Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar

7 Filme, die leider gar nicht gut gealtert sind

Toni Lukic / watson.de



Manche Filme haben keinen Erfolg bei ihrem Erscheinen, doch weil sie so gut sind, erkennen wir ihr Genie im Nachhinein.

Und es gibt Streifen, die wir mal als «gelungen» in unserem Kleinhirn abspeicherten, die allerdings über die Jahre hinweg sehr schlecht gealtert sind. Hier sind einige Beispiele:

«Avatar» – Pocahontas, nur in blau

Bild

«Avatar» ist immer noch der erfolgreichste Film aller Zeiten, hauptsächlich dadurch, dass es der erste Streifen mit 3D-Technik war. Weil die blauen Riesenmenschen auf fliegenden Viechern und die Hightech-Helikopter uns um die Ohren schwirrten, konnten wir nicht darauf achten, wie schlecht dieser Film eigentlich ist.

Das Drehbuch ist im Prinzip eine lang gestreckte Adaption der «Pocahontas»-Geschichte. Die Schauspielerleistung ist nicht der Rede Wert und wir haben null emotionalen Bezug zu den Charakteren.

Oder wie hiess nochmal der weibliche Hauptcharakter?

Avatar Film

Bild: 20th Century Fox

«Avatar» war zum Zeitpunkt seines Erscheinens genau das Richtige, doch mehr auch nicht.

Bitter, dass Schöpfer James Cameron ganze vier Nachfolger über die nächsten zehn Jahre ins Kino bringen wird. Uns graut es schon vor der Marketing-Walze, die auf uns zurollt. Denn die wird sowas von nötig sein, um das «Avatar»-Franchise wieder zum Leben zu erwecken.

«Indiana Jones und der Tempel des Todes» – selbst Spielberg schämte sich

Indiana Jones

Bild: Paramount

«Indiana Jones und der Tempel des Todes» war der zweite Film in der Indiana-Jones-Reihe. 1989 war es die absolut perfekte Abenteuer-Unterhaltung, mit einer rasanten Szene nach der anderen. Leider ist der Film durchsetzt mit einer chauvinistischen und rassistischen Grundhaltung.

Das stereotypische Porträt indischer Kultur ist so übel, dass Verantwortliche nach Lesen des Skripts den Film nicht in Indien filmen liessen. Er wurde später auf dem Subkontinent sogar verboten.

Diese Inder, was die für verrückte Sachen essen...

abspielen

Video: YouTube/Angra Miao

Steven Spielberg war im Nachhinein auch nicht glücklich mit dem zweiten Teil der Saga und erklärte, dass das einzig Gute daran war, dass er seine spätere Frau Kate Capshaw beim Drehen kennen lernte.

«Ocean’s Eleven» – Clooneys elf Jungs und ein Preis

Bild

Bild: Warner Bros.

«Ocean’s Eleven» ist bei vielen auf der Liste der Lieblingsfilme. Der Film hat Charakter, Style, Tempo und extrem viele ikonische Szenen. Was dem Streifen aber fehlt, ist eine würdevolle Präsentation von Frauen. Zum einen ist keiner der elf Gauner-Komplizen weiblich. Die einzige Frau des Films, Tess (gespielt von Julia Roberts), ist der Preis zweier konkurrierender Männer.

The Grand Prize: Geld und eine Frau

Ocean's 11

Bild: Paramount Pictures

Sie selbst hat keine Agenda, ist lediglich ein Objekt. Sie verlässt Terry nur, weil der sich fürs Geld statt für sie entscheidet, und nicht, weil er ein kontrollsüchtiger Vollarsch ist. Stattdessen kommt sie wieder mit Danny (George Clooney) zusammen, obwohl er ein chronischer Lügner und Krimineller ist.

Der Film setzt auf die fälschliche Annahme, dass keine Frau George Clooney böse sein kann.

«I Am Legend» – gruselig, aber aus den falschen Gründen

I am Legend Poster

Bild: Warner Bros.

2007 gabs einen riesigen Hype um «I Am Legend». Der Film, mit Will Smith in der Rolle des letzten Menschen auf der Welt, wurde für seine Ernsthaftigkeit und ungewöhnlich bedachte Erzählweise gefeiert. Leider war die zweite Hälfte des Films strunznormales Blockbuster-Kino mit Verfolgungsjagden und hektischen Kamerafahrten.

Was die Darstellung der Untoten angeht: Die Monster sehen gruselig aus – gruselig schlecht. Für heutige Verhältnisse sind die CGI-Effekte komplett peinlich. Besonders, wenn man Zombie-Darstellungen wie in «World War Z» oder «The Walking Dead» sieht, lässt sich «I Am Legend» nur schwer ertragen.

I am Legend Film

Case closed. Bild: Warner Bros.

«Matrix» – da wäre nur eine Verständnisfrage ...

Bild

Bild: Warner Bros.

Ja, es geht um den ersten «Matrix»-Teil. Und nein, der Film ist alles andere als schlecht. Wir haben ihn damals als dieses philosophische Martial-Arts-Meisterwerk betrachtet, was im Nachhinein etwas zu dick aufgetragen war.

Die Geschichte hat einige Plotholes, die nicht gefüllt werden. Die Frage, die nicht beantwortet wird, ist: (JETZT NICHT WEITERLESEN, WENN IHR DEN FILM NOCH GENIESSEN WOLLT) Warum gibt es überhaupt die Matrix? Wenn die Maschinen vor sich hin vegetierende Menschen als Energiequellen brauchen, warum erschaffen sie dann noch eine Matrix? Warum lassen sie die Menschen nicht einfach komatös vor sich hin träumen?

Die Chemie sprüht bei Trinity und Neo

Matrix

Bild: Warner Bros.

Auch die Schauspielleistungen sind nicht direkt oscarwürdig und die Chemie zwischen Neo und Trinity ist auch eher fad. Matrix ist immer noch grossartig. Aber wenn man sich von der geilen Grundidee des Films erholt hat, dann merkt man doch, dass der Film einige Schwächen hat.

