Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 7 Filme und Serien kannst du neu in der Schweiz streamen



Der Mai war an vielen Tagen überraschend kalt. Heiss ging es dafür bei den Streaming-Diensten zu und her. Netflix, Sky und Co. haben erneut einiges an Serien und Filme auf die Schweizer Streaming-User losgelassen. Wir stellen euch sieben Titel vor, die im Mai neu im Flatrate-Abo verfügbar wurden.

Serien

«What/If»

What/If whatif

Bild: Netflix

Verfügbar bei: Netflix
Neu aufgeschaltet: Staffel 1
Umfang insgesamt: 10 Episoden in einer Staffel

Das junge Ehepaar Sean und Lisa führt eine glückliche Beziehung, in der beide das vollste Vertrauen des jeweils anderen geniessen. Beruflich sieht es für Lisa allerdings schlecht aus, denn ihre Firma braucht dringend eine hohe Investition. Als sie kurz davor ist, aufzugeben, tritt die ruchlose Geschäftsfrau Anne Montgomery in ihr Leben. Diese macht Lisa ein unmoralisches Angebot: Sie ist bereit, Millionen in Lisas Unternehmen zu stecken, wenn sie dafür eine Nacht mit Sean verbringen darf.

Renée Zellwegers Karriere hat in den letzten Jahren eher etwas stagniert. Zwar war sie immer mal wieder in einem Film zu sehen, doch wirkliche Glanzlichter waren diese nicht. Nun versucht sich die Schauspielerin in einer aufwändigen Serienproduktion, die im Neo-Noir-Stil daherkommt. Die Serie hat die Kritiker bisher in zwei Lager gespalten: Entweder mag man «What/If» oder nicht. Das könnte auch der Grund sein, warum Netflix die Serie noch nicht vorzeitig verlängert hat.

Der Trailer zu «What/If»:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«Chernobyl»

Chernobyl Serie Tschernobyl

Bild: HBO

Verfügbar bei: Sky Show
Neu aufgeschaltet: Staffel 1
Umfang insgesamt: 5 Episoden in einer Staffel (Miniserie)

«Chernobyl» beleuchtet die wohl schlimmste Nuklearkatastrophe des 20. Jahrhunderts. Im Mittelpunkt stehen dabei die Menschen, welche unter Einsatz ihres eigenen Lebens versuchen, die Katastrophe einzudämmen. Ausserdem folgt die Handlung einer Untersuchungskomission, die feststellen soll, wie es zu der Katastrophe kommen konnte.

«Chernobyl» ist eine Koproduktion zwischen HBO und dem britischen Medienkonzern Sky. Die Serie wurde in Litauen und der Ukraine gedreht. Einige Szenen wurden sogar in Tschernobyl selbst aufgenommen. Bei Zuschauern als auch den Kritikern kam die Serie unglaublich gut an. Auf IMDb hält «Chernobyl» aktuell eine Wertung von 9.7, basierend auf fast 60'000 Stimmen, und liegt im Moment noch vor «Breaking Bad», die gemeinhin als die bis anhin beste Serie der TV-Geschichte gilt.

Der Trailer zu «Chernobyl»:

abspielen

Video: YouTube/HBO

«Undercover»

Undercover Netflix-Serie

Bild: Netflix

Verfügbar bei: Netflix
Neu aufgeschaltet: Staffel 1
Umfang insgesamt: 10 Episoden in einer Staffel

An der Grenze zu Belgien und der Niederlande liegt der kleine Ort Limburg. Hier hat es sich der Ecstasy vertickende Ferry Bouman gemütlich gemacht. Das Geschäft läuft gut, doch als auf dem Campingplatz neben Ferrys Privatchalet ein neues Ehepaar einzieht, wird er misstrauisch. Zurecht, denn die Neulinge Peter und Anouk sind eigentlich Undercover-Ermittler, die Ferrys endlich überführen wollen.

Die Belgier haben wieder einmal eine Krimiserie rausgehauen, die dieses Mal allerdings in Kooperation mit Netflix und ZDFneo entstand. Das Ergebnis ist eine Serie, die so sehr überzeugte, dass bereits eine zweite Staffel geordert wurde. Gelobt wurde von den Kritikern vor allem die Story, die trotz des generischen Titels, mit Raffinesse und schwarzem Humor überzeuge.

