Leben
Film

«Terminator» und «Joker»: Neue Trailer versprechen ganz grosses Kino

Neue Trailer zu «Terminator» und «Joker» versprechen grosses Herbst-Kino

30.08.2019, 12:0530.08.2019, 15:34
Mehr «Leben»

Die Feriensaison ist vorbei, und damit wird auch in den Kinos die Herbstsaison eingeläutet. Entsprechend viele Studios heben sich ihre Blockbuster für diese Zeit auf. Einer dieser Filme ist «Terminator: Dark Fate», der am 24. Oktober startet. Bereits der erste Trailer im Mai liess Fans hoffen, dass die Reihe nun endlich wieder auf Kurs gebracht wird. Dafür spricht, dass «Terminator»-Vater James Cameron wieder an Bord ist und als Produzent bei kreativen Prozessen mitreden kann.

Nun wurde ein zweiter Trailer veröffentlicht, der erstmals etwas über die Handlung des sechsten «Terminator»-Teils verrät.

«Joker» als Charakterstudie über einen Comic-Bösewicht

Ebenfalls einen neuen Trailer gab es diese Woche zum DC-Film «Joker». Dieser porträtiert den gleichnamigen Bösewicht aus dem «Batman»-Universum und erinnert eher an eine Charakterstudie, denn an eine herkömmliche Comic-Verfilmung. Entsprechend war am Entstehungsprozess auch Meisterregisseur Martin Scorsese beteiligt. Charakter-Darsteller Joaquin Phoenix mimt den titelgebenden Joker, während ihm unter anderem Zazie Beetz und Robert De Niro zur Seite stehen.

Regisseur Todd Phillips sagte im Vorfeld, dass «Joker» keine Adaption einer der bisherigen Comics sei, sondern eine völlig neue Geschichte. Auch habe man das Drehbuch von Anfang an mit Joaquin Phoenix als Darsteller im Hinterkopf geschrieben. Das könnte sich auszahlen, denn schon jetzt sind sich viele User in den sozialen Medien sicher, dass Phoenix mit seiner intensiven Darstellung den Oscar holen wird. Ob der Film sein Versprechen wirklich halten kann, sehen wir ab dem 10. Oktober. (pls)

Orakeln wir ein bisschen: Wird Joaquin Phoenix den Oscar als bester Hauptdarsteller holen?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Schweizer Studenten enthüllen den Lieferroboter der Zukunft
1 / 16
Schweizer Studenten enthüllen den Lieferroboter der Zukunft
Angehende Ingenieure der ETH Zürich und Design-Studierende der Zürcher Hochschule der Künste (ZHdK) entwickeln gemeinsam den autonomen Lieferroboter Adero. Die Slideshow zeigt, wie er funktioniert. (alle Fotos © adero)
quelle: © adero
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wenn Superhelden texten ...
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
16 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
TanookiStormtrooper
30.08.2019 12:28registriert August 2015
Bei Terminator bleibe ich skeptisch, dazu war alles nach Teil 2 einfach zu schlecht.
Joker ist aber endlich mal wieder was interessantes. Nach dem schrecklichen Jared Leto Joker aus Suicide Squad endlich mal was vernünftiges.
1087
Melden
Zum Kommentar
avatar
Purscht
30.08.2019 14:09registriert Oktober 2017
Joaquin Phoenix ist eine ausgezeichnete Wahl!
562
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hardy18
30.08.2019 13:03registriert Oktober 2015
Alle werden älter, ausser Arnold 😄
436
Melden
Zum Kommentar
16
SVP-Friedli in «Arena»: «Gesellschaft ist auf Binarität aufgebaut und das soll so bleiben»
Die Debatte um non-binäre Personen ging in der «Arena» in die nächste Runde. Die Befürwortenden argumentierten, Anerkennung führe zu weniger Diskriminierung. Ganz anders sahen es die Gegnerinnen. Die Gesellschaft sei noch nicht bereit für ein drittes Geschlecht.

Das waren nach der Rückkehr mit die ersten Worte von Nemo auf Schweizer Boden, geäussert einen Tag nach dem sensationellen Gewinn des Eurovision Song Contest in Malmö.

Zur Story