«Die Welle» – Stereotypen und hässliche Klamotten

Die Welle Filmposter

Bild: Constantin Film

In vielen Schulen gehört es zur Pflichtlektüre, den Roman «Die Welle» zu lesen oder zumindest den Film dazu zu schauen. Es zeigt durch ein schulisches Sozialexperiment, wie faschistoide Gesellschaftsstrukturen entstehen können.

Der Film trumpft mit seinen absolut überzeugenden Darstellern (Jürgen Vogel, Frederik Lau, Elyas M’Barek) auf, doch leider sind die Charaktere durchsetzt mit Stereotypen und Plattitüden. Das ist vielleicht nicht ganz so schlimm, weil der Film ja einen pädagogischen Auftrag hat und cineastische Nuancen bei Schülern nicht immer ankommen.

Um dann doch einen aktuellen Kinofilm-Anstrich zu gewährleisten, wurden die Jugendlichen in die übelsten Ende-Nullerjahre-Klamotten gesteckt und es wurden ihnen Klapphandys in die Hand gedrückt. Elf Jahre später wirkt das im Kontrast zu der zeitlosen Geschichte und den recht generischen Charakteren zu sehr gewollt.

«Zurück in die Zukunft 2» – wo ist das Hoverboard?!

Zurück in die Zukunft 2 Poster

Bild: DreamWorks

«Zurück in die Zukunft 2» ist, was den Fun- und Kult-Faktor angeht, immer noch eine der besten Fortsetzungen, die es jemals gab. Das einzige Problem: Wer den Film 2019 guckt, denkt sich unweigerlich: «Wie bescheuert habt ihr euch 1989 das Jahr 2015 vorgestellt?» Silberhelme oder Patronenhalsbänder werden weder heute noch in 30 Jahren in Mode sein.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: Giphy

Und was die coolen Gadgets aus dem Film angeht, für die er gefeiert wurde: Es gibt immer noch keine Hoverboards oder selbst schnürende Sneaker, die erschwinglich sind. Was für eine Enttäuschung.

Diese 99 Filme musst du einmal im Leben gesehen haben

Diese Deepfakes musst du gesehen haben

Play Icon

Mehr aus der Film- und Serienwelt:

«Alf»-Serienvater Max Wright, alias Willie Tanner, ist tot

Link zum Artikel

«Breaking Bad»-Reunion? Bryan Cranston und Aaron Paul schüren Gerüchte

Link zum Artikel

7 eher unbekannte Serien, die du neu in der Schweiz streamen kannst

Link zum Artikel

«Harry Potter: Wizards Unite» – Meine Fan-Diagnose: Kacke.

Link zum Artikel

Hier reagieren die ersten Kritiker auf «Spider-Man: Far From Home»

Link zum Artikel

Lady Gaga und Bradley Cooper – ihr Liebesdrama hat schon 5 Akte und viele Enden

Link zum Artikel

21 Filme, die an den Kinokassen so richtig richtig übel gefloppt sind

Link zum Artikel

Amazon expandiert mit «Gratis-Netflix» nach Europa – auch in die Schweiz?

Link zum Artikel

Hollywood in der Krise – gleich zwei Blockbuster mit Marvel-Stars floppen

Link zum Artikel

Sky Schweiz verwendet «Piraten»-Untertitel und fliegt auf

Link zum Artikel

Dank dieser Webseite musst du nie wieder Filme gucken, in denen Hunde sterben

Link zum Artikel

«Unmoralische Szenen»: Die neue Netflix-Serie «Dschinn» verärgert Jordanien

Link zum Artikel

5 Action-Heldinnen, die die Filmwelt ordentlich gerockt haben

Link zum Artikel

Neuer Film von «Game of Thrones»-Star stürzt an den Kinokassen brutal ab

Link zum Artikel

Die Kultserie «Chip & Chap» kriegt ein Remake – und das sieht einfach nur zum 🤮 aus

Link zum Artikel

Magisches Video beweist: «Dobby» aus «Harry Potter» lebt!

Link zum Artikel

Von Anime bis True Crime – diese 14 Filme und Serien kommen ab heute auf Netflix

Link zum Artikel

Die hässigste Ente der Welt wird 85 – herzlichen Glückwunsch Donald Duck!

Link zum Artikel

So würde es aussehen, wenn sich Disney-Prinzessinnen realistisch verhalten würden

Link zum Artikel

Dieses alternative Ende von «Game of Thrones» lässt die Fan-Herzen hüpfen. Auch deines?

Link zum Artikel

Alan Arkin erhält mit 85 Jahren einen Hollywood-Stern

Link zum Artikel

Netflix tüftelt an neuer Benutzeroberfläche und guckt dafür bei Instagram ab

Link zum Artikel

Ich bin ein Serienmuffel – aber die 5. Staffel «Black Mirror» könnte das ändern

Link zum Artikel

Netflix macht «Magic: The Gathering» zur Serie – und holt sich Verstärkung von Marvel

Link zum Artikel

«How to Sell Drugs Online (Fast)» bei Netflix: Und plötzlich steht der Dealer in der Tür

Link zum Artikel

Russen zuerst auf dem Mond? Apple zeigt Trailer zu seiner ersten Streaming-Serie

Link zum Artikel

Der neue «Rambo»-Trailer ist wie «Kevin – Allein zu Haus» – 5 Beweise

Link zum Artikel

Diese sehenswerte Serie zeigt den Horror eines Super-GAUs

Link zum Artikel

«Haus des Geldes» geht in Staffel 3 – und Netflix zeigt uns das neue Gangster-Team

Link zum Artikel

Diese 7 Filme und Serien kannst du neu in der Schweiz streamen

Link zum Artikel

7 Serien, die das Erbe von «Game of Thrones» antreten wollen

Link zum Artikel

James Cameron bringt «Terminator» zurück. Hier ist der erste Trailer

Link zum Artikel

Daenerys wer? Die 17 fatalen Probleme im Finale von «Game of Thrones»