Der Trailer zu «Undercover»:

abspielen

Video: YouTube/faz

«Der Name der Rose»

Der Name der Rose Sky Serie

Bild: obs/Sky Deutschland

Verfügbar bei: Sky Show
Neu aufgeschaltet: Staffel 1
Umfang insgesamt: 8 Episoden in einer Staffel

Das Jahr 1327: der Orden der Franziskaner und der Vatikan befinden sich im Norden Italiens in einem Machtkampf. Um zu schlichten, wird der Mönch William von Baskerville, zusammen mit seinem Novizem Adson von Melk, zu einem Kloster geschickt. Dort soll er als Mediator zwischen den Fraktionen fungieren. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft werden William und Adson mit einer Mordserie im Umfeld des Klosters konfrontiert. Trotz der Brutalität der Morde entschliesst sich William, diese aufzuklären.

Der Name der Rose ist die Serien-Adaption des gleichnamigen Romans von Umberto Eco. Als Film ist der Stoff bereits 1986 mit Sean Connery in der Hauptrolle erschienen und geniesst bis heute (gruseligen) Kultstatus. In der Serie wird Connery von John Turturro beerbt, den viele wohl hauptsächlich als Jesus aus «The Big Lebowski» in Erinnerung haben dürften.

Der Trailer zu «Der Name der Rose»:

abspielen

Video: YouTube/Moviepilot Trailer

Filme

«See You Yesterday»

See you yesterday Netflix-Film

Bild: Netflix

Verfügbar bei: Netflix
Laufzeit: 87 Minuten

Claudette «CJ» Walker ist eine aufstrebende Erfinderin, die zusammen mit ihrem besten Freund Sebastian an der Idee einer Zeitmaschine tüftelt. Als ihr Bruder durch einen Justizirrtum erschossen wird, setzt sie ihre Theorie in die Tat um und baut zwei Zeitmaschinen. Zusammen mit Sebastian reist sie in die Vergangenheit, um ihren Bruder zu retten. Doch das Unterfangen stellt sie schnell vor ungeahnte Probleme.

Auf den ersten Blick scheint «See You Yesterday» ein Zeitreisefilm zu sein, wie man ihn schon oft gesehen hat. Allerdings versucht Regisseur und Drehbuchautor Stefon Bristol neue Wege zu gehen und vermischt Science-Fiction mit dem harten Alltag, dem Menschen – und insbesondere Afroamerikaner – sich immer wieder stellen müssen.

Der Trailer zu «See You Yesterday»:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck Home

«A Star Is Born»

A Star is Born

Bild: Warner Bros.

Verfügbar bei: Sky Show
Laufzeit: 134 Minuten

Jackson Maine, ein Star der Country-Musik, möchte der aufstrebenden aber noch unbekannten Ally helfen, endlich ihren Durchbruch zu schaffen. Er steht ihr als Mentor zur Seite und zwischen den beiden entwickeln sich bald auch Gefühle. Doch Jackson fängt nach und nach an, seine eigene Karriere zu sabotieren und kommt nur schwer damit klar, als Ally schliesslich berühmter wird als er.

«A Star Is Born» ist bereits das dritte Remake dieser Geschichte, die letztmals 1976 mit Barbra Streisand und Kris Kristofferson umgesetzt wurde. Beyoncé dürfte sich ganz schön ab dem oscarprämierten Film geärgert haben, denn die Rolle der Ally wurde zuerst ihr angeboten. Sie sei sogar die Wunschkandidatin von Hauptdarsteller Bradley Cooper gewesen, der mit dem Film sein Regiedebüt ablieferte.

Der Trailer zu «A Star Is Born»:

abspielen

Video: YouTube/KinoCheck

«The Man Who Feels No Pain»

The Man Who Feels No Pain

Bild: RSVP

Verfügbar bei: Netflix
Laufzeit: 132 Minuten

Der junge Mann Surya wurde ohne Schmerzrezeptoren geboren und fühlt dementsprechend keine Schmerzen. Dies nimmt er zum Anlass, um sich im Rahmen eines Kampfkunst-Wettbewerbs an 100 Männern zu rächen. Ihm zur Seite steht eine Kriegerin, die die Ehre ihres gefallenen Meisters wiederherstellen will.

Ein absolut verrückter Film aus Bollywood – aber im positiven Sinne. Der Film feierte auf dem Sundance Film Festival seine Premiere und überraschte die Kritiker und Zuschauer mit seiner absolut durchgeknallten Story. «The Man Who Feels No Pain» ist für alle, die sich ein trashiges Stück Film reinziehen wollen, ohne die Logik dabei zu hinterfragen.

Der Trailer zu «The Man Who Feels No Pain»:

abspielen

Video: YouTube/TIFF Trailers

Welche Filme und Serien hast du im Mai neu entdeckt? Schreib es uns in die Kommentarspalte!

