Kinder
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beifang

Mit diesem Streich kriegen hilfsbereite Passanten den Schreck ihres Lebens. Und Sie auch, versprochen

Letzte Woche haben wir die kühne Behauptung aufgestellt, dass mit einem Video, in dem ein junger Mann seinen «Freund» in Angst und Schrecken versetzt, die Schmerzgrenze erreicht sei.

Nun ist dieses grauenhafte Video aufgetaucht – und belehrt uns eines Besseren.

(lue)



Das könnte dich auch interessieren:

Fazit nach Frauenstreik: Hunderttausende Menschen protestierten für Gleichstellung

Link zum Artikel

«Er hat nicht unrecht» – das sagt Christoph Blocher zu SVP-Glarners Handy-Terror

Link zum Artikel

Du willst dein Handy sicherer machen? Dann solltest du diese 10 Regeln kennen

Link zum Artikel

FCB-Sportchef Streller tritt mit emotionalem SMS zurück: «Es bricht mir s’Herz»

Link zum Artikel

Trump hat sich im Persischen Golf verzockt

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Preisgeld-Vergleich: So viel mehr kassieren Männer im Sport als Frauen

Link zum Artikel

14 Gründe, warum die Frauen heute streiken

Link zum Artikel

«Das stimmt einfach nicht» – Martullo-Blocher wird in der «Arena» vorgeführt

Link zum Artikel

Nach Handy-Terror: Betroffene Mutter rechnet mit SVP-Glarner ab – und wie

Link zum Artikel

Trump setzte Kopfgeld auf unschuldige Schwarze aus – jetzt melden sie sich zu Wort

Link zum Artikel

9 spannende Geisterstädte und ihre Geschichten

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

4 Gretchenfragen, die wir uns im «Krippen-Entwicklungsland» Schweiz stellen müssen

Wie viele Kita-Plätze braucht die Schweiz und wer soll dafür bezahlen? Darüber streitet derzeit die Politik. Verschiedene Studien bieten Anhaltspunkte, die bei einer Entscheidung helfen könnten.

Die Weichen in der Schweizer Familienpolitik werden gerade neu gestellt: Das Parlament streitet darüber, ob das Förderprogramm für neue Krippenplätze nächstes Jahr gestoppt werden soll.

Gleichzeitig gibt es Bestrebungen, die Eltern bei den Krippenkosten zu entlasten. Wie der Tages-Anzeiger berichtet, wälzt der Arbeitgeberverband Pläne, wonach die öffentliche Hand mehr an die Betreuung der Kleinsten bezahlen soll. Derzeit versucht der Verband, die grossen Parteien ins Boot zu holen.

Der …

Artikel lesen
Link zum Artikel