DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04694162 Men work next a burnt vehicle on a bridge after a shooting between Mexican authorities and alleged criminals, that left at least 15 dead in the village of Soyatan, San Sebastian del Oeste, Mexico, on 06 April 2015.  EPA/STR BEST QUALITY AVAILABLE

Dieses ausgebrannte Auto blieb nach der Schiesserei zurück. Bild: EPA/EFE

Angriff auf Konvoi in Mexiko: Mindestens 15 Polizisten getötet



Bei einem Überfall auf einen Polizeikonvoi im Westen Mexikos sind offiziellen Angaben zufolge mindestens 15 Beamte getötet worden. Dies teilte das Büro des Staatsanwaltes des Bundesstaates Jalisco am Dienstag mit.

Fünf weitere Polizisten seien verletzt worden. Örtliche Medien berichteten von 23 Toten. Der Staatsanwaltschaft zufolge ereignete sich der Überfall rund 70 Kilometer östlich des Pazifik-Badeorts Puerto Vallarta nahe der Stadt Soyotan.

Die Angreifer nutzten zwei Fahrzeuge, um den Konvoi festzusetzen. Anschliessend eröffneten Bewaffnete von umliegenden Hügeln aus das Feuer auf die Wagenkolonne. Ob auch Angreifer ums Leben kamen, blieb zunächst unklar. Die Polizisten waren auf dem Weg nach Guadalajara, der zweitgrössten Stadt des Landes.

Ermittler vermuteten das Drogenkartell «Jalisco Nueva Generacion» hinter der Tat. Bei dem Angriff soll es sich um einen Racheakt für die Festnahme mehrerer Bandenmitglieder handeln. Im sogenannten Drogenkrieg in Mexiko sind nach Schätzungen seit 2006 etwa 85'000 Menschen ums Leben gekommen. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Verrückte Grenzen, Teil IV: Sechs seltsame Grenzlinien in Amerika

Es geht weiter mit der Serie «Verrückte Grenzen»: Nachdem wir Beispiele aus der Schweiz, aus Europa und Afrika vorgestellt haben, befinden wir uns nun auf dem amerikanischen Kontinent.Bei diesen sechs skurrilen Beispielen geht es um internationale Grenzen, aber auch um Scheidelinien zwischen US-Staaten. 

Auch in der westlichen Hemisphäre haben europäische Kolonialmächte Grenzen gezogen, die heute noch bestehen – und die manchmal merkwürdig anmuten. Ein Beispiel dafür ist die …

Artikel lesen
Link zum Artikel