Japanische Modestyles der 90er und 00er

Von wegen Netflix & Chill! So sieht es in Wirklichkeit aus

Play Icon

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

«How to Sell Drugs Online (Fast)» bei Netflix: Und plötzlich steht der Dealer in der Tür

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

James Cameron bringt «Terminator» zurück. Hier ist der erste Trailer

Link zum Artikel

Der neue «Rambo»-Trailer ist wie «Kevin – Allein zu Haus» – 5 Beweise

Link zum Artikel

Hollywood in der Krise – gleich zwei Blockbuster mit Marvel-Stars floppen

Link zum Artikel

Netflix tüftelt an neuer Benutzeroberfläche und guckt dafür bei Instagram ab

Link zum Artikel

Diese sehenswerte Serie zeigt den Horror eines Super-GAUs

Link zum Artikel

Alan Arkin erhält mit 85 Jahren einen Hollywood-Stern

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum «Game of Thrones»–Finale

Link zum Artikel

Dank dieser Webseite musst du nie wieder Filme gucken, in denen Hunde sterben

Link zum Artikel

Quentin Tarantino über seinen 9. Streifen: «In diesem Film steckt meine Karriere»

Link zum Artikel

Erster Trailer zur 3. Staffel «Westworld» bringt Neuerung und «Breaking Bad»-Star

Link zum Artikel

Hier reagieren die ersten Kritiker auf «Spider-Man: Far From Home»

Link zum Artikel

Der wahre Held von «Game of Thrones» ist ein Statist, der mehrfach stirbt

Link zum Artikel

Sky Schweiz verwendet «Piraten»-Untertitel und fliegt auf

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Ein schnelles Ende für einen langen Abschied

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

«Haus des Geldes» geht in Staffel 3 – und Netflix zeigt uns das neue Gangster-Team

Link zum Artikel

Magisches Video beweist: «Dobby» aus «Harry Potter» lebt!

Link zum Artikel

So würde es aussehen, wenn sich Disney-Prinzessinnen realistisch verhalten würden

Link zum Artikel

Russen zuerst auf dem Mond? Apple zeigt Trailer zu seiner ersten Streaming-Serie

Link zum Artikel

7 eher unbekannte Serien, die du neu in der Schweiz streamen kannst

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme im Finale von «Game of Thrones»

Link zum Artikel

«Alf»-Serienvater Max Wright, alias Willie Tanner, ist tot

Link zum Artikel

21 Filme, die an den Kinokassen so richtig richtig übel gefloppt sind

Link zum Artikel

«Breaking Bad»-Reunion? Bryan Cranston und Aaron Paul schüren Gerüchte

Link zum Artikel

Ich bin ein Serienmuffel – aber die 5. Staffel «Black Mirror» könnte das ändern

Link zum Artikel

«Harry Potter: Wizards Unite» – Meine Fan-Diagnose: Kacke.

Link zum Artikel

7 Fragen, die in der letzten (!!!) Folge von «Game of Thrones» beantwortet werden müssen

Link zum Artikel

8 der schockierendsten Momente aus 8 Staffeln «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Lady Gaga und Bradley Cooper – ihr Liebesdrama hat schon 5 Akte und viele Enden

Link zum Artikel

Die Kultserie «Chip & Chap» kriegt ein Remake – und das sieht einfach nur zum 🤮 aus

Link zum Artikel

«Unmoralische Szenen»: Die neue Netflix-Serie «Dschinn» verärgert Jordanien

Link zum Artikel

Amazon expandiert mit «Gratis-Netflix» nach Europa – auch in die Schweiz?

Link zum Artikel

Die hässigste Ente der Welt wird 85 – herzlichen Glückwunsch Donald Duck!

Link zum Artikel

Neuer Film von «Game of Thrones»-Star stürzt an den Kinokassen brutal ab

Link zum Artikel

Diese 7 Filme und Serien kannst du neu in der Schweiz streamen

Link zum Artikel

7 Serien, die das Erbe von «Game of Thrones» antreten wollen

Link zum Artikel

Dieses alternative Ende von «Game of Thrones» lässt die Fan-Herzen hüpfen. Auch deines?

