Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
The Irishman

Ja wer ist denn das? Etwa ein junger Robert De Niro? Bild: Netflix

200 Millionen für einen Mafia-Film! Hier ist der Trailer zu Netflix' «The Irishman»



Es ist das wohl ambitionierteste Projekt von Netflix, seit der Streaming-Dienst eigene Filme produziert: «The Irishman» von Kultregisseur Martin Scorsese. Für das Megaprojekt hat Scorsese einen Cast versammelt, der bereits einiges an «Mafia-Erfahrung» mitbringt:

Für Scorsese ist es ein Traumprojekt, das bisher aber kein Studio finanzieren wollte. Gründe dafür dürften die immensen Kosten für den Mafiafilm gewesen sein. Nach Schätzungen benötigte Scorsese ein Budget von rund 160 Millionen Dollar. Laut dem Branchenblatt «Deadline» soll Netflix sogar bis zu 200 Millionen locker gemacht haben. Zum Vergleich: Der beinahe komplett im Computer entstandene «Avatar» kostete 231 Millionen.

Trailer:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck Home

Die Gründe für die hohen Kosten sind die aufwendigen visuellen Effekte, die bei «The Irishman» zum Einsatz kommen. Da die Geschichte in verschiedenen, zeitlichen Epochen spielt, sollen wir De Niro, Al Pacino und Pesci im Alter von 30, 50 und 70 Jahren zu sehen bekommen. Dafür werden die Schauspieler in einem aufwändigen Verfahren per Computer digital verjüngt.

Darum geht es im Film

«Ich höre, du streichst Häuser?» Mit diesem Satz wird in Mafiakreisen die Ermordung von Feinden in Auftrag gegeben. Und genau darin ist Frank «The Irishman» Sheeran der Beste. Über die Jahre steigt Frank trotz seiner Abstammung in der italienischen Mafia immer weiter auf. Dabei entwickelt sich zwischen ihm und dem Mafiakollegen Jimmy Hoffa eine tiefe Freundschaft. Doch dann übermittelt ihm sein Boss den nächsten Auftragsmord: Jimmy Hoffa.

Netflix will endlich den begehrtesten Oscar

Netflix will mit «The Irishman» bei den Oscars so richtig abräumen. Zwar hat der Streaming-Dienst in diesem Jahr mit «Roma» vier Oscars in wichtigen Kategorien gewonnen, doch das Goldmännlein für den besten Film blieb Netflix verwehrt. Das soll Martin Scorsese mit «The Irishman» nun endlich berichtigen.

Damit der Film überhaupt ins Oscar-Rennen gehen darf, muss er in mindestens einem Kino in Los Angeles gezeigt werden. Netflix geht aber noch einen Schritt weiter und plant wohl, den Film weltweit in ausgewählten Städten in die Kinos zu bringen. Es gibt durchaus Chancen, dass auch die Schweiz davon profitiert. Schon der Oscar-Gewinner «Roma» lief hierzulande in einigen Kinos. (pls)

History Porn Teil XL: Geschichte in 26 Wahnsinns-Bildern

Wie der Drogenbaron Escobar den Tourismus ankurbelt

Play Icon

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

«Alf»-Serienvater Max Wright, alias Willie Tanner, ist tot

Link zum Artikel

«Breaking Bad»-Reunion? Bryan Cranston und Aaron Paul schüren Gerüchte

Link zum Artikel

7 eher unbekannte Serien, die du neu in der Schweiz streamen kannst

Link zum Artikel

«Harry Potter: Wizards Unite» – Meine Fan-Diagnose: Kacke.

Link zum Artikel

Hier reagieren die ersten Kritiker auf «Spider-Man: Far From Home»

Link zum Artikel

Lady Gaga und Bradley Cooper – ihr Liebesdrama hat schon 5 Akte und viele Enden

Link zum Artikel

21 Filme, die an den Kinokassen so richtig richtig übel gefloppt sind

Link zum Artikel

Amazon expandiert mit «Gratis-Netflix» nach Europa – auch in die Schweiz?

Link zum Artikel

Hollywood in der Krise – gleich zwei Blockbuster mit Marvel-Stars floppen

Link zum Artikel

Sky Schweiz verwendet «Piraten»-Untertitel und fliegt auf

Link zum Artikel

Dank dieser Webseite musst du nie wieder Filme gucken, in denen Hunde sterben

Link zum Artikel

«Unmoralische Szenen»: Die neue Netflix-Serie «Dschinn» verärgert Jordanien

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Neuer Film von «Game of Thrones»-Star stürzt an den Kinokassen brutal ab

Link zum Artikel

Die Kultserie «Chip & Chap» kriegt ein Remake – und das sieht einfach nur zum 🤮 aus

Link zum Artikel

Magisches Video beweist: «Dobby» aus «Harry Potter» lebt!

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Die hässigste Ente der Welt wird 85 – herzlichen Glückwunsch Donald Duck!

Link zum Artikel

So würde es aussehen, wenn sich Disney-Prinzessinnen realistisch verhalten würden

Link zum Artikel

Dieses alternative Ende von «Game of Thrones» lässt die Fan-Herzen hüpfen. Auch deines?

