DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Sing meinen Song»: Auf zur Tanzstunde mit Loco Escrito

Heute Freitagabend um 20.15 geht es in die zweite Runde von «Sing meinen Song – Das Schweizer Tauschkonzert». Star des Abends ist Loco Escrito.



Hinter dem Latino steckt mehr als nur Autos, Frauen und Sonnenbrille: «Er ist der Latin Lover mit Tiefgang, Charme und Humor» sagt Steff La Cheffe nach den ersten Drehtagen in Gran Canaria.

Loco Escrito überrascht in der zweiten Folge mit seinen Emotionen über die Freude an der Musik, die Liebe zu seiner Tochter und seiner Familie. Er zeigt sich aber auch von seiner sensiblen Seite und spricht über seinen Motorradunfall und persönliche Verluste.

Aber auch seine MitmusikerInnen lassen den sonst so lauten Latino sprachlos zurück: Francine Jordi bewegt sich zu Locos Latino-Rhythmus, Seven, Steff La Cheffe und Stefanie Heinzmann überraschen mit ihren Spanisch-Kenntnissen, Marc Storace verwandelt den südamerikanischen Sound zu einer Rockhymne und Ritschi lässt Loco mit seiner Mundartversion von Adiós auf dem Tisch tanzen.

«Ich fühle mich wie ein Kind, das viel mehr Geschenke zu Weihnachten bekommen hat, als es erwartet hat», freut sich Loco über die Neuinterpretationen. (pd)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Welche Openairs bereits abgesagt wurden und für welche noch Hoffnung besteht

Am 13. März gaben mit dem Gurtenfestival in Bern und dem Openair St. Gallen gleich zwei Veranstalter ihre Absagen für den Sommer bekannt. Weitere werden folgen. Hier ein Überblick zur Lage des Festival-Sommers.

«Unsere Optionen für dieses Jahr sind ausgeschöpft. Wir sind ehrlich gesagt auch etwas erschöpft», schreiben die Veranstalter des Gurtenfestivals in Bern in ihrer Mitteilung vom Montag. Zusammen mit dem Openair St. Gallen sind es nun zwei weitere gewichtige Grossevents, die auch für den Sommer 2021 abgesagt wurden.

Doch welche Regeln gelten im Moment für Grossveranstaltungen? Welche Openairs und Festivals wurden bereits abgesagt? Und für welche besteht überhaupt noch Hoffnung? Hier alle …

Artikel lesen
Link zum Artikel