DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Mit diesem brutalen Musikvideo macht Madonna gegen Waffengewalt mobil



Madonna schreckt nicht dafür zurück, ihre Popularität für politische Statements zu benutzen. Auch in ihrem neuen Musikvideo zum Song «God Control» macht die Popsängerin ein markantes Statement gegen Waffengewalt.

Das Video beginnt mit einer Warnung an die Zuschauer und zeigt anschliessend, wie zahlreiche Menschen, inklusive Madonna, auf einer Tanzfläche mit einem Sturmgewehr erschossen werden.

Die Szene erinnert an den Angriff auf einen amerikanischen Nachtclub im Jahr 2016, als 49 Menschen getötet wurden. Madonna ist sich der Brutalität des Videos bewusst. Gegenüber CNN sagte sie: «Das ist, was passiert, wenn Leute schiessen. Die Menschen müssen verstehen, dass das passiert. Eine Kugel durchschlägt deinen Körper, schlägt dich zu Boden und nimmt dir dein Leben. Das ist die Realität.»

Die sechsfache Mutter sagte, sie fühle sich den Kindern der Welt gegenüber verantwortlich. «Es ist wirklich beängstigend, dass jede öffentliche Versammlung, jeder Ort der Anbetung und jede Schule ein Ziel ist», so Madonna. Dass vor allem Kinder und Entrechtete von der Waffengewalt getroffen werden, sporne sie dazu an, ihre Popularität für den Kampf gegen Waffen einzusetzen.

Das neue Musikvideo endet demnach auch mit einer klaren Botschaft. Es fordert den Zuschauer dazu auf, Organisationen die gegen Waffengewalt kämpfen, zu unterstützen. «Niemand ist sicher», blinkt am Ende des Videos auf, gefolgt von: «Waffenkontrolle, Jetzt»

(ohe)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

History Porn – Geschichte Wahnsinns-Bildern, Auto-Edition!

1 / 28
History Porn – Geschichte Wahnsinns-Bildern, Auto-Edition!
quelle: san francisco public library / san francisco public library
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Popstar Madonna tritt beim ESC-Finale in Tel Aviv auf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Sofia Vergara punktet in Gerichtsstreit mit Ex-Verlobtem um eingefrorene Embryos

In dem langjährigen Rechtsstreit zwischen der Schauspielerin Sofia Vergara (48) und ihrem Ex-Verlobten Nick Loeb (45) um eingefrorene Embryos hat der Hollywoodstar einen weiteren Sieg errungen. Nach US-Medienberichten am Mittwoch wies ein Gericht in Los Angeles per Verfügung an, dass Loeb Vergaras «ausdrückliche schriftliche Einwilligung» brauche, um die Embryos von einer Leihmutter austragen zu lassen.

Der «Modern Family»-Star war mit dem Geschäftsmann Loeb mit Unterbrechungen zwischen 2010 …

Artikel lesen
Link zum Artikel