Link zum Artikel

Netflix macht «Magic: The Gathering» zur Serie – und holt sich Verstärkung von Marvel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

37
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • virus.exe 29.05.2019 10:37
    Highlight Highlight Gestern mit Chernobyl begonnen und völlig fasziniert. Vieles erinnert mich an meinen Besuch der Zone im 2011. Der Gynäkologenstuhl der einen Szene stand damals im Hof des Krankenhauses als wir da waren.
    Absolute Guck-Empfehlung.
  • franzfifty 29.05.2019 10:15
    Highlight Highlight mich haben die 3 ersten folgen von Chernobyl regelrecht zerstoert! das ist weder ironisch noch sarkastisch gemeint. ob es sich so zugespielt hat, sei dahingestellt. aber wie diese leute leiden und ich das vom sofa aus einfach so sehe, das geht mir nicht gut den magen runter... brutal!
  • LaktoseintoleranterVeganerLGBT 29.05.2019 08:44
    Highlight Highlight Im Grunde lenkt diese seichte Unterhaltung die meisten Menschen davon ab ihr volles Potential auszuschöpfen.
    • 54er 29.05.2019 10:04
      Highlight Highlight Mimimimi

      Darf man also nicht mal mehr am Abend sich eine Serie auf Netflix anschauen ohne solche Bemerkungen?
    • LaktoseintoleranterVeganerLGBT 29.05.2019 10:57
      Highlight Highlight Willst du die blaue oder die rote Pille mein Sohn?
    • Frausowieso 29.05.2019 11:35
      Highlight Highlight und du schöpfst dein volles Potential aus, in dem du Artikel über seichte Unterhaltung kommentierst?
    Weitere Antworten anzeigen
  • maljian 28.05.2019 23:44
    Highlight Highlight See you yesterday find ich unglaublich gut.

    Das Ende bringt mich allerdings zur Weissglut (positiv) 😅

    Da der Film aber wirklich sehenswert ist, möchte ich nicht spoilern 😉
    • TheNormalGuy 29.05.2019 08:26
      Highlight Highlight Habe ihn gestern gesehen, war aber nicht begeistert. Hatte gute Ansätze aber alles in allem nicht wirklich gut.
  • Mira Bond 28.05.2019 23:44
    Highlight Highlight @Pascal Scherrer: Schon mal von myfilm.ch gehört ? Stream local?
    • Pascal Scherrer 29.05.2019 09:43
      Highlight Highlight Nein. Scheint mir auf den ersten Blick eine ähnliche Zuschauerschaft wie Filmingo.ch und artfilm.ch anzusprechen. (Die ebenfalls local sind 😉)

      Ich schau's mir gerne mal etwas genauer an.
  • lars but not least 28.05.2019 23:25
    Highlight Highlight Könntest du ein Inhaltsverzeichnis (wie Daniel Schurter bei seinen Tech-Artikeln) machen, damit man direkt zu seinem abonnierten Streaming-Anbieter kommt?
    • Pascal Scherrer 29.05.2019 09:53
      Highlight Highlight Und dann verpassen, was Spannendes auf den anderen Streaming-Diensten läuft? ;)

      Ich durchmische die verschiedenen Anbieter immer extra etwas, damit man auch mal was Neues entdecken kann.

      Man muss dafür auch nicht mehrere Abos gleichzeitig haben, man kann bei allen immer per Monatsende kündigen. Hat man erst einmal bei jedem ein Konto eingerichtet, ist es voll easy, zu switchen. Beispielsweise finde ich das Serienangebot bei Sky aktuell spannender als bei Netflix. Also schau ich aktuell da, danach evt. wieder Netflix.

      Ich werd' mir deinen Vorschlag aber trotzdem mal überlegen.
  • Daniel Caduff 28.05.2019 22:50
    Highlight Highlight Kleiner Schönheitsfehler: Im deutschsprachigen Raum läuft Undercover nicht auf Netflix (bzw. nur via VPN).

    Da ZDFneo Mitproduzent ist, findet man die Serie aber in der ZDF Mediathek.
    • Pascal Scherrer 29.05.2019 06:51
      Highlight Highlight Doch, in der Schweiz müsste Undercover exklusiv seit dem dritten Mai verfügbar sein. So steht es zumindest im Preview von Netflix.

      In Deutschland und Österreich ist es allerdings nicht via Netflix verfügbar, das ist korrekt.
    • Bits_and_More 29.05.2019 09:14
      Highlight Highlight Hab gerade nachgeschaut (29.05.2019 - 09:13), von Undercover ist nur der Trailer verfügbar auf Netflix Schweiz verfügbar.
    • Daniel Caduff 29.05.2019 09:24
      Highlight Highlight Auf Netflix findest Du nur den Trailer. Aber alle Folgen sind bei ZDF frei verfügbar:

      https://www.zdf.de/serien/undercover
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tabis N. 28.05.2019 21:32
    Highlight Highlight Bei mir (Netflix Schweiz) ist bei undercover erst der Trailer verfügbar.
    • Pascal Scherrer 29.05.2019 06:52
      Highlight Highlight Das ist seltsam. Die Serie sollte in der Schweiz seit dem 3. Mai verfügbar sein. (Nicht aber in DE und AUT).

