DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Strafvollzug

Strafanstalt Saxerriet: Häftling erhängt sich in Zelle



Ein 55-jähriger Mann hat sich am Mittwoch in seiner Zelle in der Strafanstalt Saxerriet SG erhängt. Er verbüsste seit dem 6. November eine Freiheitsstrafe wegen Vermögensdelikten und Körperverletzung. Die Staatsanwaltschaft St.Gallen hat eine Untersuchung eingeleitet.

Der Häftling sei am Mittwoch nicht zum Mittagessen im Speisesaal erschienen, teilte die St.Galler Kantonspolizei am Donnerstag mit. Bei der Kontrolle des Zimmers wurde der Mann gefunden, trotz sofortiger Reanimation konnte er nicht gerettet werden. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Opfer waren «wehrlose Babys»: Solothurner Staatsanwalt fordert 16,5 Jahre für den Vater

Vor dem Amtsgericht Dorneck-Thierstein SO haben am Donnerstag die Parteienvertreter das Wort. Der Staatsanwalt forderte für den knapp 35-jährigen Beschuldigten 16.5 Jahre Freiheitsentzug. Er soll sein erstes Baby erstickt und das zweite stark geschüttelt haben.

Der Staatsanwalt forderte eine Verurteilung des Schweizers wegen vorsätzlicher Tötung und mehrfachen Tötungsversuchs, eventuell schwerer Körperverletzung. Die Verteidigerin hält ihr Plädoyer am Nachmittag. Sie wird einen Freispruch …

Artikel lesen
Link zum Artikel