Link zum Artikel

Quentin Tarantino über seinen 9. Streifen: «In diesem Film steckt meine Karriere»

Link zum Artikel

8 der schockierendsten Momente aus 8 Staffeln «Game of Thrones»

Link zum Artikel

«Game of Thrones»: Ein schnelles Ende für einen langen Abschied

Link zum Artikel

Erster Trailer zur 3. Staffel «Westworld» bringt Neuerung und «Breaking Bad»-Star

Link zum Artikel

Achtung, Spoiler! Die besten Reaktionen zum «Game of Thrones»–Finale

Link zum Artikel

7 Fragen, die in der letzten (!!!) Folge von «Game of Thrones» beantwortet werden müssen

Link zum Artikel

Der wahre Held von «Game of Thrones» ist ein Statist, der mehrfach stirbt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

123
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
123Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Ophelia Sky 12.07.2019 09:14
    Highlight Highlight Avatar habe ich bis heute nie geschafft fertig zu schauen. Beim ersten Mal eingeschlafen und beim zweiten Mal einfach zu langweilig.
  • 1$ opinion 11.07.2019 19:15
    Highlight Highlight Wer sich echten und zeitgemässen Input reinziehen will schaut TED (ted.com) - alles andere ist Opium fürs Volk.
  • Perkon20 11.07.2019 15:07
    Highlight Highlight Wenn man bei Avatar von ‚null emotionalen Bezug zu den Charakteren‘ und bei I Am Legend von ‚Zombies‘ zu reden, da sieht man, dass der Autor des Artikels die Filme entweder nicht gesehen oder nicht verstanden hat.
  • crona (1) 11.07.2019 13:20
    Highlight Highlight Wie langweilig wäre das Filmerlebnis, wenn alle Geschlechter, Ethnien und Minderheiten korrekt dargestellt werden. Und wenn man dazu noch sämtliche alten Filme mit der heutigen Technik vergleicht und sie dann so altbacken findet, dass sie nicht mehr sehenswert sind; na dann Gute Nacht. Leider ein sehr schwacher Artikel
  • Tigger622 11.07.2019 11:39
    Highlight Highlight Selten so einen schlechten Artikel gelesen! Über die Story bei Avatar kann man geteilter Meinung sein. Ich fand ihn auch eher überbewertet.
    Aber auch inhaltlich hat der Artikel so viele Fehler.Wenn man nach den Kriterien, wie der Autor es tut Filme von damals, neu bewerten würde, dann würden ja fast alle durchfallen. Ein Film steht immer auch für die Zeit in der er gedreht wurde und es gilt auch ihn danach zu bewerten.Ausserdem,wenn es danach gehen würde, wie man sich damals die Zukunft vorgestellt hat, dann müsste man ja das komplette Science Fiction Genre komplett überdenken.So ein Quatsch!
  • Amazing Horse 11.07.2019 11:24
    Highlight Highlight "Für heutige Verhältnisse sind die CGI-Effekte komplett peinlich. Besonders, wenn man Zombie-Darstellungen wie in «World War Z» oder «The Walking Dead» sieht, lässt sich «I Am Legend» nur schwer ertragen."

    Ähm... ja? Natürlich hat sich die Technik verbessert, ist ja logisch. "Peinlich" ist definitiv das falsche Wort dafür.
    • Perkon20 11.07.2019 15:10
      Highlight Highlight Es sind vorallem gar keine Zombies, er hat den Film nicht verstanden...
    • Amazing Horse 11.07.2019 15:52
      Highlight Highlight @ Perkon20: ja das kommt noch dazu. Sie waren nie tot, bevor sie zu dem wurden, was sie sind. Überhaupt: Schwer zu ertragen ist eigentlich nur dieser fragwürdige Artikel...
  • Statler 11.07.2019 10:43
    Highlight Highlight Preaching to the choir: Matrix ist NICHT gealtert. Der würde mich auch heute noch aus den Socken hauen. Die Effekte waren grossartig, die Story hat einem das Hirn verdreht. Und zu alledem einer der wenigen Filme, in dem die Schauspieler nicht nuscheln. Die Sprache hatte schon fast Theater-Qualität. Mein bestes Erlebnis ever war, den in einem IMAX-Kino zu schauen.


    • Planet Escoria auch bekannt als Gähn 11.07.2019 10:54
      Highlight Highlight Sorry für den Blitz.
      Ist für mich noch etwas früh und meine Hand-Augen-Koordination noch nicht vollständig verfügbar. (Schichtarbeit)
  • Weiterdenker 11.07.2019 10:21
    Highlight Highlight Beim ersten Film war ich noch der Meinung des Autors. Ich fand Avatar immer enorm überbewertet. Die Technik war cool, ich hab ihn selbst damals zwei Mal im Kino gesehen, aber nur, weil mir der 3D-Effekt so gefiel. Der Film ist langatmig und langweilig.

    Im Rest des Artikels entpuppt sich sich der Autor allerdings als Feminazi und der Artikel fühlt sich nur nach politischen Agenda an. Politische Korrektheit muss nicht in jedem Film durchgängig vorhanden sein. Es gibt schliesslich auch genügend (Frauen-)Filme, bei denen die Männer nur die hirnlosen Nebencharaktere sind, was aber (zurecht) auch niemanden stört.
  • Kapitän Haddock 11.07.2019 09:43
    Highlight Highlight Müsst ihr solche miesen Artikel echt für watson.ch adaptieren?
    Die Meinung des Autora in Ehren, aber die lässt sich wohl kaum als absolut bezeichnen und ich finde den Artikel polemisch, klischeebehaftet, oberflächlich und kleinkariert.
    Und bis auf ganz wenige Ausnahmen alle Filme von denen da die Rede ist, immer noch gut.
  • Stefan Engeli 11.07.2019 09:29
    Highlight Highlight da war wohl jemand bei matrix nicht so aufmerksam was? es wird im film erklärt, warum die matrix erschaffen wurde... nochmals hinter die bücher.. oder den film!

