Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Marlboro-Mann ist tot (und hat angeblich nie geraucht)

Mit 90 Jahren ist einer der berühmtesten Cowboys der Welt verstorben. Robert Norris spielte zwölf Jahre lang die Hauptfigur in der Marlboro-Werbung. 



Ein Artikel von

T-Online

Der Marlboro-Mann gilt bis heute als wichtigste Werbefigur in den Werbespots der Zigarettenmarke. Nun ist einer der prominentesten Darsteller der Figur im hohen Alter in Colorado verstorben.

Robert Norris begann in den 1960er Jahren den Cowboy mit Glimmstängel im Mund zu verkörpern. Zwölf Jahre lang blieb er dieser Rolle treu. Dabei soll er in seinem Leben tatsächlich nicht eine Zigarette geraucht haben, wie es in einer Mitteilung seiner Familie hiess.

Bild

screenshot: facebook

Um kein schlechtes Vorbild für seine eigenen Kinder zu sein, hörte er auf, sein Gesicht für die Kampagnen in Kameras zu halten, als er Vater wurde. Wie das Promiportal TMZ berichtete, hinterlässt er vier Kinder und 13 Enkel.

Seinen Kindern zuliebe hörte er damit auf

Sein Sohn Robert Norris erzählt einst in einem Interview, dass er seinen Vater gefragt hätte: «Wenn du nicht willst, dass wir rauchen, warum machst du dann für Zigaretten Werbung?» Ab diesem Zeitpunkt sei für den älteren Norris klar gewesen, dass er diesen Job nicht weiter ausüben könne.

Norris wollte im wahren Leben auch schon immer Cowboy werden: Bereits im Alter von 18 Jahren arbeitete auf einer Pferderanch. Seine Frau Jane starb mit 88 im Jahr 2016. Die beiden waren 65 Jahre lang verheiratet.

Verwendete Quellen:

(iger/t-online.de)

Rauchen macht dünn, gesund und glücklich! ... sagen diese Vintage-Werbungen für Zigaretten

Keine Tabakwerbung mehr – zum Schutz der Minderjährigen

Play Icon

Mehr über Drogen

Halt dich fern von «Netflix und Chill» – das sind die 6 Teufels-Pillen an der Street Parade

Link zum Artikel

Die Aargauer Polizei entdeckt das Darknet – und jagt Cannabis-Verkäufer 🙈

Link zum Artikel

Einmal Gras-Schmuggel von Zürich nach Belgrad

Link zum Artikel

«Ja, ich habe gekifft»: Cassis will Cannabis legalisieren – diese Bürgerlichen ziehen mit

Link zum Artikel

«Gute Erfahrungen gemacht»: Gesetz in den USA soll Cannabis landesweit legalisieren

Link zum Artikel

Die Schweiz ist ein Kokain-Paradies – 17 Fakten zum globalen Drogenkonsum

Link zum Artikel

Zauberpilze im Toggenburg – auf der Suche nach Magic Mushrooms

Link zum Artikel

Ein wegweisendes Urteil für alle Kiffer: Jus-Student führt Zürcher Polizei vor 

Link zum Artikel

Die halbe Welt ist «Legal High», nur die Schweizer kiffen weiter Gras. Weshalb, Herr Berg?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Mehr über Drogen

Halt dich fern von «Netflix und Chill» – das sind die 6 Teufels-Pillen an der Street Parade

26
Link zum Artikel

Die Aargauer Polizei entdeckt das Darknet – und jagt Cannabis-Verkäufer 🙈

66
Link zum Artikel

Einmal Gras-Schmuggel von Zürich nach Belgrad

20
Link zum Artikel

«Ja, ich habe gekifft»: Cassis will Cannabis legalisieren – diese Bürgerlichen ziehen mit

20
Link zum Artikel

«Gute Erfahrungen gemacht»: Gesetz in den USA soll Cannabis landesweit legalisieren

23
Link zum Artikel

Die Schweiz ist ein Kokain-Paradies – 17 Fakten zum globalen Drogenkonsum

57
Link zum Artikel

Zauberpilze im Toggenburg – auf der Suche nach Magic Mushrooms

31
Link zum Artikel

Ein wegweisendes Urteil für alle Kiffer: Jus-Student führt Zürcher Polizei vor 

49
Link zum Artikel

Die halbe Welt ist «Legal High», nur die Schweizer kiffen weiter Gras. Weshalb, Herr Berg?

15
Link zum Artikel

Mehr über Drogen

Halt dich fern von «Netflix und Chill» – das sind die 6 Teufels-Pillen an der Street Parade

26
Link zum Artikel

Die Aargauer Polizei entdeckt das Darknet – und jagt Cannabis-Verkäufer 🙈

66
Link zum Artikel

Einmal Gras-Schmuggel von Zürich nach Belgrad

20
Link zum Artikel

«Ja, ich habe gekifft»: Cassis will Cannabis legalisieren – diese Bürgerlichen ziehen mit

20
Link zum Artikel

«Gute Erfahrungen gemacht»: Gesetz in den USA soll Cannabis landesweit legalisieren

23
Link zum Artikel

Die Schweiz ist ein Kokain-Paradies – 17 Fakten zum globalen Drogenkonsum

57
Link zum Artikel

Zauberpilze im Toggenburg – auf der Suche nach Magic Mushrooms

31
Link zum Artikel

Ein wegweisendes Urteil für alle Kiffer: Jus-Student führt Zürcher Polizei vor 

49
Link zum Artikel

Die halbe Welt ist «Legal High», nur die Schweizer kiffen weiter Gras. Weshalb, Herr Berg?

15
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sie war Junkie, Kult und Bitch – jetzt ist Elizabeth Wurtzel gestorben

Mit 26 schrieb die Amerikanerin «Prozac Nation», das nächste grosse Suchtbuch einer Frau nach «Wir Kinder vom Bahnhof Zoo». Aber nicht die Drogen haben sie jetzt getötet, sondern der Krebs. Ein Nachruf.

Sie nannte sich Bitch. Machte das Wort zum Titel eines Buches, das sie ganz auf Heroin schrieb. Liess sich nackt aufs Cover setzen. Sorgte damit für einen verlagsinternen Skandal. Der Grafiker retouchierte ihre linke, bis dahin gut sichtbare Brustwarze weg. Da war sie 31 und «Bitch» war ihr Wutbuch. Ein feministisches Manifest. Eine Frustration.

Das Buch erschien 1998, ganze zwanzig Jahre vor #MeToo. Es pflügte sich durch die amerikanische Kultur- und Mediengeschichte, lieferte ganze Opfer- und …

Artikel lesen
Link zum Artikel