DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vergiss Bilderrahmen – So hängst du heute Fotos an die Wand

Vergiss die Bilderrahmen! Heute werden Fotos, Kunstdrucke und schöne Karten ganz ohne Rahmen an die Wand geklebt, geklippt oder aufgehängt. Wir präsentieren dir originelle Inspirationen zum Nachstylen.
19.01.2017, 20:41
Ein Artikel von Stilpalast
Stilpalast

Hübsch geklebt

Egal, ob solo oder als Collage: Mit Klebeband können Fotos und Karten ganz easy an der Wand befestigt und bei Bedarf jederzeit ohne grossen Aufwand neu angeordnet werden. Im Trend liegt das Befestigen der Bilder mit unifarbenem oder bunt gemustertem Washi Tape.

Hängepartie

Als originelle Eyecatcher lassen sich Fotos und Karten auch mittels einer gespannten Schnur, Leine oder Lichterkette an einer Wand aufhängen. Durch die Dreidimensionalität der hängenden Bilderdeko empfiehlt es sich, die Umgebung eher zurückhaltend zu gestalten. Die Bilder können besonders hübsch mit Wäscheklammern aus Holz oder grossen Büroklammern aus Metall befestigt werden.

bild: isuu.com

Bügel-Galerie

Eine coole und äusserst originelle Hängeaufrichtung für Bilder stellen auch Kleiderbügel dar. Die Fotos oder Karten werden einfach über die Stange gelegt oder (am Hosenbügel) festgeklemmt. Besonders toll an weissen Wänden wirken Bügel aus Metall oder Holz. Mit Kleiderbügeln können übrigens auch Zeitschriften mit schönen Coverfotos dekorativ an einer Wand präsentiert werden.

Geklippt

Ob an einem Metallgitter aus dem Baumarkt oder an dekorativen Clipboards: Mit Clips und grossen Büroklammern lassen sich kinderleicht wunderbare Moodboards und Bilder-Collagen kreieren.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Diese YouTuber werden in Schwedens Wildnis ausgesetzt – und es ist grandios
Was passiert, wenn man sieben junge Männer mit gerade mal sieben Ausrüstungsgegenständen in der Wildnis aussetzt? Das spannende Experiment kann derzeit bei YouTube verfolgt werden.

Stell dir vor, du wirst irgendwo im hohen Norden ausgesetzt und hast nicht mehr als deine Kleider sowie ein paar Gegenstände, um während einer Woche zu überleben.

Zur Story