    indiana jones, ja eventuell mag es so erscheinen, dass mit klisches gespielt wird, doch dann können wir noch 100 andere filme auflisten, in denen das ebenfalls so WAR.

    ganz schlechter Artikel :-( schade


  • Hans_Olo 11.07.2019 09:27
    Highlight Highlight Der Artikel ist ja mal richtig schlecht.
    Suchst du im Restaurant auch in jeder noch so feinen Suppe ein Haar?
    Oceans 11 zu kritisieren nur weil keine Frau in der Gang dabei ist, echt jetzt?
    Wenn dir langweilig ist, nimm doch einfach einen Tag frei. Besser als solche Artikel zu schreiben.
  • Ricardo Tubbs 11.07.2019 09:24
    Highlight Highlight wieso sind back to the future und i am legend auf dieser liste?!

    müsste eigentlich sofort meinen account löschen und nie wieder zu watson zurück kehren!
  • Sa_Set 11.07.2019 09:22
    Highlight Highlight Uiuiuiui, da sind ganz viele Film-Fans watson gründlich auf den Leim gegangen.

    Ein Schelm wer denkt, dass dieser Artikel genau dazu gedacht war solche Reatktionen zu provozieren.

    Solche Artikel sollte man, wie andere Dinge auch, einfach ignorieren, dann verschwinden sie von alleine wieder.
    • just sayin' 12.07.2019 01:50
      Highlight Highlight ich wurde so erzogen worden, dass man etwas sagt (oder macht), wenn etwas nicht in ordnung ist.

      ignorieren?
      nope. kritik anbringen, mit fakten anreichern und schreiben, dass man sich bessere watson-artikel wünscht.
    • Sa_Set 12.07.2019 07:51
      Highlight Highlight @just sayin'
      So funktioniert dummer weise Marketing nicht.
      Denn es geht darum traffic zu generieren. Wenn du jeden Artikel der dir nicht gefällt drauf klickst und sagst dass das Schrott ist, dann generierst du genau den traffic. Der Mensch ist dazu ein gewohnheitstier, die Chance dass ein User wegen ungeliebten Artikeln abspringt ist sehr gering. Eher generiert er wegen seinen Klagen für den Artikel noch zusätzlichen traffic.
      Wenn dich und 100 andere z.B. Trump artikel nerven, und diese 100 das kommentieren, habt ihr traffic generiert. Das heisst die Chance ist gross dass wieder ein Trump
    • Sa_Set 12.07.2019 07:54
      Highlight Highlight Artikel erscheint, und der wieder 100 genervte Kommentare und somit wieder traffic generiert.

      Es ist ein Teufelskreis.

      Deswegen sollte einem im Internet etwas nicht gefallen, nich in der Kommentarspalte des Artikels klagen, weil das ist kontraproduktiv. Wenn dann sollte jeder direkt die Redaktion anschreiben und sagen wie schlecht sie das finden. Denn dann ist a) die Kritik nerviger und erreicht die Leute die das betrifft und b) der Artikel bekommt kein traffic und verschwindet in der Bedeutungslosigkeit und somit auch der gesamte dazugehörige Content.
  • Connor McSavior 11.07.2019 09:16
    Highlight Highlight Wohl eher im Neocortex, nicht im Kleinhirn.
  • COLD AS ICE 11.07.2019 09:04
    Highlight Highlight avatar wird garantiert ein selbstläufer.......praktisch jeder lieber avatar und fast alle haben den film mindestens schon 5x gesehen....
    • atorator 11.07.2019 09:38
      Highlight Highlight Sprich du mal für dich. Avatar klassifiziere ich als Kinderfilm.
  • Käpt'n Hinkebein 11.07.2019 08:40
    Highlight Highlight Die technische Umsetzung alter Filme mit der technischen Umsetzung neuer Filme zu vergleichen und dann die alten runterzumachen, weil "die CGI-Effekte komplett peinlich" sind, zeugt von ziemlicher Ignoranz.
  • Silverstone 11.07.2019 08:33
    Highlight Highlight Jetzt hält also dieses Gender Drama schon Einzug in die Bewertung von Klassikern, die in einer Zeit gedreht wurde, als die Gesellschaft noch einigermassen normal war....
    Ich kann es langsam aber sicher nicht mehr hören!!!
    • Weiterdenker 11.07.2019 10:22
      Highlight Highlight Zum Glück kommen die meisten dieser Artikel aus Deutschland, bei uns Schweizern ist's zum Glück noch nicht so schlimm.
  • EinePrieseR 11.07.2019 08:20
    Highlight Highlight Avatar fand ich schon beim Erscheinen tot langweilig. Der Film ist extrem in die Länge gezogen. Es passiert absolut nichts spannendes. Fand ich schon immer einer der am meisten Überschätzten Filme überhaupt. Damals haben mich alle entsetzt angeschaut wenn ich meine Meinung zu dem Film abgab.
  • Laesse 11.07.2019 07:45
    Highlight Highlight Zu Zurück in die Zukunft: Es ist logisch das die Zukunftsvorstellungen 1989 nicht richtig waren. Sonst hätte man um alles korrekt darzustellen eine echte Zeitmaschine gebraucht. Klar ist auch das ein wenig übertrieben wurde mit der Mode und allem. Aber ich meine das ist Hollywood dort braucht es das für einen erfolgreichen Film.
  • Hayek1902 11.07.2019 01:59
    Highlight Highlight Dieser Artikel ist so schlecht gealtert wie die Tech-Demo Avatar. Btw die lgbtq+ representation war in allen filmen auch schlecht, weiter fehlen noch schwarze, asiatinnen und albinos.
  • Dani B. 11.07.2019 01:09
    Highlight Highlight "Die Welle"
    Die Version von 1981 (Regie Alex Grasshof) ist gut gealtert.
    • So en Ueli 11.07.2019 07:50
      Highlight Highlight True, diese hatte ich in der Schule gesehen. Die Neuauflage ist in der Tag nicht die beste
  • The oder ich 11.07.2019 00:30
    Highlight Highlight Ihr solltet den Setzerstift doch nicht an den Compi lassen^^
  • Allion88 11.07.2019 00:22
    Highlight Highlight Das frauen-argument ist sowas von schlecht. Dann wären diverse filme mies:

