Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Aug. 30, 2013 file photo, Swedish DJ, remixer and record producer Avicii poses for a portrait, in New York. Avicii first posthumous single will be released next week and a full album will be out in June. Collaborators of the DJ-producer say in a statement Friday, April 5, 2019, that Avicii was close to completing his new album before he died last April. His co-writers continued to work on the nearly finished songs and a new single, “SOS,” will drop on April 20. (Photo by Amy Sussman/Invision/AP, File)

Avicii. Bild: Amy Sussman/Invision/AP/Invision

Avicii: Neue Single von verstorbenem DJ veröffentlicht

DJ Avicii starb vor fast einem Jahr. Die Musikwelt trauerte, doch jetzt gibt es gute Nachrichten für die Fans: Seine neue Single ist jetzt veröffentlicht worden und es soll noch ein ganzes Album folgen. 



Ein Artikel von

T-Online

Als Tim Bergling, wie  Avicii  mit bürgerlichem Namen heisst, starb, soll der Schwede die Arbeit an seinem neuen Album fast komplett abgeschlossen haben. Nun bekommen seine Fans einen ersten Vorgeschmack, denn die Single «SOS» ist gerade auf den Markt gekommen. Der Song ist eine Auskoppelung aus dem Album «Tim», das am 6. Juni veröffentlicht werden soll. 

Sänger Aloe Blacc ist auch zu hören

In einer Pressemitteilung heisst es, dass Avicii «eine Kollektion fast fertiger Songs mit Notizen, E-Mail-Verläufen und Textnachrichten» hinterlassen habe. Diese seinen im vergangenen Jahr von Songwritern vollendet worden. Zu hören ist in der Single «SOS» auch Sänger Aloe Blacc, mit dem der verstorbene Musiker bereits für seinen Hit «Wake me Up» zusammengearbeitet hatte. 

abspielen

SOS: Die neue Single von Avicii. Video: YouTube/AviciiOfficialVEVO

Der Tod von Avicii wurde nie richtig aufgeklärt. Seine Familie deutete einen Suizid an, auf den die neue Single nun Hinweise geben könnte. So lautet eine Zeile etwa: «Kannst du mich hören? SOS! Hilf mir, meine Gedanken zu beruhigen.» Die Erlöse aus den Plattenverkäufen soll an die kürzlich gegründete «Tim Bergling Foundation» gehen, die sich für psychisch erkrankte Menschen einsetzt. 

(lc/t-online.de)

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Trouble 16.04.2019 04:41
    Highlight Highlight Ich mag den Dativ im Titel... Auferstehung vom feinsten 😌
    Der Dativ ist wohl nur dem Genitiv sein Tod.
  • FloW96 15.04.2019 18:13
    Highlight Highlight Money Money Money, must be funny, on a dead ones cost.
    • misssmith 16.04.2019 14:02
      Highlight Highlight nicht ganz fertig gelesen?

      “Die Erlöse aus den Plattenverkäufen soll an die kürzlich gegründete «Tim Bergling Foundation» gehen, die sich für psychisch erkrankte Menschen einsetzt.”
    • Kiffkev 16.04.2019 17:13
      Highlight Highlight » Die Erlöse aus den Plattenverkäufen soll an die kürzlich gegründete «Tim Bergling Foundation» gehen, die sich für psychisch erkrankte Menschen einsetzt.

      Isch ja füre gueti Sach! Und wer ja schad wenn sini fast vollendete Werch nöd würdet ad Öffentlichkeit cho!🙌🏻
  • Lörrlee 15.04.2019 13:55
    Highlight Highlight Echt tolles Lied! Schade ist er gestorben, ich liebe seine Musik, obwohl ich sonst eher auf Metal/Rock stehe.

    RIP

Stell dir vor, du schaffst es in Obamas Playlist – du würdest wohl auch so reagieren

Der Sommer neigt sich langsam dem Ende zu, die Zeit ist reif für eine Sommersong-Bilanz. Das dachten sich jedenfalls Michelle und Barack Obama. Der ehemalige Präsident der USA veröffentlichte am Wochenende deren Sommer Playlist 2019 – und enttäuschte nicht mit seinem Musikgeschmack. Neben Klassikern wie «Brown Eyed Girl» von Van Morrison, schafften es auch Lil Nas Xs «Old Town Road» oder Rihanna und Drakes «Too Good» auf die Liste.

Doch noch mehr als die Twitter-Gemeinschaft freuten sich die …

Artikel lesen
Link zum Artikel