Leben
Blogs

Hier, 1 Weihnachtsbrief für euch, liebe User:innen!

Bild
bild: shutterstock / watson
Emma Amour

Hier, 1 Weihnachtsbrief für euch, liebe Userinnen und User!

In zwei Tagen ist Weihnachten. An Weihnachten soll man die Wahrheit sagen, habe ich bei «Love Actually» gelernt. Also machen wir jetzt true talk, liebe Leute.
22.12.2023, 09:5722.12.2023, 10:00
Folge mir
Mehr «Leben»

Liebe Lieblingsuser:innen,

Zuerst einmal: U schön, dass ihr hier seid. Und das, obwohl sich ja der ein oder andere schampar aufregt, wenn sie/er meine Texte liest. Vor allem die, in denen es um Sex geht.

Sex. Sex. Sex.

Sorry.

Eigentlich bin ich in the name of love hier. Ich will DANKE sagen. Danke, dass ihr da seid. Dass ihr lest. Dass ihr kommentiert. Dass ihr flirtet. Dass ihr euch im real life trefft. Dass ihr im real life Sex habt. Also untereinander. Menschen aus der Kommentarspalte.*

Ihr seid die, die mit mir mitfiebern. Ihr seid die, die mich loben, rügen, tadeln, feiern, mal auf Händen tragen, mal mit Pauken, Trompeten und Fäusten auf mich losgehen. Ihr dürft das. Ihr seid quasi Familie, Freunde, Weggefährt:innen.

Auch wenn ihr hie und da mit mir schimpft (SEX!), gehört ein grosser Teil meines Herzens euch.

Ich finde, wir hatten ein gutes Jahr. Viel Aufregung, viel Herzklopfen, viel Unsicherheit, grosse Fragen, grosse Abenteuer, Streit, Sex (!) und ein bisschen Fremdknutschen.

Schaue ich aufs nächste Jahr, freue ich mich. Irgendwie ist alles offen. Vielleicht heirate ich doch noch. Oder bekomme ein lustiges Kind. Oder trenne mich. Wobei nein. Das will ich nicht. Dann ziehe ich eher in ein Haus voller Polyamorie lebenden Menschen, die Sandro und ich dann alle auch lieben.

Oder ich werde Privatdetektivin.

Oder oh, Michael Steiner verfilmt endlich diese Kolumne. Und ihr spielt alle euch selber. Jemand muss mich spielen. Sommersprosse? Frieda? Frau Kanone? M. mit Stil? Die Raupe? Ich bin für die Raupe.

Dann brauchen wir noch einen Sandro. Hoi Bratwurst. Oder Waldorf?

Oder wir nehmen Tigerchen und Bambusbjörn als Emma und Sandro?

Ich selber spiele Gawayn. Oder Frau Fischer.

lily.mcclean ist Cleo.

Eine Drehbuchautorin brauchen wir nicht, sehr geehrter Herr Steiner. Die besten Geschichten schreibt das Leben selber.

Ich freue mich drauf. Und auf euch. Ich bleibe nämlich hier. Und feire weiterhin mit euch die schönen und weniger schönen Facetten meines Lebens.

Ich wünsche euch von Herzen schöne Festtage, einen krassen Rutsch ins neue Jahr. Enorm viel Spass, Geld, Fame. Liebe, Gesundheit, Sex. Tolle Jobs, viele Lacher. Beste Freunde. Wohlwollende Familie. Self love. Tolles Essen, viele Drinks, geile Partys. Grandiose Dates. Oder weiterhin harmonische lange Beziehungen ohne Sexflaute. Und wenn mit, dann dass ihr darüber lachen – und dann vögeln – könnt.

Zugegeben, hie und da verstehe ich euch nicht . Ein Fakt, der meine Liebe zu euch nicht schmälert. Drum hier schwarz auf weiss und offiziell und nicht nur weil jetzt dann Weihnachten ist:

Spätestens wenn ich abends ins Bett gehe, liebe ich euch from the botton of my heart.

Apropos Liebe: Sandro, du Nervensäge, du bist das Beste, das mir vor tausend Jahren passiert ist. Du bist das Beste, das mir die nächsten tausend Jahre passieren kann. Du bist mein Daheim. Du bist mein bester Freund. Mein bester Lover. Du bist mein Team. Sandro, du bist alles, das ich brauche. Und du bist alles, das ich will. Du bist, was ich unter glücklich sein verstehe. Danke, dass wir gemeinsam frei sein können. Es bedeutet mir die Welt. Du bedeutest mir die Welt. Meine Welt.

From Emma with love

*Hat mir eine sehr gut unterrichtete Quelle verraten

Diese Cartoons über die Liebe sind schön und traurig zugleich

1 / 16
Diese Cartoons über die Liebe sind schön und traurig zugleich
bild: guadascribbles

Auf Facebook teilenAuf X teilen

«Die Menschheit stirbt aus, weil wir zu dumm zum Daten sind»

Video: watson/Sabeth Vela, Emily Engkent
Bild
bild: watson
Emma Amour ist ...
... mittlerweile 40 Jahre alt, hat es nach tausend Jahren des Hin und Hers tatsächlich geschafft, eine Beziehung mit Suff-SMS-Sandro nicht nur einzugehen, sondern sie sogar mehr oder weniger stabil zu führen! Emma wohnt im Zürcher Kreis 5 (wahrscheinlich für immer) und Sandro im Kreis 3. Zusammenziehen wollen sie nicht, aber sag niemals nie – ausser zu seinem Bierdosenberg, dazu sagt Emma ganz klar «nie in meiner Hütte». In diesem Blog nimmt euch Emma mit in ihr Beziehungsleben und plaudert alles aus, selbst die schlechten Seiten – wohl wissend, dass Sandro mitliest. I love you, SSMSS! Also lehnt euch zurück und geniesst die etwas *erwachsenere Emma!

*Ein bisschen Spass, ihr wisst schon …!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
152 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Ironiker
22.12.2023 11:43registriert Juli 2018
Ich spiele den, der immer wieder mal kommentiert, aber nie von jemandem erwähnt wird!
943
Melden
Zum Kommentar
avatar
Glen_Miller
22.12.2023 12:39registriert Januar 2020
"Oder bekomme ein lustiges Kind. " Kind?!? Keine Kartoffel?!?
PS: Will ja nicht zu viel verraten, aber ich denke - Emma ist schwanger...
433
Melden
Zum Kommentar
avatar
olmabrotwurschtmitbürli #wurstkäseszenario
22.12.2023 10:32registriert Juni 2017
Geschätzte Emma

Wie Du weisst, arbeite ich seit Jahren daran, die Rolle von Sandro einzunehmen.

Ich wünsche Euch tolle Festtage!
413
Melden
Zum Kommentar
152
Nicht Pimmel. Polyamorie!
Ich dachte immer, ich sei gefeit vor Gesprächen über unkonventionelle Beziehungsformen. Falsch. Sie sind aktuell der Kern jeder Diskussion.

Es ist ja nicht so, dass das Miteinander immer nur einfach ist, wenn man gegen ein offizielles Miteinander ist.

Zur Story