    -hangover
    -herr der ringe
    -alle james bond
    -shawshank redemption
    -fight club
    -2001
    -green mile
    -sämtliche kriegsfilme

    Nur um paar bekannte zu nennen.
  • Heini Hemmi 11.07.2019 00:00
    Highlight Highlight
    Play Icon

  • Pro-Contra 10.07.2019 23:42
    Highlight Highlight Den Artikel kann ich nicht ernst nehmen. Da werden einige der geilsten Filme aller Zeiten gennant und dann plump niedergemacht 😆
  • Tooto 10.07.2019 23:34
    Highlight Highlight Star Wars ist auch so schlecht. Das CGI bei Avengers ist viel besser, Han Solo ist keine Frau und bitte... Lichtschwerter?!?

    🤦‍♂️
  • Escopat 10.07.2019 23:01
    Highlight Highlight Oh man! Bitte schreibt nicht über Matrix (den besten f*****g Film aller Zeiten und bis in alle Ewigkeit) wenn ihr den Film OFFENSICHTLICH nicht gesehen habt! So. Zum „Plothole“. Die Matrix stürzte in ihren ersten Versionen immer ab, weil die Menschen keine Entscheidungsmöglichkeit hatten. Erst das Orakel stiess auf diese Lösung, wobei 99% aller Testobjekte das Programm akzeptierten. (Ernsthaft, habt ihr euch die Trilogie überhaupt angeschaut?!)

    Punkt aus. Bitte nehmt Matrix aus der Liste raus. Danke!
    • The M 11.07.2019 08:57
      Highlight Highlight Auch wenn ich mit dir einig bin, dass der Artikel Mumpitz (nice, dieses Wort wollte ich schon lange mal brauchen) ist, löst die von dir (und im Film) geschilderte Erklärung nicht die Kritik. Der Autor fragt sich weshalb überhaupt eine Matrix benötigt wurde. Man könnte die Menschheit auch als Energieressource nutzen, ohne dass sie in einer Scheinwelt leben. Darauf gehen die Filme tatsächlich nicht ein.
    • Mr. Spock 11.07.2019 09:12
      Highlight Highlight Amen!
    • HAL1 11.07.2019 10:11
      Highlight Highlight Die frage wird in der szene beantwortet in welcher der agent morpheus verhört.

      "Denn als wir für euch das Denken übernahmen wurde es auch zu unserer zivilisation... was natürlich der grund für das ganze unterfangen war"

      so oder so ähnlich heisst es

      Anstatt eines "Folgen" Buttons müsste es auch einen "nicht mehr einblenden" button geben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Team Insomnia 10.07.2019 22:47
    Highlight Highlight Über Zurück in die Zukunft und Matrix I zu lästern ist das aller letzte 😡
    • Ricardo Tubbs 11.07.2019 09:25
      Highlight Highlight ich denke der schreiber des artikels hat beide nicht gesehen...
  • Flügu 10.07.2019 22:32
    Highlight Highlight Also ich fand den Film „Die Welle“ toll, also in den 80ern, den deutschen Neuaufguss habe ich nicht gesehen...
    • swizzbliss 10.07.2019 22:41
      Highlight Highlight Die AfD-Welle wäre dann der Remake?
  • Peperouny 10.07.2019 22:27
    Highlight Highlight Toni, da musst du nochmals über die Bücher ääh Filme...
  • nick11 10.07.2019 22:26
    Highlight Highlight Avatar war grandios, immer noch einer der besten 3D Filme, alleine wegen der darauf abgestimmten Kameraführung. Zudem ist die Welt beeindruckend mit all den Lichtern.
    Matrix gibt es die Erklärung zu deinem Plothole doch im Film selbst, schau ihn doch nochmals aufmerksam.
    I Am Legend find ich nach wie vor grandios. Und die anderen genannten find ich auch alle nicht wirklich schlecht.
    • Gretzky 10.07.2019 23:18
      Highlight Highlight Na zumindest sind wir bezüglich Matrix einer Meinung. Matrix ist Kult. Und Punkt!
      Aber Avatar und I am Legend waren schon beim Erscheinen einfach nur Müll. Avatar ist ein lächerlich peinlicher Kinderfilm. Und I am Legend hat so viele Logikfehler, man weiss gar nicht ob man lachen oder weinen soll.
    • Dani B. 11.07.2019 01:15
      Highlight Highlight Die Behauptung, "Avatar" wäre der erste Film mit 3D-Technik, schlägt dem Fass den Boden aus.
  • stimpy13 10.07.2019 22:18
    Highlight Highlight Und morgen kommt ein Artikel, weshalb die Sonne eigentlich scheisse und unnötig ist. Oder Liebe. Oder Speck... Mmmm... Speck... 😋
    • Domimar 11.07.2019 06:58
      Highlight Highlight Mmm Speck... Artikel schon wieder vergessen.
  • DonChirschi 10.07.2019 22:15
    Highlight Highlight Nur weil der Autor die Filme nicht mag, sind diese nicht schlecht gealtert. Und mit heutigen Standards Filme aus der Vergangenheit zu bewerten ist absolut hirnverbrannt. Diesen Artikel kann man sich getrost sparen.
    • JarlUrlak 11.07.2019 08:28
      Highlight Highlight Ist nicht genau das gemeint mit "gut gealtert", das die Filme auch mit den heutigen Standards verglichen noch gut sind?
      Damit will ich nicht dem Autor zustimmen (schon nur wegen Matrix nicht). Ist nur eine Frage wegen der Definition.
  • Z.enox 10.07.2019 22:10
    Highlight Highlight Was ist diesem Redakteur über die Leber gelaufen? Ich liebe Matrix und Avatar auch heute noch
  • sambeat 10.07.2019 21:58
    Highlight Highlight Das ist jetzt nicht persönlich gemeint, aber: Dieser Beitrag ist einfach falsch, nicht richtig, komplett schlecht! Mir ist es die Zeit nicht wert, auf jeden Teil des Inhalts einzugehen, das ist mir zu blöd. Aber sie hiess Neytiri (wie mans schreibt, weiss ich nicht, habe gesehen und gehört). I am Legend ist, wie im Artikel erwähnt, ca 12 jährig... Und vorallem: Back to the Future ist SCHLICHTWEG UNANTASTBAR! Man hatte in den 60er-Jahren auch alles ausführende, intelligente Butler-Roboter und atomgetriebene Autos im Jahre 1986 prophezeit. Kurz: BÄÄH!
    • Shabaqa 10.07.2019 23:55
      Highlight Highlight Was du also eigentlich sagen willst, ist nicht "Der Artikel ist schlecht", sondern "Ich sehe das anders".
  • N. Y. P. 10.07.2019 21:56
    Highlight Highlight «Avatar» ist immer noch der erfolgreichste Film aller Zeiten, hauptsächlich dadurch, dass es der erste Streifen mit 3D-Technik war. 😱

