DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bachelor 2019

Dieses Spiel heisst nicht «Domino», sondern «Domina». Tja. Bild: 3plus

Sex on the Beach? Bitch, please! Auf und Ab im «Bachelor», Folge 5

Die beste Nachricht: Wir haben schon die Hälfte geschafft! Die schlechteste: Wir haben erst die Hälfte geschafft. Dafür kennen wir jetzt Patrics Päschn für Fäschn.



Herzlich willkommen, liebste User-Wesen des Universums, die ihr gemacht seid aus dem Glitzer, den liebliche Einhörner hinterlassen, wenn sie durch Zauberwälder schweifen! Wenn das nicht schön gesagt ist!

Mit der heutigen Folge «Bachelor» hat es allerdings nichts zu tun. Zwar gibt es auch da Viecher, aber eher fiese, garstige und behaarte. Etwa die Taranteln, die Patric und Julia frittiert vor sich auf dem Teller fanden. Spinnenphobikerin, die ich bin, hätte ich mich übergeben, wenn ich an Julias Stelle gesessen hätte. Deshalb: Respekt!

Patric zu Julia:

«Ufere Skala vo eis bis zäh: Wie versaut bisch du bim Sälbschtbefridige?»

Der Aal, in dem die beiden zuvor etwas untermotiviert rumstocherten, ist ja eine Delikatesse, jedenfalls, wenn er kross abgeflemmt und noch lauwarm ist. Und die Knackinsekten, die es zum Entrée gab, haben wir ja inzwischen wohl alle mal probiert. Können wir uns bitte darauf einigen, dass der Geschmack okay, der Chitin-Panzer allerdings kein Gaumenschmeichler ist? Aber eine Tarantel! Deren intensive Körperbehaarung laut Patric im Mund noch fühlbar ... Igitt!

Vor Julia und Patric seht ihr die Überreste einer Tarantel

Bachelor 2019

Bild: 3plus

Julia aus der Sicht von Vanessa:

«Eigetlech hani nüt gege Blondine. Aber bi ire schtimmts, dass blondi Haar eifach dummi Froue si.»

Video: watson/Nico Franzoni, Emily Engkent

Doch das vielleicht Schlimmste folgte erst: Danach ging Patrics Zunge, die doch eben noch das haarige Spinnebein gekost hatte, in Julias Mund hinein! Und umgekehrt. Um es mit Julias Worten zu sagen: Da hat es mich von Kopf bis Fuss geschüttelt. Gut, damit wären wir nun aber auch genug auf der unappetitlichsten Szene rumgeritten.

Und hier die frittierte Tarantel, als sie noch ganz war

Bachelor 2019

Bild: 3plus

Julia findet was ganz Spezielles heraus, nämlich, dass Patric und sie beide Linkshänder und damit kreativ begabt sind. Sie verwirklicht sich in der Malerei. Und Patric? Na? Haben wir uns das angesichts all seiner länglichen, zerrupften, ausgeleierten Leibchen nicht schon gedacht? Achtung, hier kommt's:

Patric über Patrics Passion:

«Ich han es bitz Interesse a Mode. Also a Fäschn. Ich ha vil so Oversize-T-Shirt, so länglichi Libli, won ich ab und zue träge, die hanich alli sälber gmacht.»

Fäschn also. Fesch.

Dieses Libli. Hat. Patric. Designt!

Bachelor 2019

Bild: 3+

Aber wenden wir uns endlich dem Rest zu. Der war booooooooring. Oder kurz: Wir haben jetzt die Hälfte der Staffel hinter uns und sind damit auf dem ausgedorrten Flussbett der Ereignislosigkeit angelangt.

Fast alle allzu rabiaten oder exhibitionistischen Geburtshelferinnen dieser Staffel (Rapi, Alessia, Tanja) sind von Ko Samui verbannt worden, und den Restladys fehlt es leider komplett an Glamour und Grandezza. Auf welche Idee kamen Debbie und Ramona aka Deborama schon wieder? Ach ja, sie versalzten Vanessa das Essen. Das ist so ... Kindergarten!

Zwei Rösser mit zwei Menschen (Patric & Vanessa) am Strand

Bachelor 2019

Bild: 3plus

Deborama aus der Sicht von Rivana:

«Debbie und Ramona si jo käni wüeschte Froue. Aber de Charakter macht sie eifach richtig hässlich.»

Also: Alle Ladys ausser Vanessa müssen sich an den Herd stellen und beaufsichtigt von Patrics bestem Kumpel und kleinstem Bruder kochen. Derweil Vanessas Lebenstraum in Erfüllung geht, weil sie mit Patric und Rössern am Strand sein und über Hausbau und Familiengründung plaudern darf. Ich sag ja, boring!

Patrics Bro und Patrics Bruder

Bachelor 2019

Bild: 3plus

Und daaaaann ... mögt ihr noch? Okay, Vanessa weint sich an Patrics Schulter aus, weil sie eine äusserst unleichte Kindheit hatte, und er begegnet ihrem Geständnis mit: «I mir isch zerscht emal e Läri gsi, e Schtilli.»

Neidzerfressen versalzen Deborama daraufhin Vanessas Hauptgang, und Yiankarla zerstört Vanessas Dessert. Echt? Das war schon der Höhepunkt ihrer fiesgarstigen Bitch-Credibility? Natürlich bleiben sie alle weiter dabei. Selina und Desiree müssen gehn.

Adieu, Tigerlady Selina und Zitronenfalter Desiree

Bachelor 2019

Bild: 3plus

Ramona über Selina:

«Seline, die isch dumm wie Toschtbrot, sogar Toschtbrot het es höhers IQ.»

Na dann, Gutnacht. Oder bis nächste Woche, wenn es heisst: Willkommen zum unrealistischsten Dating-Format, das es gibt – oder habt ihr schon mal so viele Dates absolviert, bevor's mit jemandem endlich zur Beglückung kam? Also ich nicht.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Es waren mal doppelt so viele Ladys ...

Vanessa & Yiankarla – ohne Dessert!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Kommentar

Australien verbrennt, das RTL-Dschungelcamp findet statt: Wie pervers ist das?

Ab dem 10. Januar gibt es wieder «Stars» unter Extrembedingungen im Fernsehen. Und dies in einem katastrophengebeutelten Land. Zeit, die Sinnfrage zu stellen.

Wenn der Wind nicht gedreht hat, dürfte Dr. Bobs Haus jetzt in Flammen aufgegangen sein. Am Sonntag war das Feuer noch 27 Kilometer von seinem Haus entfernt, am Montagmorgen nur noch 5, seine Frau und er hatten das Anwesen 200 Kilometer südlich von Sydney schon vor Tagen verlassen. Die Stadt, in der sie lebten, ist eine Geisterstadt.

Nach seinem Einsatz im Dschungelcamp will er erst einmal in einem Wohnwagen auf der Asche seines alten Hauses campieren, danach schaut er weiter. Dr. Bob bleibt dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel