DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild: shutterstock / ard / montage watson

SRF präsentiert das neue Schweizer «Tatort»-Team – es sind zwei Frauen

22.05.2019, 13:5724.05.2019, 16:14
  • Am 29. September wird der letzte Luzerner «Tatort» mit dem Ermittlerteam Flückiger/Ritschard ausgestrahlt
  • 2020 gibt es auf SRF einen neuen Schweizer «Tatort». Neu spielt er in Zürich. Die Dreharbeiten für die erste Sendung beginnen Ende 2019.
  • In Zürich kommt ein Ermittlerinnenduo zum Einsatz. Carole Schuler spielt Tessa Ott, Anna Pieri Zuercher ihre aus der Romandie stammende Kollegin Isabelle Grandjean.
Schicke uns deinen Input
avatar
avatar
avatar
avatar
avatar
Ihr Lieben
von Simone M.
Das sind sie nun, die neuen Schweizer «Tatort»-Kommissarinnen: Die Winterthurerin Carole Schuler kennen wir bereits aus «Seitentriebe», die aus Bern stammende Anna Pieri Zuercher ist derzeit auf RTS im Sechsteiler «Double vie» zu sehen. Die Wahl der beiden ist eine echte Überraschung. Was sie dazu sagen, wo Schuler zum ersten Mal geküsst hat und wie SRF die beiden heute der Öffentlichkeit vorgestellt hat, erfahrt im O-Ton, wenn ihr diesen Ticker runterscrollt.
avatar
Kennt man «Tatort» als Romande, Frau Kommissarin?
von Simone M.

avatar
Kommissarin Grandjean (Anna Pieri Zuercher) wird vernommen
von Simone M.

avatar
Schwer vorstellbar, dass andere Medien auch noch zu Wort kommen ;-)
von Simone M.

avatar
Unser Korrespondent fragt eifrig weiter!
von Simone M.

avatar
Kommissarin Ott in ihrem bereits zweiten watson-Interview
von Simone M.

avatar
Ihren ersten Kuss küsste Schuler übrigens 2001 im Schweizer Spielfilm «Lieber Brad»
von Simone M.
Was praktisch ist. Sie kann ihn sich so immer wieder ansehen. Hier mit ihrem Filmvater Matthias Gnädinger.
avatar
Carole Schuler in ihrem ersten watson-Interview
von Simone M.

avatar
Und hier schickt uns Christoph Bernet
von Simone M.
sein bestes Bild aller bisherigen Zeiten, live aus dem SRF-Komplex in Leutschenbach. Links Anna Pierei Zuercher, rechts Carole Schuler.
Tatort Schuler Zuercher
Bild: Christoph Berner
avatar
Gratulation von hier aus an SRF
von Simone M.
Mit den beiden neuen Kommissarinnen ist euch eine echte Überraschung gelungen. Kein Carlos Leal (obwohl er in der Gerüchteküche hart gehandelt wurde), kein Roeland Wiesnekker, keine Stephanie Japp (obwohl sie sich viele schon prima am Abzug und beim Verhör vorstellen konnten). Schuler und Zuercher sind für das deutschsprachige TV-Publikum neu und frisch, und dass sich sowas lohnen kann, habt ihr ja mit Sarah Spale in «Wilder» erfolgreich bewiesen. Wenn jetzt die Drehbücher auch noch so überraschend sind wie die Besetzung, dann kriegt ihr von uns irgendeinen Orden verliehen. Sonst nicht.
avatar
Das Zürcher «Tatort»-Team ...
von Simone M.
... ist neben Gorniak/Winkler aus Dresden und Odenthal/Stern (im Bild) aus Ludwigshafen das dritte Ermittlerinnen-Team.
odenthal stern ludwigshafen tatort
Bild: ard
avatar
Carole Schuler ...
von Simone M.
... sagte im letzten Sommer in einem Interview: «Ich habe mir bisher nicht gewünscht «Tatort»-Kommissarin zu werden. Aber wenn man mir es anbieten würde, dann würde ich es mir sicher nochmals überlegen.»
avatar
Für ihre Rolle in «Double Vie» ...
von Simone M.
... hat Zuercher 2019 an den Solothurner Filmtagen den Preis als beste Hauptdarstellerin einer Fernsehproduktion gewonnen.
avatar
Voilà: Carole Schuler in «Seitentriebe»
von Simone M.
Seitentriebe
SRF Serie
Folge 7

