DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Meine Katzen haben ein dreibeiniges Hunde-Baby adoptiert. Seine Mama wollte ihn aufessen»

21.01.2016, 16:4221.01.2016, 17:04

Ale Oviedo erzählt auf «boredpanda» die traurig-schöne Geschichte von Nicolas. Sein Schicksal stand als Kleinster beim Wurf von insgesamt 8 Pitbull-Babys zu Beginn unter keinem guten Stern:

«Ich bin Nicolas zum ersten Mal begegnet, als er eine Woche alt war»

«Nicholas Mutter ass drei seiner Geschwister und war gerade dabei, ihn aufzuessen, als man ihn rettete»

«Leider hat sie da schon eine Pfote abgebissen, so dass man Nicolas keine gute Prognose stellen konnte» 

«Das war der Moment, als ich und meine Katzen sich um das kleine Ding gekümmert haben»

«Meine Katzen haben ihn gleich als einen der ihren adoptiert»

«Ich fütterte ihn jede 3 Stunden und habe seinen Verband täglich gewechselt»

«Die Miezen kümmern sich auch vorbildlich um ihn»

«Am Schluss wird immer gekuschelt»

Zum Glück ist Nicolas dank intensiver Pflege von mir meinen Katzen und meinen anderen Hunden zu einem wundervollem Hund herangewachsen!

(syl, via boredpanda)

44 Gründe, warum Hund und Katz eben doch zusammen gehören

1 / 46
44 Gründe, warum Hund und Katz eben doch zusammen gehören
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hier gibts 27 grossartige Tierbilder – und du lernst auch noch was!

Cute News, everyone!

Zur Story