DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

IS-Vormarsch

US-Flugzeuge bombardieren neun IS-Stellungen bei Kobane



TOPSHOTS
Smoke rises from an airstrike on the outskirts of the Syrian town of Ain al-Arab, known as Kobane by the Kurds, as seen from the Turkish-Syrian border, in the southeastern Turkisk village of Mursitpinar, Sanliurfa province, on October 9, 2014. Advancing Islamic State (IS) fighters seized control of a third of the Syrian border town of Kobane on October 9, as Turkey rejected sending in troops on its own against the jihadists. Despite intensified US-led air strikes, IS militants captured more ground in overnight fighting that left dozens dead, as calls grew for ground action to support Kobane's beleaguered Kurdish defenders. AFP PHOTO / ARIS MESSINIS

Eine IS-Stellung bei Kobane wird von einer US-Rakete getroffen. Bild: AFP

Die USA haben am Donnerstag neun Luftangriffe gegen Stellungen der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) nahe der umkämpften nordsyrischen Stadt Kobane geflogen. Wie das Zentralkommando des US-Militärs mitteilte, galten sechs Luftschläge Zielen südlich von Kobane.

Drei weitere richteten sich gegen IS-Stellungen nördlich der Stadt an der syrisch-türkischen Grenze. Südlich der Stadt seien zwei von IS-Kämpfern besetzte Gebäude sowie ein Panzer und ein schweres Maschinengewehr zerstört worden, hiess es. Eine Kampfstellung des IS sei von den Bombern beschädigt, eine kleinere sowie eine grössere IS-Einheit getroffen worden.

IS-Einheiten belagern unter anderem die Stadt Kobane im Norden Syriens, die an der Grenze zur Türkei liegt. Eine internationale Militärallianz unter Führung der USA fliegt seit Wochen Luftangriffe auf mutmassliche Stellungen des IS im Irak und in Syrien. (sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Die Ungeimpften lassen uns im Stich»: Nun reden auch Republikaner Klartext

Bei den Corona-Impfungen werden die USA vom Vorbild zum Sorgenkind. Gleichzeitig nehmen die Hospitalisierungen stark zu. Selbst republikanischen Politikern wird es mulmig.

Am ersten Arbeitstag verkündete US-Präsident Joe Biden ein vermeintlich ambitioniertes Ziel: In seinen ersten 100 Amtstagen sollten in den USA eine Million Menschen pro Tag gegen das Coronavirus geimpft werden. In der Realität wurde die Vorgabe weit übertroffen: Auf dem Höhepunkt der Kampagne waren es bis zu drei Millionen Impfungen täglich.

>> Coronavirus: Alle News im Liveticker

Die USA schienen auf bestem Weg, die Corona-Pandemie zu besiegen. In immer mehr Bundesstaaten wurden die …

Artikel lesen
Link zum Artikel