    Falsch.


    Das Drehbuch ist im Prinzip eine lang gestreckte Adaption der «Pocahontas»-Geschichte. 😱

    Noch falscher.


    ..und wir haben null emotionalen Bezug zu den Charakteren. 😱

    Nein, @Toni, Du hast keinen emotionalen Bezug zu den Charakteren.


    ..dass James Cameron ganze vier Nachfolger über die nächsten zehn Jahre ins Kino bringen wird. Uns graut es schon.. 😱

    Nein, @Toni, nur dir graut es.
    • Mandalayon 11.07.2019 04:37
      Highlight Highlight Ich bin mit einem sehr grossen Teil des Artikels nicht einverstanden - aber mit Avatar konnte ich bereits damals sehr wenig anfangen und die Kritik trifft mehrheitlich zu. Avatar ist eine nett animierte Neuauflage von Pocahontas.
      Benutzer Bild
  • TanookiStormtrooper 10.07.2019 21:54
    Highlight Highlight Avatar ist nicht schlecht gealtert, der war nie wirklich gut.
    Eine nette Demonstration, was man mit der 3D Technik so machen konnte. Aber das war zum Teil auch das Problem des Films, viele Szenen waren einfach nur "kuck mal wie geil 3D ist". Schon nachdem ich zum Kino raus war war mir klar, dass der Film nicht lange im Gedächtnis bleiben wird. Von mir aus kann man die Fortsetzungen auch sein lassen, dafür gehe ich nicht mehr ins Kino.
    • Señor Ding Dong 10.07.2019 23:07
      Highlight Highlight Ich habe ihn nur in 2D gesehen und bin dankbar, dass du hier die Wahrheit predigst. Der Film war nie ridhtig gut, und ist nicht besser geworden.
  • TocK 10.07.2019 21:53
    Highlight Highlight Der Film hat zu wenig Frauen? Zack unten durch. Lol das ist jetzt wirklich ganz billig.
  • Alexx 10.07.2019 21:51
    Highlight Highlight Ein Artikel, der leider gar nicht gut gealtert ist.
  • zeromaster80 10.07.2019 21:42
    Highlight Highlight Ich habe jetzt nur Avatar und Matrix gelesen und kann schlicht nicht zustimmen. Avatar und Pocahontas? Dann doch wohl eher "der mit dem Wolf tanzt" und die Matrix wird begründet.
  • Raphael Stein 10.07.2019 21:40
    Highlight Highlight Schön haben wir drüber gesprochen.
  • Zeit_Genosse 10.07.2019 21:40
    Highlight Highlight Wo habt ihr den das alles abgeschrieben?

    Und wo liegt die Motivation erfolgreiche Filme im nachhinein schlecht zu machen?

    Es gibt redaktionelle Kommentare die sind unnötig.
  • bärnerbueb 10.07.2019 21:39
    Highlight Highlight Zwischen dem Vergleich I Am a legend und twd muss man etwas klarstellen. Zwischen diesem Film und der ersten Folge liegen 3 Jahre. In dieser Zeit ist viel passiert.
    • JarlUrlak 11.07.2019 08:32
      Highlight Highlight es geht ja darum das I am legend schlechte CGI hatte. Matrix ist 8 Jahre älter als I am legend und sieht um einiges besser aus.
  • MoistVonLipwig 10.07.2019 21:29
    Highlight Highlight Avatar ist sicherlich nicht schlecht gealtert.
    Er war schon bei der Veröffentlichung schlecht und so ziemlich jedes Argument von wegen schlechte Story (nur eine Pocahontas adaption), schlechte Schauspieler etc war damals schon thema und festgestellt worden.
    Wahrscheinlich nur die damalige U20 Zielgruppe war komplett hin und weg und der Rest fand den Weg in die Kinosääle um die Special Effects in 3D zu sehn.
  • olmabrotwurschtmitbürli aka Pink Flauder 10.07.2019 21:28
    Highlight Highlight Ich bin für ein Blasphemieverbot.

    Also bezogen auf Artikel, die grandiose Filme schlecht machten.
  • Gasosio 10.07.2019 21:26
    Highlight Highlight Dass eine Frau fehlt bei Oceans Eleven ist ja wohl die Nadel im Heuhaufen gesucht. Es sind 11 Ganoven und alles sind Männer, who cares?
  • Natürlich 10.07.2019 21:23
    Highlight Highlight Also Avatar habe ich damals total bekifft im Kino mit 3D Brille geschaut und war überwältigt.
    Keine Ahnung wie ich den heute finden würde 😄

    Indiana Jones Teil 2 fand ich als Teenager super, gerade auch diese Essensszene, das hatte für mich 0 mit Rassismus oder dergleichen zu tun, war für mich halt unterhaltsam.

