Leben
Review

Til Schweiger feiert in «Manta Manta – Zwoter Teil» den Narzissmus

Manta, Manta, (MANTA, MANTA) D 1991, Regie: Wolfgang Büld, TINA RULAND, TIL SCHWEIGER, Stichwort: Paar, Umarmung UnitedArchives00011433

Manta Manta Manta Manta D 1991 Director Wolfgang büld Tina Rula ...
Ein Opel Manta und ein gar nicht zugeknöpfter Til Schweiger machten «Manta Manta» 1991 zum deutschen Erfolgsfilm.Bild: imago stock&people
Review

«Manta Manta – Zwoter Teil»: Til Schweiger schwelgt schamlos im Narzissmus

29.03.2023, 18:0430.03.2023, 20:43
Simone Meier
Folge mir
Mehr «Leben»

Vollgas, Abgas, Lachgas. Danach funktionierte 1991 «Manta Manta», der Film, der aus Til Schweiger und Tina Ruland den James Dean und die Marilyn Monroe von Deutschland machte. Oder jedenfalls vom Ruhrpott. Til spielte Bertie und Tina spielte Uschi, er machte an Autos rum und sie an den Haaren anderer Leute, es gab den doofen Klausi (Michael Kessler), den smarten Gert, den fiesen Axel, Pleiten, Pech und Pannen waren die Grundierung ihres Alltags, es gab keine Wunder, aber am Ende knutschten nicht nur Bertie und Uschi zu «Wind of Change».

«Manta Manta» war ein Film über junge Menschen mitten in Deutschland, die weder an der noch immer sehr nahen deutschen Wende noch am total fernen Umweltschutz interessiert waren. Sie mussten halt schauen, ob sie die nächste Mark besser bei einem Schönheitswettbewerb oder bei einem Autorennen auftreiben konnten. Als Helden waren sie untauglich. Und das Beste daran: Es war ein Film mit, aber nicht von Til Schweiger. Es hatte Charme.

MANTA, MANTA / D 1991 - Wolfgang Büld / Tiefergelegt, breit und stark - Berties Manta ist nicht nur ein Auto, es ist der unschlagbare Wahnsinn auf vier Rädern ... / Bild: Bertie (TIL SCHWEIGER) mit se ...
Was sahen sie gut aus! Tina Ruland und Til Schweiger im Ur-«Manta»-Film.Bild: www.imago-images.de

Und jetzt? Hat die Gigantomanie von Til Schweiger einen neuen Grad erreicht. Denn jetzt, 32 Jahre nach «Manta Manta» hat er «Manta Manta – Zwoter Teil» geschrieben, inszeniert und geschnitten und natürlich spielt er die Hauptrolle, denn keiner kann das Bild, das ein Schweiger von sich hat, so kongenial in Bilder übersetzen wie ein Schweiger.

Die Entstehung des Grossmeisterprojekts ist in sich bereits eine Legende: Schweiger erzählt gern, dass er von einem Date versetzt worden sei (echt jetzt? Welche Frau wagt es denn, Til Schweiger zu verschmähen?), und statt sich zu betrinken, einzuschlafen oder Fussball zu schauen, hat er sich hingesetzt, den «Auteur» in sich entfesselt und in einer Nacht «Manta Manta 2» geschrieben. Gut, sechs andere haben das Drehbuch dann noch bearbeitet, doch die Grundlage legte ER. Und ER hat sich enorm viel zuliebe getan. Leider verwechselt er dabei Narzissmus mit Selbstironie.

Teaser zu «Manta Manta – Zwoter Teil»

Aber wieso? Blöde Frage. Hat Tom Cruise nicht auch 35 Jahre nach «Top Gun» mit «Top Gun: Maverick» die Kinos gerettet? Wieso sollte ER das nicht auch können? Einfach mal so nostalgisch in sich selbst schwelgen? Sentimental werden ob der eigenen Vergangenheit und deren Verblühen? Und hatte Tom Cruise nicht auch die gute, alte, kernige, kameradschaftliche Heldenkörper-Männlichkeit von damals ins Heute gerettet? War nicht genau das auch eine Aufgabe für IHN? Die Auferstehung seiner selbst?

Schauspieler Luna Schweiger, Til Schweiger und Tina Ruland, l-r, kommt zur Premiere des Films Manta Manta - Zwoter Teil der am 30.03.2023 in die Kinos kommt *** Actors Luna Schweiger, Til Schweiger an ...
Luna Schweiger mit ihrem doppelten Vater und Filmmutter Tina Ruland. Bild: www.imago-images.de

Nichts leichter als das! Ex-Rennfahrer Bertie (Schweiger) betreibt jetzt eine hoch verschuldete Autogarage für Gebrauchtwagen und eine Kartbahn für Kinder. Er hat kein Geld, keinen Führerschein und keine Uschi (Ruland), dafür lebt Tochter Mücke (Schweiger-Tochter Luna) bei ihm, und die schraubt sehr talentiert an Motoren und Männern rum. Uschi lebt mit dem reichen Arschloch Gunnar (Moritz Bleibtreu) zusammen, wieso, versteht niemand, sie besitzt jetzt eine Coiffeur-Salon-Kette, während Bertie die Kette, die Uschi ihm vor Jahrzehnten geschenkt hat, nie ablegt. Ob Bertie und Uschi wohl wieder zusammenkommen??

