Leben
Winter

7 Tipps, wie du deine Wohnung im Winter gemütlich einrichten kannst

Im Winter kann man es sich in den eigenen vier Wänden schön gemütlich machen.
Im Winter kannst du es dir in deinen eigenen vier Wänden schön gemütlich machen.Bild: Shutterstock

So richtest du deine Wohnung im Winter so richtig gemütlich ein

Nach einem regnerischen Herbst folgt bald der frostige Winter – Zeit, es sich zuhause so richtig gemütlich zu machen. Wir haben 7 Tipps für dich, wie du deine Wohnung in der kalten Jahreszeit einrichten kannst.
18.12.2023, 10:5218.12.2023, 12:36
Mehr «Leben»

Viele trauern dem Sommer hinterher, dabei hat der Winter einen grossen Vorteil: Man kann ohne schlechtes Gewissen zuhause bleiben. Um das in vollen Zügen geniessen zu können, sollte die eigene Wohnung während der kalten Monate am besten so richtig gemütlich eingerichtet sein.

watson gibt dir sieben Einrichtungstipps an die Hand, wie du dein Zuhause in eine kuschelige Winteroase verwandeln kannst.

Warme Farben

Gerade im grauen Winter sollte man seine Wohnung farbenfroh einrichten.
Gerade im grauen Winter solltest du deine Wohnung farbenfroh einrichten.Bild: Shutterstock

Wenn es schon draussen überall grau und dunkel ist, kannst du wenigstens in deinem Zuhause für etwas Farbe sorgen. Bestens geeignet sind zum Beispiel Orange Farbtöne, die stimmungsaufhellend und belebend auf uns wirken. Die meisten Menschen fühlen sich ebenfalls wohl, wenn sie von roten Farbtönen umgeben sind. Die Farben sollten aber nicht zu grell sein, damit man gut zur Ruhe kommen kann.

Kerzenlicht

Kerzen spenden Wärme und Gemütlichkeit.
Kerzen spenden Wärme und Gemütlichkeit.Bild: Shutterstock

Oft sind Deckenlampen einfach zu hell und ungemütlich. Besser ist es also, indirektes, wärmeres Licht zu schaffen. Und was eignet sich dafür besser als Kerzen? Gleichzeitig sorgen Kerzen für Wärme – und wenn es sich um Duftkerzen handelt, auch noch für einen angenehmen Geruch.

Lichterketten

Lichterketten können ein Zimmer direkt viel gemütlicher wirken lassen.
Lichterketten können ein Zimmer direkt viel gemütlicher wirken lassen.Bild: Shutterstock

Genauso gut wie Kerzen eignen sich Lichterketten für ein angenehmes Licht und eine gemütliche Stimmung. Diese können so gut wie überall angebracht werden: an der Wand, im Regal, am Fenster, auf dem Balkon oder auch im Garten.

Weiche Kissen und Decken

Weiche Kissen und Decken sind im Winter unentbehrlich.
Weiche Kissen und Decken sind im Winter unentbehrlich.Bild: Shutterstock

Für einen Filmabend sind weiche Kissen und Decken auf dem Sofa oder im Bett unverzichtbar. Am besten bestehen sie aus angenehmen Stoffen wie Wolle oder Kaschmir, damit man sie auch gerne anfasst. Und selbst wenn sie gerade nicht in Benutzung sind, sorgen Kissen und Kuscheldecken als Dekoration für ein gemütliches Ambiente.

Teppiche und Vorhänge

Dicke Vorhänge lassen keine Kälte durch.
Dicke Vorhänge lassen keine Kälte durch.Bild: Shutterstock

Besonders an kalten Tagen bist du vermutlich froh, wenn deine Wohnung mit Teppichen sowie Vorhängen ausgestattet ist. Denn die Textilien sorgen dafür, dass die Wärme drinnen und die Kälte draussen bleibt. Gleichzeitig sieht es mit Teppichen auf dem Boden und Vorhängen vor den Fenstern nicht so kahl aus und du kannst noch ein bisschen Farbe in deine vier Wände bringen.

