DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Xavier Naidoo singt «Nie mehr Krieg» und streicht über 100'000 Shares ein: Deutschland zieht trotzdem in den Kampf gegen den «IS»

04.12.2015, 13:4104.12.2015, 15:35

Xavier Naidoo hat parallel zur Debatte um den Bundeswehr-Einsatz in Syrien einen Song gegen Krieg verbreitet. «Nie mehr Krieg» wurde bis Freitag 2 Millionen Mal angeklickt. Der Refrain: «Nie mehr Krieg. Wenn wir das nicht sagen dürfen, dann läuft doch etwas schief.» Der deutsche Bundestag beschloss am Freitagmittag dennoch, gegen den «IS» in den Krieg zu ziehen.

Das Lied der Söhne Mannheims postete der Journalist Jürgen Todenhöfer am Donnerstag auf seiner Facebook-Seite und seiner Homepage.

Naidoo war am Freitag zunächst nicht für eine Stellungnahme erreichbar. Auf Facebook teilte er das Video und schrieb dazu: «Helft uns, diese Botschaft zu verbreiten!»In dem Lied gibt es auch provokante Zeilen, die im soften Stil vorgetragen sind: «Muslime tragen den neuen Judenstern, alles Terroristen, wir haben sie nicht mehr gern.»

Der Sänger aus Mannheim gilt wegen politischer Äusserungen als umstritten. Der NDR hatte ihn vor einigen Tagen als einzigen deutschen Kandidaten für den ESC 2016 in Schweden aufgeboten, seine Nominierung aber nach erheblichen Protesten zurückgezogen. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Liveticker

Eurovision: Italien gewinnt den ESC – ABER GJON WIRD DRITTER!!!

OMG, das waren ja schier unerträgliche letzte Minuten! Die Schweiz, Frankreich und Italien waren die letzten im Endspurt um den Sieg. Verrückt!

Am Ende machten die sexy italienischen Glam-Goths von Måneskin das Rennen. Und die französische Favoritin Barbara Pravi wurde Zweite. Doch was viel wichtiger ist: Unser aller Gjon's Tears wurde Dritter! Das ist noch ein Platz besser als Luca Hännis vierter Rang von 2019! Leute, was ist los? Gefühlte 500 Jahre lang schaffte es die Schweiz selten einmal überhaupt ins Finale und jetzt feiert sie gleich zweimal hintereinander derartige Erfolgsexzesse? Während Grossbritannien mit 0 und …

Artikel lesen
Link zum Artikel