DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Luzern: Spitäler buhlen um Luxus-Patienten – und schaffen mehr Platz für Privatpatienten

14.01.2016, 05:58
  • Immer mehr buhlen die Luzerner Spitäler um gut zahlende Patienten. Dies zeigen laut der «Neuen Luzerner Zeitung» die wachsende Zahl von Zimmern auf den Abteilungen für privat Versicherte. 
  • Ein Beispiel: Das Luzerner Kantonsspital. Dieses hat anfangs dieses Jahres die Abteilung auf 52 Zimmer verdoppelt – für 8 Millionen Franken. Den Konkurrenzdruck bekommen besonders Privatspitäler wie die Hirslanden-Klinik St. Anna in Luzern zu spüren.
  • Ein Grund für die Zunahme von Privat-Patientenzimmern ist die Einführung der neuen Spitalfinanzierung, welche 2012 in Kraft getreten ist. Seitdem gilt für Patienten die freie Spitalwahl.
  • Ein anderer ist, dass Krankenversicherer wie die in Luzern beheimatete Concordia oder die Helsana eine Zunahme von abgeschlossenen Zusatzversicherungen wie Halbprivat- oder Privatversicherungen. (rwy)
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Zwei Autofahrer verletzten sich bei einer Kollision in Buchrain LU

Auf einer Kreuzung bei der Autobahneinfahrt Buchrain LU sind am Mittwoch zwei Autos zusammengeprallt. Die beiden Lenker wurden leicht verletzt.

Zur Story