Aromatische Düfte

Duftstäbchen sorgen für einen angenehmen Geruch in deiner Wohnung.
Duftstäbchen sorgen für einen angenehmen Geruch in deiner Wohnung.Bild: Shutterstock

Nicht nur Farben können die Stimmung positiv beeinflussen, sondern auch Düfte können deine Laune verbessern. Anis zum Beispiel wirkt entspannend und beruhigt bei inneren Anspannungen. Auch Honig entspannt die Nerven und gibt dir ein Gefühl von Wärme. Vanille hingegen wird eine erheiternde Wirkung nachgesagt. Rosenholz und Zimt wirken sich ebenfalls positiv auf dein Wohlbefinden aus.

Neben Duftkerzen oder -stäbchen kannst du natürlich auch selbst aktiv werden, um deiner Wohnung einen angenehmen Duft zu verleihen: Denn es riecht doch nie besser, als wenn jemand etwas Leckeres gebacken hat.

Material-Mix

Unterschiedliche Materialien und Oberflächen machen das Zuhause gemütlicher.
Unterschiedliche Materialien und Oberflächen machen dein Zuhause gemütlicher.Bild: Shutterstock

Wenn in deiner Wohnung Möbel und Dekoration hauptsächlich aus den gleichen Materialen bestehen, kann es schnell ein bisschen ungemütlich wirken. Besser ist es, wenn du mit unterschiedlichen Oberflächen und Texturen experimentierst. Du kannst zum Beispiel Kissen aus Baumwolle gut mit Kissen aus Samt oder ähnlichem kombinieren. Hier ein Kerzenbehälter aus Glas, dort eine Kiste aus Holz und darauf eine Vase aus Keramik. Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Du kannst deine Wohnung natürlich so gestalten wie du willst, aber für einen Instagram-tauglichen Look passt du dabei am besten auf, dass der Stil deiner Einrichtung einheitlich bleibt.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Du findest es kalt in der Schweiz? DAS ist kalt
1 / 49
Du findest es kalt in der Schweiz? DAS ist kalt
Also wenn das mal nicht schulfrei bedeutet.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Diese Affen müssen im Winter fischen, um zu überleben
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
44 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Biene_Maja
18.12.2023 11:20registriert Oktober 2017
Ok mehr Licht, Teppiche, Kissen und Decken - nicht böse gemeint, aber die Tipps sind jetzt nicht gerade revolutionär ;-)
1083
Melden
Zum Kommentar
avatar
Garp
18.12.2023 12:31registriert August 2018
Oh ja, ich richte meine Wohnung natürlich 4 Mal im Jahr neu ein, damit sie immer der Jahreszeit entspricht 🤣
924
Melden
Zum Kommentar
avatar
Filzstift
18.12.2023 11:10registriert August 2016
Wenn ich mir die Fotos anschaue, denke ich allererstes an den Staub, der sich da ansammelt. Dann an das Kinderspielzeug, Legosteinchen und ausgefranste Pokemon-Karten die sich in alle Nischen breitmachen. Dann an die Schokoladenflecken an der Kaschmirwolle. Und dann diese Kerzen mitten auf dem Tisch. Laden meine Tochter geradezu ein, mit dessen Wachs zu spielen.

Jaja, tötet mich. Bin halt nur realistsich.
9010
Melden
Zum Kommentar
44
So sehen die Schweizer Festivalplakate aus, wenn alle reinen Male-Acts gestrichen werden
Vor zwei Jahren hat watson die Frauenquote auf Schweizer Festivalplakaten analysiert. Das Resultat: An den meisten Openairs waren Frauen unterrepräsentiert oder überhaupt nicht vorhanden. Nun wagen wir noch einmal den Versuch und nehmen die aktuellen Openair-Plakate von 2024 unter die Lupe ...

Die Festival-Saison steht vor der Tür! Bald können wir wieder unsere Tanzschuhe auspacken und unter freiem Himmel unsere Lieblingsacts geniessen. Die Festivalplakate der grossen Schweizer Festivals sind bereits publik. Doch wer steht eigentlich auf der Bühne?

Zur Story