DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
bild: shutterstock / bearbeitung: watson
User Unser

Lügst du auch so grottenschlecht wie wir? 🤦‍♀️

04.06.2019, 14:3104.06.2019, 14:39
Was ist «User unser»?
User unser im Internet,
geheiligt werden deine Kommentare ...

So.

Genug der Schmeichelei. Die watson-Community mag zwar leicht sektiererische Züge haben, aber sonst sind wir doch ziemlich frei denkende Menschen, die Dogmen eher doof finden. Und um dies zünftig zu zelebrieren, gibt es User unser, ein neues Frage-Format, mit dem wir euch die lustigsten, absurdesten, bösesten und rührendsten Antworten entlocken wollen – damit wir alle einen schönen Tag haben.

... denn dein ist die Kommentarspalte und die Lustigkeit und die Herrlichkeit in Ewigkeit.
Amen.

Schauen wir uns als Einstimmung zur heutigen Folge von «User unser» folgendes Gif gemeinsam an:

Animiertes GIFGIF abspielen
via giphy
Was sehen wir auf diesem Gif?

Wie eine kurze Umfrage im näheren Umfeld ergeben hat, wären wir alle die Dame rechts auf dem Bänkli. Wir haben allerdings nicht nur gelogen, sondern auch noch furchtbar schlecht gelogen ...

Eine Auswahl:

«Ich war einkaufen und habe währenddessen ein Gipfeli gegessen und beim Bezahlen schon wieder vergessen, dass ich ein Gipfeli gegessen hatte. Als mich mein Freund fragte, ob ich das Gipfeli auch eingescannt hatte, sagte ich einfach ‹Jaja›. Wir wussten beide, dass es nicht stimmte.»
«Wir mussten in der Schule auf so eine doofe Wanderung. Ich hatte keine Lust drauf, liess mich nach wenigen Metern über eine Wurzel fallen, erklärte dem Lehrer, dass ich mir den Knöchel mindestens brutal verstaucht hätte und nun keinen Schritt mehr laufen könne.

Zuhause sagte ich natürlich nichts, weil ich abends ins Fussballtraining wollte. Da ich aber eine schriftliche Entschuldigung brauchte, ging ich mit einem leeren Blatt Papier zu meiner Mutter und sagte, sie müsse hier mal eben unterschreiben, weil wir in der Schule Unterschriften untersuchen würden. Aber eher so weiter unten. Sie glaubte mir natürlich nicht, war dann aber so genervt, dass sie doch unterschrieb.