      Ich klar das mal ab.
  • Stachanowist 28.05.2019 21:04
    Highlight Highlight "Auf IMDb hält «Chernobyl» aktuell eine Wertung von 9.7, basierend auf fast 60'000 Stimmen, und liegt im Moment noch vor «Breaking Bad», die gemeinhin als die bis anhin beste Serie der TV-Geschichte gilt."

    Finde Chernobyl auch hervorragend. Aber der Vergleich einer Serie, die über 62 Folgen eine extrem hohe IMDb-Wertung halten konnte mit einer, die dasselbe nur auf Kurzstrecke schaffen muss (Miniserie Chernobyl), hinkt doch etwas.
  • JaneDoe 28.05.2019 20:18
    Highlight Highlight What/if klingt ja ganz genau wie der Film mit Demi Moore. 🤔
    Benutzer Bild
  • TheRealSnakePlissken 28.05.2019 20:03
    Highlight Highlight Undercover - meines Erachtens auf gleichem Niveau wie „Die Brücke“. Uneingeschränkte Empfehlung👍👍👍
    • Grossmaul 28.05.2019 22:12
      Highlight Highlight Guter Tipp.
      Sorganorenkripomalmö fand ich super. Dagegen die Ami-Version mit Diane Kruger eher befremdlich.
    • HerrLich 29.05.2019 05:39
      Highlight Highlight Kann es sein, dass diese Serie noch nicht auf Deutsch raus ist?
      Ich kann nämlich auf Netflix nur den Trailer anschauen.
    • who cares? 29.05.2019 09:04
      Highlight Highlight Ich fand die Brücke der Hammer! Dann werde ich mir auch mal undercover reinziehen
    Weitere Antworten anzeigen
  • DaniSchmid 28.05.2019 19:58
    Highlight Highlight Chernobyl find ich super. Aber wieso haben die sowjetischen Apparatschiks, Wissenschaftler, Soldaten, Feuerwehrmänner und Mineure einen Akzent sie Hamlet und Queen Elizabeth? Schade... ich fände original russisch/ukrainisch mit Untertiteln viel authentischer.
    • OfficerFuzzyface 28.05.2019 21:12
      Highlight Highlight Die Schauspieler sollten möglichst natürlich miteinander reden, wenn das auch bsp heisst, dass einer einen irischen und einer einen amerikanischen Akzent hat. Schliesslich sei die Sprache für uns (und die Sowjets damals) alle im alltag nicht so relevant und jeder redet wie ihm der Schnabel gewachsen ist. Der Autor nimmt zu fast jeder Szene und der ganzen Recherche in einem super Podcast Stellung. Wenn du die Serie gut findest ist es auf jedenfalls empfehlenswert.
    • Provinzprinz 28.05.2019 21:25
      Highlight Highlight Das ist ein Detail... ich mag Historien Filme und Serien und Chernobyl ist meiner Meinung nach eine sehr akkurate Verfilmung der Geschehnisse, vor allem interessant für Leute die sich mal mit dem Thema intensiv auseinander gesetzt haben oder es noch wollen. Sehr glaubwürdige Besetzung (ausgenommen der perfekten englischen Vertonung) 10/10
    • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 28.05.2019 21:57
      Highlight Highlight @Officer: Sorry hab mich verklickt und geblitzt, das sollte ein Herz sein
      🤗🤗🤗🤗

Wenn Frauen über Autoren schreiben, wie sonst nur Männer über Autorinnen schreiben

Alles fing damit an, dass sich eine Journalistin über eine Rezension im «Tages-Anzeiger» aufregte. Darin schrieb ein älterer Mann über das Buch einer sehr jungen Frau. Vor allem aber schrieb er darüber, wie er das Aussehen besagter sehr junger Frau auf dem Foto im «New Yorker» empfand. Sie sehe darauf aus «wie ein aufgeschrecktes Reh mit sinnlichen Lippen».

Die Frau heisst Sally Rooney – sie ist 28 Jahre alt und eine mit Literatur-Preisen überhäufte Bestseller-Autorin aus Irland.

Aber anstatt in …

Artikel lesen
Link zum Artikel