Link zum Artikel

Alan Arkin erhält mit 85 Jahren einen Hollywood-Stern

Link zum Artikel

Netflix tüftelt an neuer Benutzeroberfläche und guckt dafür bei Instagram ab

Link zum Artikel

Ich bin ein Serienmuffel – aber die 5. Staffel «Black Mirror» könnte das ändern

Link zum Artikel

Netflix macht «Magic: The Gathering» zur Serie – und holt sich Verstärkung von Marvel

Link zum Artikel

«How to Sell Drugs Online (Fast)» bei Netflix: Und plötzlich steht der Dealer in der Tür

Link zum Artikel

Russen zuerst auf dem Mond? Apple zeigt Trailer zu seiner ersten Streaming-Serie

Link zum Artikel

Der neue «Rambo»-Trailer ist wie «Kevin – Allein zu Haus» – 5 Beweise

Link zum Artikel

Diese sehenswerte Serie zeigt den Horror eines Super-GAUs

Link zum Artikel

«Haus des Geldes» geht in Staffel 3 – und Netflix zeigt uns das neue Gangster-Team

Link zum Artikel

Diese 7 Filme und Serien kannst du neu in der Schweiz streamen

Link zum Artikel

7 Serien, die das Erbe von «Game of Thrones» antreten wollen

Link zum Artikel

James Cameron bringt «Terminator» zurück. Hier ist der erste Trailer

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme im Finale von «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Quentin Tarantino über seinen 9. Streifen: «In diesem Film steckt meine Karriere»

Link zum Artikel

8 der schockierendsten Momente aus 8 Staffeln «Game of Thrones»

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Ein schnelles Ende für einen langen Abschied

Link zum Artikel

Erster Trailer zur 3. Staffel «Westworld» bringt Neuerung und «Breaking Bad»-Star

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum «Game of Thrones»–Finale

Link zum Artikel

7 Fragen, die in der letzten (!!!) Folge von «Game of Thrones» beantwortet werden müssen

Link zum Artikel

Der wahre Held von «Game of Thrones» ist ein Statist, der mehrfach stirbt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

10
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Statler 02.08.2019 15:04
    Highlight Highlight Gott sieht das Bild schlecht aus. Hat mit dem jungen De Niro nicht viel gemeinsam, steckt aber tieeef im Uncanny Valley.

    Sieht irgendwie wie eine abverheite CGI-Version von Tommy Lee Jones und Robert De Niro.

    Wenn das mal gutgeht…
  • Team Insomnia 31.07.2019 18:48
    Highlight Highlight Falls der Film - dann irgendwann mal - in ausgewählten Kinos in der Schweiz gezeigt werden sollte, wäre es lieb von euch wenn ihr uns eine Liste veröffentlichen könntet in welchen Kinos er gezeigt wird.
    • Pascal Scherrer 31.07.2019 21:05
      Highlight Highlight Machen wir. 👍
    • Team Insomnia 31.07.2019 22:27
      Highlight Highlight @Herr Scherrer: 🤝
  • EhrenBratan. Hääää! 31.07.2019 18:17
    Highlight Highlight Da hol ich doch gleich meinen Schuhputzkasten raus! 😉
  • 1$ opinion 31.07.2019 18:01
    Highlight Highlight Boah, ich mag auf altgemachte Filme derart nicht, das verfälscht die Vergangenheit. Baut doch für das viele Geld einfach eine eigene Zeitmaschine und geht authentisch filmen oder nehmt die Zeitmaschine der Amis.
  • Olf 31.07.2019 17:25
    Highlight Highlight Roma war langweilig und beschissen, keine Ahnung warum dieser Film einen Oskar gewann. Ich hoffe dieser wird besser.
    • Mia_san_mia 31.07.2019 21:58
      Highlight Highlight Der wird ziemlich sicher besser...
  • R10 31.07.2019 17:10
    Highlight Highlight 😱😱😱
  • Oigen 31.07.2019 17:07
    Highlight Highlight
    😎 💪🤗

Im richtigen Leben hätten sich Anna und Valentin nie getroffen – willkommen bei «Clash»

Unter normalen Umständen hätten sich Anna Rosenwasser und Valentin Marjakaj nie getroffen. Sie LGBT-Aktivistin, er Natural Bodybuilder. In der ersten Folge der neuen Webserie «Clash» verlassen beide ihre Komfortzone – Folge 1 der neuen Webserie «Clash».

In der Webserie treffen jeweils zwei junge Persönlichkeiten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten: Jägerin auf Vegan Straight Edge, Rapper auf Opernsänger oder Bodybuilder auf LGBTQ-Aktivistin. Sie verbringen Zeit mit einem Gegenüber, das sie sonst nie treffen würden.

Hier siehst du die ungleichen Paare, die in den insgesamt acht Folgen aufeinander treffen:

Wir sehen es als eine unserer zentralen journalistischen Missionen, gesellschaftlich integrativ zu wirken und die …

Artikel lesen
Link zum Artikel