    Die Welle habe ich vor kurzem wieder geschaut, fand den auch beim 2. mal super eindrücklich.

    Ich finde diesen Artikel nicht gut...
  • Rhabarber 10.07.2019 21:22
    Highlight Highlight Schon immer lebte ich in der Zukunft. Denn das, was heute in diesem Artikel gesagt wurde, sah ich schon so, als das Zeugs raus kam. Das und noch mehr.

    Bei Matrix muss ich allerdings anmerken, dass Morpheus die Frage im 1. Teil beantwortet. Also Toni, nochmal gucken! Matrix (nur den 1.) find ich immer noch gut. Den perfekten, fehlerfreien Film gibt's sowieso nicht.

    Bei Avatar hat mir gefallen, dass damit viele für Umweltprobleme sensibilisiert wurden, die vorher keine Ahnung hatten. Und Sigourney. Sigourney geht immer.
  • hiob 10.07.2019 21:13
    Highlight Highlight matrix hinterlässt keine einzige lücke. 1-3 geht perfekt auf. es ist nur etwas schwierig, die zusammenhänge zu sehen. es gibt ein 15 minütiges video auf youtube, dass so ziemlich alles aufklärt.
  • Corpus Delicti 10.07.2019 21:09
    Highlight Highlight Ich befürchte, dass dieser Artikel bereits schlecht geboren wurde...
  • Pümpernüssler 10.07.2019 21:07
    Highlight Highlight Zu #1 Atlantis ist genau gleich aufgebaut.
  • kvinne aka white milk aka MC Pleonasmus 10.07.2019 21:04
    Highlight Highlight Gäbe es nicht andere Filme die schlechter gealtert sind?
    Diesmal hab ich leider kein Bild ähhh keine fünf Sterne Bewertung für diesen Artikel.
  • Timbooked2 10.07.2019 21:01
    Highlight Highlight Nun scheint also die metoo-Debatte und die political Correctness auch in der Retro-Filmkritik angekommen zu sein - adé Zeitgeist... Es muss nicht immer alles Alte peinlich, schrecklich und ach so verwerflich sein. Ein Schmunzeln über andere Zeiten und ein bisschen Respekt davor wäre auch ok gewesen.

    Ocean‘s Eleven ist übrigens per se nicht chauvinistisch. Das Remake basiert ganz einfach auf dem Original mit Sinatra, Martin, Davies Jr. & Co - deutscher Titel übrigens: Frankie‘s Spiessgesellen - und nicht etwa -gesellinnen ;)
    • esmereldat 10.07.2019 22:49
      Highlight Highlight Und wer die neue Fassung chauvinistisch findet, hat eindeutig das Original nicht gesehen. Was dort die Frauen für eine Rolle spielen und wie die Herren den Häschen auf den Hintern tätscheln...ui,ui,ui 😂😂😂
  • Universarier 10.07.2019 20:48
    Highlight Highlight Was für ein unnötig kritischer beitrag ohne wirkliche existenzberechtigung... da gab es bessere beispiele mit mehr rechtfertigung.
  • Füdlifingerfritz 10.07.2019 20:47
    Highlight Highlight Falls ihr mal einen Artikel à la: "Film-Argumentationen, die leider gar nicht gut gealtert sind" schreiben möchtet: einfach diesen Artikel nochmals hochladen.
  • The Destiny // Team Telegram 10.07.2019 20:46
    Highlight Highlight Selten so einen Schwachsinn gelesen.
    Avatar ist top, was das mit Pocahontas zu tun hat weiss ich nicht, aber den Vergleich kann man auch nur ziehen wenn man ihn halb besoffen gesehen hat.
    • Mandalayon 11.07.2019 04:42
      Highlight Highlight Guckst du hier...
      Benutzer Bild
  • AoxoToxoA 10.07.2019 20:43
    Highlight Highlight Back to the Future 2 soll schlecht gealtert sein, weil die Fiktion nicht wahr wurde?
  • Max Cherry 10.07.2019 20:40
    Highlight Highlight Immerhin ist Indiana Jones in Temple of Doom eine relevante Figur im Verlauf der Geschichte. In Raiders of the Lost Ark hätte er genau so gut zu Hause bleiben können, die Nazis hätten die Bundeslade ebenfalls gefunden, geöffnet und wären gestorben ¯\_(ツ)_/¯
    • DonChirschi 10.07.2019 22:51
      Highlight Highlight Sheldon bist du es?
    • Mandalayon 11.07.2019 04:42
      Highlight Highlight @DonChirschi: Das war Amy...
  • Cyp zurück in die Zukunft 10.07.2019 20:32
    Highlight Highlight Also vor schlechten CGI sind auch neuere Filme nicht geschützt... ja ich meine dich Black Panther
  • Alnothur 10.07.2019 20:29
    Highlight Highlight "Sie verlässt Terry nur, weil der sich fürs Geld statt für sie entscheidet, und nicht, weil er ein kontrollsüchtiger Vollarsch ist. Stattdessen kommt sie wieder mit Danny (George Clooney) zusammen, obwohl er ein chronischer Lügner und Krimineller ist."