Motiv 4
Kindsköpfe an der Arbeit
Carol Schuler (Gloria), Leonardo Nigro (Heinz) Nicola Mastroberardino (Gianni)

Buch: Güzin Kar
Regie: Güzin Kar, Markus Welter
Produktion: Langfilm


Copyright: SRF/Nikkol Rot
NO SALES
NO ARCHIVES

Die Veröffentlichung im Zusammenhang mit Hinweisen auf die Programme von Schweizer Radio und Fernsehen ist honorarfrei  und muss mit dem Quellenhinweis erfolgen. Jede weitere Verwendung ist honorarpflichtig, insbesondere auch der Wiederverkauf. Das Copyright bleibt bei Media Relations SRF. Wir bitten um Belegexemplare. Bei missbräuchlicher Verwendung behält sich das Schweizer Radio und Fernsehen zivil- und strafrechtliche Schritte vor.
Bild: Nikkol Rot/srf
avatar
Anna Pieri Zuercher ist für alle Neugierigen ...
von Simone M.
... übrigens in der RTS-Miniserie «Double vie» zu sehen.
14:19
Zwei unabhängige Fälle
Die ersten beiden Zürcher «Tatort»-Folgen, die derzeit in konkreter Planung sind, sind voneinander unabhängig. Die Fälle bauen also nicht direkt aufeinander auf.
avatar
«Ja, äh, jetzt ...
von Simone M.
beginnt das Arbeit», sagt die Romande, deren Namen tiptop zu Zürich passt.
14:18
Der erste Zürcher Tatort im zweiten Halbjahr 2020
Der genaue Austrahlungstermin für die Zürcher «Tatort»-Premiere steht noch nicht fest. Der Termin wird ins zweite Halbjahr 2020 fallen.
14:16
Warum zwei Frauen?
Auf eine Journalistenfrage antwortet SRF-Mann Urs Fitze, man habe sich aufgrund der spannenden Geschichten, welche die Drehbuchautoren geschrieben hätten, für ein weibliches Ermittlerinnenduo entschieden.
avatar
Unsere Neuen. Wunderbar.
von Simone M.
avatar
Voilà: Anna Pieri Zuercher
von Simone M.
avatar
von Flawa
Wow, coole wahl. Ich freu mich auf die beiden super schauspielerinnen
14:13
Kommissarin mit wilder Biographie
Die Figur Carole Schulers, Tessa Ott, entstammt einer reichen Unternehmerfamilie vom Zürichberg. Mit dieser habe sie aber den Kontakt abgebrochen und habe sich danach in die Zürcher Subkultur gestürzt.
14:12
Tessa Ott und Isabelle Grandjean heissen die Figuren
Die Moderatorin will wissen, ob es eine Good Cop und eine Bad Cop geben wird. Die Darstellerinnen verneinen das. Pieri Zürchers Figur Isabelle Grandjean ist in La-Chaux-de-Fonds aufgewachsen.
14:11
Anna Pieri Zürcher und Carola Schuler!
Es gibt ein gemischtsprachliches Duo. Die Romande Anna Pieri Zürcher und die Deutschschweizerin Carola Schuler ermitteln in Zürich.
avatar
Hier sehen wir die erste Kommissarin Carole Schuler. Bekannt aaaaaus «Seitentriebe»!
von Simone M.
epa07475090 Swiss actress Carol Schuler arrives for the 54th annual 'Goldene Kamera' (Golden Camera) film and television award ceremony in Berlin, Germany, 30 March 2019.  EPA/FELIPE TRUEBA
Bild: FELIPE TRUEBA/EPA/KEYSTONE
14:08
Die zwei neuen sind....
zwei Frauen!
14:08
Es wird spannend!
Gleich sollten die Namen bekannt werden.
avatar
«Einfach spannende und gute Filme»,
von Simone M.
wolle man machen, sagt Urs Fitze, der Leiter des Bereichs Fiktion. Ja bitte!
14:07
Nicht dem Realismus verpflichtet
Beim Format will sich SRF offenbar mehr Freiheiten nehmen als noch beim Luzerner «Tatort». Man wolle nicht zu stark einem sozialpolitisch angehauchten Realismus verpflichtet sein, wie das beim «Tatort» oft der Fall sei.
14:06
Die Polizei hilft mit
Der Chef Fiktion bei SRF, Urs Fitze, spricht über die Zusammenarbeit mit der Polizei. Diese stelle nicht nur Material und Locations für den Dreh bereit, sondern berate auch die Produktionsteams und Drehbuchschreiber. Auch die fertigen Drehbücher lese die Polizei nochmals durch, um auf allfällige Widersprüche hinzuweisen.
14:04
«Mutige Formate»
Der «Tatort» werde im ganzen deutschsprachigen Raum wahrgenommen und biete die Möglichkeit, spannende und mutige Formate auszuprobieren. Die Wahl Zürichs als neuer «Tatort»-Schauplatz sei nicht leicht gefallen. Letztlich sei man von der Geschichte ausgegangen: Zürich biete mit seiner Vielfalt und dem grossen sozialen Gefälle die beste Möglichkeit, spannende und abwechslungsreiche Geschichten zu erzählen.
avatar
Wer, wer, wer????
von Simone M.
avatar
Die Rolle des «Tatorts» ...
von Simone M.
... für das Schweizer Filmschaffen sei unschätzbar, sagt Stefan Charles von SRF, «mutige Formate, mutige Geschichten». Die «Ermittlung» des Standorts sei schwierig gewesen, aber dann habe sich Zürich mit dem «hohen Gefälle» zwischen Langstrasse und Paradeplatz als ideal für allerlei gefährliche Machenschaften herausgeschält.
14:01
Zum Einspiel das berühmte Jingle
Natürlich läuft zuerst die berühmte Titelmelodie des «Tatorts». Zuerst spricht SRF-Kulturchef Stefan Charles. Bis SRF die Namen der neuen Ermittler verrät, müssen wir uns also noch etwas gedulden.
avatar
von maljian
Gibt es einen live stream?
13:58
Gleich geht es los
Grosses Medieninteresse bei der Medienkonferenz zur Pressekonferenz.
avatar
Ursprünglich hätte das neue Schweizer «Tatort»-Team ...
von Simone M.
... bereits Mitte/Ende Februar bekannt gegeben werden sollen. Doch dann dauerte es plötzlich drei Monate länger. Drei! Was bedeutet das? Haben sich etwa Favoriten im letzten Moment zurück gezogen? War sich SRF uneins bei der Auswahl? Wir werden es gleich erfahren.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

