Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Bran. Eine bis zur letzten GoT-Folge umstrittene Figur. bild: hbo

Dieses alternative Ende von «Game of Thrones» lässt die Fan-Herzen hüpfen. Auch deines?



Es ist eine Vermutung, eine Fantheorie, die da auf grossen Anklang bei den Zuschauern von «Game of Thrones» stösst.

Ein alternatives Ende beschäftigt sich mit der Theorie, dass Bran von Beginn der Serie der (heimliche) Bösewicht war, alle anderen manipuliert hat und Opfer gerne in Kauf genommen hat. Alles mit einem Ziel: König werden.

GoT-Spoiler Spoiler-Alarm

Das Ende von «Game of Thrones» fanden viele Serien-Fans nicht gut. Insbesondere die Wahl des Königs fiel bei den Zuschauern durch. Denn Bran Stark scheint nicht die beste Wahl für eine Regentschaft in Westeros.

Viele hätten an dieser Stelle lieber gesehen, dass der kleine Bruder von Sansa die wahre Gefahr für das Land ist.

Nun hat ein Fan aus einem Video der 8. Staffel von «Game of Thrones» ein alternatives Ende gebastelt – und diese Theorie kommt ziemlich gut an.

Voilà!

Das alternative Ende von «Game of Thrones» im Video:

Umfrage

Welches «Game of Thrones»-Ende gefällt dir besser?

  • Abstimmen

2,647

  • Das Original-Ende der Serien-Macher24%
  • Das alternative Ende des Fans47%
  • Keins von beiden 😏28%

(hd)

Wie findest du das alternative Ende von «Game of Thrones»? Schreib es uns in die Kommentare!

Die GoT-Stars mal ganz natürlich

Mit diesen 5 Strategien werdet ihr NIE MEHR gespoilert

Play Icon

Mehr zu «Game of Thrones»

Pervers, aggro und unwiderstehlich: Das sind die Ladys in «Game of Thrones»

Link zum Artikel

«Game of Thrones» als Hochglanz-Porno? Hier kommt der Trailer 😂

Link zum Artikel

«Game of Thrones» in den 90s, 80s oder 50s? So grossartig würde das Serien-Intro aussehen

Link zum Artikel

6 TV-Tabus von 1949 und 6 Nacktszenen aus «Game of Thrones» zum Vergleich

Link zum Artikel

Mit diesen 13 (recht absurden) «GoT»-Fanartikeln überbrückst du die Wartezeit

Link zum Artikel

In diesen 18 «Game of Thrones»-Szenen wurde mit Effekten getrickst, ohne dass du's gemerkt hast

Link zum Artikel

Endlich wissen wir, warum Jon Snow immer so traurig dreinschaut: Es liegt an seinem Stink-Mantel

Link zum Artikel

13 Beweise, dass Jon Snow alias Kit Harington auch lächeln kann

Link zum Artikel

11 Hinter-die-Kulissen-Gucker von «Game of Thrones» – ACHTUNG SPOILER FÜR STAFFELN 1-4 UND EIN BISSCHEN NACKTHEIT FÜR ALLE

Link zum Artikel

Hätten Sie diese 14 «Game of Thrones»-Schauspieler von ihren vorherigen Filmen erkannt?

Link zum Artikel

Warum ich bei der inzestuösen Vergewaltigung neben einer Leiche nicht wegschauen konnte

Link zum Artikel

Und der Emmy für die beste Serie des Jahres geht an … (Spoiler: Das Bild verrät es. Ups.)

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zappelbrox 08.06.2019 15:12
    Highlight Highlight wäre wohl zuviel des Plot-Twists gewesen...aber wenigstens hätte die Night King Geschichte nicht einfach so kommentarlos geendet...

    Viel schlimmer als Bran als Thronfolger fand ich jedoch den Jaime / Euron Showdown...es treffen sich zwei Männer am Strand. Tötet einer den Anderen - ah nein, doch, der Andere den Einen...¯\_(ツ)_/¯
  • PC Principal 08.06.2019 12:54
    Highlight Highlight Ich habe lieber ein vorhersehbares Ende, welches Sinn ergibt statt einen extremen Plot-Twist zum Schluss, welcher an den Haaren herbeigezogen wirkt. Deshalb ist mir das offizielle Ende lieber als das alternative
  • Basubonus 08.06.2019 12:48
    Highlight Highlight Nein
  • PC Principal 08.06.2019 12:44
    Highlight Highlight Bran ist ganz offensichlich die beste Wahl. Die Serie hat immer wieder gezeigt, ein Guter König ist einer, der gute und kluge Entscheidungen trifft. Wer wäre besser geignet als Bran? Hinzu kommt dass er sich nicht wie alle andern von der Macht korrumpieren lässt.

    Und wie Tyrion sagt, ist es eine echt gute Story.