Dann schrieb ich oben die Entschuldigung hin. Allerdings mit so vielen Fehlern drin, dass mein Lehrer Verdacht schöpfte und zu Hause anrief. Und so flog ich dann auf ...»
«Meine Schwester hat mal gelogen, dass unsere Mutter vom Berg gefallen ist und sich beide Beine gebrochen hat. Wir wissen alle nicht, wieso.»
«Ich weiss noch, wie ich in der vierten Klasse ein Buch leicht beschädigt in die Klassenbibliothek (eine kleine Bibliothek nur für diese Klasse) zurücklegte. Später fragte uns der Lehrer, wer das gewesen sei. Ich sagte nichts, wurde aber rot wie eine Ampel. Der Lehrer sagte nichts, aber nachher kam ein Schulkollege zu mir und sagte: Gäll, du bisch es gsi?! Du bisch so rot worde. War das überhaupt eine Lüge, frage ich mich grad. :-)»
«Ich bin als Kind heimlich in Nachbars Garten, um Blaubeeren zu essen. Offenbar hat mich der Nachbar mal gesehen und es meinem Vater gesagt. Der hat mich dann gefragt, ob es stimme, dass ich beim Nachbarn Beeren klaue. Ich sagte natürlich Nein. Mit blauem Mund.»
«Vor ein paar Jahren (vielleicht auch weniger) wollte ich mehr trainieren und habe mir Hanteln gekauft. Im Laden sagte ich der Verkäuferin aber, dass ich Hanteln für eine Freundin suche, weil ich nicht in eine Schublade mit all den Fitness-Influencern gesteckt werden wollte. Sie hat mich ziemlich verwirrt angeschaut. Ich meine, wer kauft Hanteln für eine Freundin...»
«Auf die Frage meiner Mutter, ob ich gekifft hätte, antwortete ich: ‹Nein. Haha. Was hast du gefragt? Haha. Hast du schon immer so lustig geredet?›»
«Als ich 16 war, hab ich mit meinen Freundinnen nur Kirsch getrunken. Kirsch war unser freudiger Einstieg in den Alkoholismus. Hin und wieder klauten wir ihn auch bei unseren Eltern. Immerhin füllten wir die leere Flasche danach mit Wasser. Dumm war nur, dass die Eltern meiner Freundin die Flasche irgendwann verschenkten. An die Oma. Worauf die Oma meiner Freundin schrieb: ‹Heute bekam ich eine schöne Flasche selbst gebrannten Kirsch, aber oh Schreck, es war nur Wasser drin!›»
«Wir nahmen an der Oberstufe an der kantonalen Fussball-Schülermeisterschaft teil. Leider fehlte uns ein guter Stürmer in unserem Jahrgang. Also wollten wir Antonio* in die Mannschaft mogeln. Er war ein Jahr älter. Da mein Klassenlehrer – der uns an dem Turnier begleitete – nicht alle Schüler kennen konnte, behaupteten wir einfach, Antonio sei Lorenzo*. Lorenzo war im gleichen Jahrgang, auch Italiener, aber sportlich eine Niete. Wir mussten uns unglaublich Mühe geben, um Antonio den ganzen Tag über Lorenzo zu nennen – und der Plan ging auf: Wir qualifizierten uns auch dank den Toren Antonios für die Schweizer Meisterschaften. Alles schien gut.

Doch unser Lehrer erzählte im Lehrerzimmer vom erfolgreichen Tag und wie unglaublich gut dieser Lorenzo sei. Die Turnlehrerin hörte das und sagte: Das kann unmöglich sein. Lorenzo habe keine Ahnung von Fussball. Als Teamcaptain musste ich dann bei meinem Lehrer antraben und alles gestehen. Dunkelster Tag meiner Schulkarriere. Nach über 20 Jahren spricht mich mein damaliger Lehrer immer noch darauf an.

*Namen geändert. Haha.»
«Ich habe einen ganzen Sommer lang behauptet, ich wäre 1,92 gross. Alle anderen Kinder so: ‹Boah, du bist ja mega gross!› Ich war 1,20.»

Ich mit meinen Schulkameraden.

Animiertes GIFGIF abspielen
«Also ich habe als Kind sehr raffinierte Techniken entwickelt, um herauszufinden, wo sich die Käse- und Schokoladenverstecke befinden. Dann habe ich immer schön grosse Stücke abgebissen und die Reste zurückgelegt oder in den Abfall geschmissen. Weil aber meine Zahnlücken sehr prägnant waren, bin ich anhand der Gebissspuren überführt worden.»

Und jetzt du: Verrate uns deine schlechtesten Lügen in den Kommentaren!

Wir sagen es auch niemandem weiter.

(lis)

12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was er sich dabei denkt

1 / 14
12 (Not-)Lügen, die jeder Hobby-Fussballer kennt – und was er sich dabei denkt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sogar die Influencerinnen lügen uns frech an!

Video: watson/Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

User Unser

Welcher Schweizer Song ist der BESTE der letzten 10 Jahre?

Damals, als wir beim Fernsehen die Werbung noch nicht einfach spulen konnten, flimmerte eine Sendung durch die Schweizer Wohnzimmer, die vielleicht, wir nehmen es an für Diskussionen am Stubetisch gesorgt hat.

Zugegeben, alle drei Möglichkeiten wären denkbar gewesen, gemeint ist aber: «Die grössten Schweizer Hits»! Und nun, zehn Jahre nach der letzten Ausgabe, soll das Format einmalig am Samstagabend, 23. November, zurückkehren. Schon bald also stimmt das Publikum ab, welcher der folgenden …

Artikel lesen
Link zum Artikel