«Tatort» aus der Schweiz: Versehrte Seelen, eiskalte Killer

1 / 10
«Tatort» aus der Schweiz: Versehrte Seelen, eiskalte Killer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schweizerdeutsche Märchen von einem «Tatort»-Kommissar

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

35 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
oliversum
22.05.2019 14:53registriert Februar 2014
"Die Figur Carole Schulers, Tessa Ott, entstammt einer reichen Unternehmerfamilie vom Zürichberg. Mit dieser habe sie aber den Kontakt abgebrochen und habe sich danach in die Zürcher Subkulter gestürzt."
ohgott. und wahrscheinlich ganz viele psychische probleme, weil das ja extrem originell ist und den autoren aller anderer tatorte nicht eingefallen ist.
607
Melden
Zum Kommentar
avatar
Garp
22.05.2019 15:47registriert August 2018
Ein Live-Ticker für Tatort macht Tatort auch nicht besser. Manchmal übertreibt ihr. Manchmal fühl ich mich hier wie bei einer moderneren Bunte oder Goldenes Blatt.
407
Melden
Zum Kommentar
avatar
Pascal1917
22.05.2019 14:30registriert September 2017
Ich hatte auf Giaccobbo/Müller gehofft! 😂

Nein, jetzt mal im Ernst: Who cares?!
275
Melden
Zum Kommentar
35
Wir haben Sergio erklärt, wie ein Zoo-Besuch funktioniert – er hat sich MEGA FEST amüsiert

Wir waren alle unheimlich stolz, wie bravourös Sergio im März sein ÖV-Abenteuer gemeistert hat. Mittlerweile ist unser Walliser-Import völlig selbständig mit Bus, Tram und teilweise sogar dem Zug unterwegs.

Zur Story