse. Der Kopf ist schon im Schlund des Grösseren verschwunden. …

Artikel lesen
Link zum Artikel