«Manta Manta – Zwoter Teil»
In jeder Furche seines Gesichts liegt Liebe: Berties Wiedersehen mit dem alten Manta.Bild: Praesens Film

Und was ist mit dem Bertie-und-Uschi-Produkt Daniel (Tim Oliver Schultz), der im Reichen-Reservat von Stiefvater Gunnar den letzten Rest seines eh schon mangelhaften Charakters verliert? Wird Papa Bertie ihn retten können??? Und wie soll Bertie selbst je wieder zu Geld kommen und damit nicht zuletzt die Stelle des doofen, aber natürlich immer noch herzallerliebsten Klausi (Michael Kessler) retten können? Etwa, indem er ein Autorennen gewinnen will????

Vielleicht hat Til Schweiger auch einfach ChatGPT das Drehbuch schreiben lassen. Eines, das sich an den Begriffen «Manta Manta», «Til Schweiger» und «Drehbücher von Til Schweiger» orientiert. Denn letztere haben alle etwas gemeinsam: Sie feiern die Familie und die Sentimentalität.

«Manta Manta – Zwoter Teil» ist ein zutiefst sentimentaler Familienfilm, immerzu erklären Uschi-Mücke-Daniel dem Bertie ihre tiefe Liebe und sagen ihm, dass er als Mann und Mensch der beste sei, und das klingt wie von Einhörnern wiedergekäute Kalender-Weisheiten. Rosamunde Pilcher ist eiskalter Psychothrill dagegen. Da geht viel Zeit der zwei Stunden drauf, denn das ist die Hauptsache.

manta manta – zwoter teil
Und hier ist der alte Manta in der Farbe, die Mücke und Daniel besser finden.Bild: praesens film

Autos sind die schönste Nebensache der Welt. «Autos bedeuten Freiheit. Und ich liebe Freiheit», beschwört Bertie die massiv realitätsferne Schulklasse seines Sohnes und stürzt sie kurzzeitig kollektiv in eine autophile Trance. Und ja, das finale Rennen ist tatsächlich fesselnd. Aber sonst gurkt dieser sehr, sehr deutsche Film eher im Hippiebus durch die Gegend und alternde Männer grölen «Jenseits von Eden». Und immerzu erzählt Bertie, erzählt Schweiger, wie geil seine jungen Jahre waren. Spoiler: Sie kommen nicht wieder.

«Manta Manta – Zwoter Teil» läuft ab dem 30. März im Kino.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Bōsōzoku-Style! Auto-Wahnsinn aus Japan!
1 / 32
Bōsōzoku-Style! Auto-Wahnsinn aus Japan!
quelle: hiroboy.com / hiroboy.com
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Ü80-Senioren zum ersten Mal im selbstfahrenden Taxi – ihre Reaktion geht viral
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
68 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tejas_
29.03.2023 18:39registriert Juli 2022
Der Schweiger ist und bleibt ein Narzisst!
Hab den mal live erlebt und sein Ego ist so gross, dass er nicht merkt, wie unmöglich er eigentlich ist....
9312
Melden
Zum Kommentar
avatar
JtotheP
29.03.2023 19:06registriert Februar 2018
Mir egal was der Nuschel-Til für Filme macht, der hat in der Pandemie jegliche Sympathie verloren.
8515
Melden
Zum Kommentar
avatar
Sommersprosse
29.03.2023 18:23registriert Januar 2022
Meine Augen haben sich beim Lesen mehr gedreht als die Reifen beim Kavalierstart... Hätte der Till doch das Schreiben einfach mal gelassen. Und natürlich spielt noch jemand von seiner Sippe mit. Das war mir schon klar, als ich den Titel gelesen habe. Uns bleibt aber auch nichts erspart.
6013
Melden
Zum Kommentar
68
Alkoholverbot auf Mallorca: Das ist die Bilanz nach den ersten Tagen (am Ballermann)
Seit Samstag herrscht auf den Strassen und an den Stränden von Mallorcas grösster Partyzone ein striktes Alkoholverbot. Eine erste Bilanz aus der No-go-Area für Schnapsdrosseln.

Für viele deutsche Mallorca-Touristen klang es wie der Filmtitel eines Horrorstreifens: «Alkoholverbot am Ballermann». Die Balearen-Regierung hat hart durchgegriffen und am vergangenen Wochenende die sogenannten Benimmregeln verschärft.

Zur Story