    Dass Bran an die Macht kommt, war nicht wirklich überraschend, aber trotzdem gut. Es war klar, dass weder Jon noch Dany auf dem Thron sitzen würden, vielleicht wären noch Sansa oder Tyrion in Frage gekommen.
    • Juan_Son 08.06.2019 14:35
      Highlight Highlight Hat Bran denn jemals eine kluge Entscheidung in der ganzen Serie getroffen??? Der Hansel hat anscheinend ultrakrasse Fähigkeiten, aber stattdessen sitzt er einfach nur desillusioniert in seinem Stühlchen und tut nichts.

      Und die Stories von Jon, Arya, Dany, Tyrion sind mindestens genau so gut, wenn nicht besser. Und dennoch bleibt es idiotisch, den König auf Grund seiner Story auszuwählen...

    • Hallosager 08.06.2019 16:53
      Highlight Highlight @Juan: nun was hat der Dreiäugigerabe vor ihm geacht, als der Night King den Baum stürmte. Gar nichts, das waren alles die Kinder des Waldes und Hodor 🤷‍♂️🥺
      Von daher passt der "neue" Bran schon ziemlich gut. Leider geht das Business vor. HBO wäre für 10 Folgen zu haben gewesen, aber im Griff von Disney sind die Show-Runner eingeknickt. South Park hatte recht. Die Maus fi**ckt jeden 🤣
  • RichPurnell 08.06.2019 12:42
    Highlight Highlight Für diese Theorie hätte allerdings Bran ab Zerstörung Kings Landing bis Schluss in Danny gewargt bleiben müssen, da sie die Handlung nachher bekräftigt hat.
  • vpsq 08.06.2019 12:33
    Highlight Highlight Dieses alternative Ende wirkt für mich doch sehr gekünstelt und hätte wohl noch für mehr aufsehen gesorgt... Ich gehöre vielleicht zu denen, welche das originale Ende ganz gut fanden. Der Wahnsinn von Daenerys hat sich zum Beispiel schon sehr lange abgezeichnet und ist immer wieder mal ansatzweise zum Vorschein gekommen. Aber auch die anderen Charakteren haben doch ein sinnvolles, wenn auch zum Teil unvorhergesehenes Ende gefunden.. Für mich hat die Serie bis zum Schluss gepasst.. :)
    • Thecaptainsolo 08.06.2019 12:45
      Highlight Highlight Sehe ich genau so schön bin ich nicht allein ;) ich weiss eh nicht was alle mit diesem nachtkönig haben für mich war er ein gefährlicher nebencharakter aber eben auch nicht mehr... und was an diesem alternativen ende mit einem unlogisch bösen bran so toll sein soll erschliesst sich mir nicht
    • Juan_Son 08.06.2019 14:26
      Highlight Highlight Wo haben die Charaktere bitte ein sinnvolles Ende gefunden?!?!

      Jaime's Entwicklung aus 7 Staffeln wird einfach mal komplett über den Haufen geworfen, sehr sinnvoll.

      Der Gefangene Tyrion entscheidet mal kurzerhand wer der neue König wird, klar ergibt Sinn "als Gefangener"!!!

      Das Jon ein Targaryen ist und Anspruch auf den Thron hätte, haben scheinbar auch alle vergessen, natürlich auch das ergibt Sinn.

      Und so könnte man noch mit Greyworm, den Dothraki, Dany, Nighking etc. fortfahren.
    • Hallosager 08.06.2019 17:03
      Highlight Highlight @Juan: Nun zu Jamie. Hast du noch nie jemanden so sehr geliebt, dass du alles für diese Person gemacht hättest. ❤️
      Mit diesem Gefühl im Herzen, trifft Mann besonders dumme Entscheidungen.

      Tyrion ist nur ein Gefangener in den Augen von Grauer Wurm. Für die meisten anderen vor Ort, ist er ein Vertrauter oder Unbekannter.

      Und Jon gehört in den Wahren Norden. Also an die Mauer und darüber hinaus.

      Alle in der Runde haben den Grauen der Kriege um die Trohnfolge hautnah miterlebt. Wieso diesen Wahn weiterführen? Wir haben die Monarchie auch irgendwann mal abgeschafft 🤷‍♂️

Diese sehenswerte Serie zeigt den Horror eines Super-GAUs

Die HBO-Produktion «Chernobyl» rekonstruiert in verstörenden Bildern die grösste Nuklearkatastrophe der Geschichte. Im Zentrum: die Betroffenen.

Aus dem Schlaf gerissen von unermüdlich schrillenden Sirenen hat sich eine Menschengruppe auf der Brücke am Stadtrand von Pripjat versammelt und blickt auf die Flammen am Horizont. Rauchschwaden durchziehen den nächtlichen Himmel, Ascheflocken rieseln auf die Schaulustigen herab.

Diese scheint das infernale Schauspiel aber nicht weiter zu beunruhigen. Es ist beinahe Morgen in Pripjat, doch dämmert den Anwesenden noch nicht, welche Tragödie sich gerade vor ihren Augen abspielt. «Aber schön …

Artikel lesen
Link zum Artikel