DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Insta-Trend «Ein Baum für jedes Tierbild» ging gehörig nach hinten los

In den letzten Tagen wurden Millionen von Tierbildern in Insta-Stories gepostet. Instagram-User folgten damit dem Aufruf «wir pflanzen einen Baum für jedes Haustier-Foto». Der Trend explodierte – und sorgte für Memes. Denn, wer zur Hölle pflanzt jetzt über 4 Millionen Bäume?
10.11.2021, 06:3010.11.2021, 06:34

Instagram hat ein neues Feature: «Add yours» (Füge deins hinzu). Mithilfe von bestimmten Stickern kann man sein eigenes Foto zu einem entsprechenden Thema posten.

Besonders dieser Sticker schlug ein wie eine Bombe:

Der Trend explodierte innert kürzester Zeit und Instagram-Stories wurden von Haustier-Fotos überflutet: Über 4.5 Millionen Menschen beteiligten sich bisher daran.

Schön und gut, aber wer pflanzt denn jetzt all diese Bäume? Das dachten sich die Urheber wohl auch. Bereits 10 Minuten später löschten sie den Sticker – dieser blieb aber dennoch im Umlauf. Allerdings war dann nicht mehr ersichtlich, woher der Sticker ursprünglich stammte.

Dies sorgte im Netz für einige Fragen. Viele hielten die Aktion einfach für einen schlechten Scherz. Andere machten sich selbst einen Scherz daraus.

Die Memes zum Trend-Fail

Wie es wohl ausgesehen haben mochte, als die Leute hinter dem Sticker gesehen haben, wieviele Bäume sie pflanzen müssen?

Etwa so:

Oder so:

Oder sich einfach gar nichts anmerken lassen und das Handy schnell wieder wegstecken:

«Es ist alles in Ordnung»

Dann die grosse Frage: «Was zum Teufel machen wir jetzt??»

Ja, was macht ihr denn jetzt? Die Antwort dürfte etwa so ausfallen:

«Nun... also...»
*nervöses Lachen*
«Nächste Frage... Bis später.»

Oder der Klassiker:

«Hab ich das jemals gesagt?»
«Ja, hast du.»
«Hab ich wirklich?»
«Jep.»
«Weisst du was, daran kann ich mich überhaupt nicht erinnern.»

Vielleicht lacht sich auch jemand einfach hemmungslos ins Fäustchen:

Mutter Natur, die eure Haustiere auf Instagram anschaut und weiss, dass niemand irgendwelche Bäume pflanzen wird:

So weit soll es nicht kommen. Dieser User meint es ernst:

«Wenn ich herausfinde, dass ich ein Foto meines Hundes geteilt habe und diese Personen keinen Baum pflanzt...»

Aber nicht nur die Tierhalter leiden:

«Ich hoffe die Menge an Bäumen aus diesen Insta-Stories können den Planeten retten, weil wenn ich noch einmal eine französische Bulldogge sehen muss...»

Der Gesichtsausdruck spricht Bände: «Ich habe genug.»

Als unbeteiligte Person kann man's aber auch positiv sehen:

«Was für ein wunderbarer Tag, um aufzuwachen und nicht 4.3 Millionen Bäume pflanzen zu müssen.»

Wer steckt denn nun dahinter? Der Account «Plant A Tree Co.» hat sich gestern auf Instagram zur Aktion bekannt. In ihrem Beitrag geben sie zu, schnell realisiert zu haben, dass sie gar nicht so viele Bäume pflanzen können. Deswegen hätten sie den Sticker schnell wieder gelöscht.

Um es nicht bei leeren Versprechungen zu belassen, haben sie nun aber eine Spendenkampagne lanciert, welche Geld für die Organisation «Trees for the Future» sammelt.

Auch wenn die Meinungen zu dieser Aktion gespalten sind, hat Plant A Tree Co. mittlerweile schon umgerechnet 20'000 Schweizer Franken sammeln können.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

12 Distracted Boyfriend Memes für die Schweiz

1 / 14
12 Distracted Boyfriend Memes für die Schweiz
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Was uns noch gefehlt hat, ist ein Weihnachtssong von diesen zwei Interpreten ...

Die Liste der Weihnachts-Kakofonie der stimmungsvollen Weihnachtsmusik wird sich bald um einen Song erweitern. Ed Sheeran möchte wohl nun auch mal zur Weihnachtszeit die Charts stürmen – dieses Mal gemeinsam mit Elton John.

Zur Story