    Aha. Und wieso ist das unrealistisch? Solch tragische weibliche Figuren gibt es im echten Leben auch zur Genüge.
  • Things will be different when I take over the worl 10.07.2019 20:25
    Highlight Highlight Ich liebe Back to the Future. Die Figure von Doc Brown ist einfach so toll.
  • Faceoff 10.07.2019 20:24
    Highlight Highlight Wenns nicht das Klima ist, ist es Gender. Und wenns nicht Gender ist, sinds die Nazis. Letztere haben Kultur übrigens auch zensiert. Blanke Ironie.
  • Rupert The Bear 10.07.2019 20:15
    Highlight Highlight Hallooo, es sind Filme! Der Journi scheint eine üble, unzufriedene Spassbremse zu sein. Ist wohl keine Kinderschokolade, weil sie keine Kinder enthält.
  • EvilBetty 10.07.2019 20:15
    Highlight Highlight Dann solltet ihr Matrix viellet nochmal gucken.
    • Pafeld 11.07.2019 00:11
      Highlight Highlight Animatrix kann auch nicht schaden. Bevor man Plotholes herredet, die es eigentlich nicht gibt.
    • EvilBetty 11.07.2019 07:00
      Highlight Highlight Auch, ja.
    • Shamara Yoshikawa 11.07.2019 20:46
      Highlight Highlight Enter the Matrix (PC Game zwischen Teil 1 und 2 der Filmereihe) aber dazu auch noch. Zuerst Animatrix "Last Flight of the Osiris" dann Enter the Matrix und 2er Teil abwechselnd.
  • sweeneytodd 10.07.2019 20:10
    Highlight Highlight "Was dem Film fehlt ist eine würdevolle Präsentation von Frauen". Ab diesem Punkt war der Artikel für mich nicht mehr lesenswert. Anhand dieses Kriteriums einen Film zu bewerten ist völlig unnötig. Darf ich dasselbe auch über Oceans 8 sagen? Aber im gegensatz zu den Originalen Filmen ist der tatsächlich nicht wahnsinnig gut.
    • fandustic 10.07.2019 20:38
      Highlight Highlight Yep war bei mir auch so....leider ist man wieder in den Gender-Wahn abgedriftet....schade undd unnötig.
    • Max Cherry 10.07.2019 20:54
      Highlight Highlight Apropos Original, der von 2001 ist ein Remake vom gleichnamigen Film aus dem Jahre 1960 mit Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis Jr. in den Hauptrollen und auch damals waren alle elf Männer.
      Wie wohl auch die meisten echten Casino-Räuber auf dieser Welt eher männlich sind...
    • Tanem 10.07.2019 20:56
      Highlight Highlight Bloss nicht!
      Man darf heutzutage nur über Filme mit Männern herziehen, bloss nicht über solche mit Frauen, egal wie schlecht er war.
    Weitere Antworten anzeigen
  • primusmaximus 10.07.2019 20:07
    Highlight Highlight Herr Lukic, muss such dringend Matrix noch einmal ansehen. DRINGEND!!!!
  • Nonti 10.07.2019 20:06
    Highlight Highlight Warum es die Matrix ‚braucht‘, wird im Film doch eigentlich ganz klar und verständlich von Agent Smith erklärt...
  • Im Diskurs Versunken 10.07.2019 20:02
    Highlight Highlight The Matrix: Die Frage wird im Film beantwortet.
    • Tomsen2 10.07.2019 20:16
      Highlight Highlight Dachte gerade das Selbe. Der Autor hat den Film einfach nicht verstanden.
    • Marty_2015 10.07.2019 20:21
      Highlight Highlight ja, ohne Geist stirbt der Körper, folglich: Ernteausfall.
    • Midnight 10.07.2019 21:22
      Highlight Highlight Habe ich auch grad gedacht... 🤔
    Weitere Antworten anzeigen
  • MrXanyde 10.07.2019 19:58
    Highlight Highlight Avatar ist geil, Punkt.
    • EvilBetty 11.07.2019 07:02
      Highlight Highlight Nein, Punkt.
  • Hexenkönig 10.07.2019 19:57
    Highlight Highlight Ocean's Eleven ist schlecht gealtert, weil es nur männliche Hauptfiguren gibt?

    Müssen jetzt Filme eine 50/50-Besetzung hinsichtlich Geschlecht, Hautfarbe, Nationalität, Körpergrösse, Ernährungsweise und Farbe der Unterhosen haben, damit man sie Jahre später mit gutem Gewissen geniessen darf?
    • Bud Spencer 10.07.2019 22:42
      Highlight Highlight Aber bitte 50/50 ist sowas von einer schwarz-weiss. Unterteilung. Es gibt Zwischentöne, dammi nomol! ;)
  • atorator 10.07.2019 19:53
    Highlight Highlight Einverstanden, bis auf "I Am Legend". Ich mag den Film bis heute. Aber das liegt wohl daran, dass ich auf Endzeit-Filme stehe, und SciFi total verachte.
  • B. Bakker 10.07.2019 19:52
    Highlight Highlight Habe mir ehrlich gesagt mehr erhofft von dem Artikel.
    Nach den angewendeten Massstäben, bzw. Kommentaren der Redaktion sond eigentlich alle Filme schlecht gealtert. Die Blechtrommel (Es gibt keine Nazis mehr), Der Pate (So verrucht gehts nicht mehr zu und her), Titanic, etc.

    Die von mir und im Artikel genannten Filme haben eines gemein: Sie passen absolut in Ihre Zeit. Und da gehören sie hin. Punkt.
  • Chääschueche 10.07.2019 19:47
    Highlight Highlight "Was dem Streifen aber fehlt, ist eine würdevolle Präsentation von Frauen"

    Echt jetzt?
    Brauchts nun auch im Film die Quotenfrau?

    Es wird langsam lächerlich.
  • EhrenBratan. Hääää! 10.07.2019 19:42
    Highlight Highlight Bis auf I am Legend ist heute noch JEDER dieser Filme top. Im gegensatz zu diesem Artikel... 👎

Für alle Skeptiker: Diese 6 neuen Grafiken zeigen die Klimaerwärmung

In der Arktis wüten derzeit aufgrund einer aussergewöhnlichen Hitzewelle die grössten Brände der Welt – auf einer Fläche von insgesamt mehr als 100'000 Hektaren. In der nördlichsten dauerhaft bewohnten Siedlung der Erde, dem nordkanadischen Alert, das weniger als 900 Kilometer vom Nordpol entfernt liegt, wurden am Sonntag 21 Grad Celsius gemessen. Die Durchschnittstemperatur für Juli liegt gewöhnlicherweise bei 3.4 Grad.

Auch die Schweizer Bauern jammern über die Folgen der Wetterextreme: Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel