International
Wissen

Die Weltkarte der Populisten 20189

Wo die wilden Populisten wohnen

29.10.2018, 19:3730.10.2018, 13:34
Lea Senn
Folge mir
Mehr «International»

Brasilien hat einen neuen Präsidenten. Jair Bolsonaro, der «Trump Brasiliens», ist reich, extrem streitbar – vor allem aber ist er ein ausgesprochener Populist. Laut Duden versuchen Populisten, «die Gunst der Massen mit opportunistischer Politik zu gewinnen». Stil, Würde, Menschenrechte – nichts bleibt für möglichst viele Wählerstimmen verschont. 

Lesenswert: Gegen diese Sprüche sind Trumps Verfehlungen ein Nasenwasser

Die Populisten, man findet sie nicht nur im rechten Spektrum, feiern weltweit Hochkonjunktur. Wir haben dazu eine Karte erstellt – berücksichtigt werden nur Länder, in denen man von einer mehr oder weniger intakten Demokratie ausgehen kann. Russland mit seiner, Zitat Putin, «gelenkten Demokratie» gehört zum Beispiel nicht dazu. 

Bild
karte: watson.ch

Bolsonaro könnte Brasiliens Präsident werden

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
49 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pana
29.10.2018 20:02registriert Juni 2015
"berücksichtigt werden nur Länder, in denen man von einer mehr oder weniger intakten Demokratie ausgehen kann. Russland mit seiner, Zitat Putin, «gelenkten Demokratie», gehört zum Beispiel nicht dazu."

Aber Venezuela schon? WTF..?
43616
Melden
Zum Kommentar
avatar
Oh Dae-su
29.10.2018 19:51registriert Mai 2017
Simbabwe oder Venezuela eine intakte Demokratie?
3539
Melden
Zum Kommentar
avatar
Eagle21
29.10.2018 22:34registriert Februar 2017
Ganz im Ernst: Ich finde den Begriff „Populisten“ populistisch. Es ist wirklich das Unwort unserer Zeit, weil es selber so viel vereinfacht. Wie oft treffe ich im Studium Leute, die sich mit nichts ausser Instagram und Snapchat beschäftigen und wohl nicht mal die 7 Bundesräte aufzählen können, sich aber im entscheidenden Moment dann doch zu Wort melden zu den „Populisten, die einfach alles vereinfachen, und so die einfachen Stimmbürger locker im Griff haben.“ Und genau eine solche Diagnose strotzt nur so von Unwissen und Vereinfachung. Darum: Bitte über Inhalte reden, nicht ueber Schlagworte.
11117
Melden
Zum Kommentar
49
Keine Ausschussvorsitze für Rechtsaussen-Fraktionen in EU-Parlament

Im Europaparlament werden die beiden Rechtsaussen-Fraktionen keine Ausschussvorsitzenden stellen. Sowohl das Bündnis um Ungarns Regierungschef Viktor Orban, die «Patrioten für Europa», als auch die Fraktion «Europa Souveräner Nationen» (ESN), in der die AfD stärkste Kraft ist, gingen bei der Postenverteilung leer aus, wie aus Angaben des Parlaments hervorgeht. Damit hat die in Brüssel und anderswo als «Cordon sanitaire» bezeichnete Brandmauer gegen rechts der proeuropäischen Fraktionen vorerst gehalten.

Zur Story