Nordkorea
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04048539 UN Secretary General Ban Ki-moon speaks during a press conference with German Chancellor Angela Merkel (not seen) at the Federal Chancellery in Berlin, Germany, 30 January 2014. Ban Ki-moon is urging Germany to exercise more global leadership.  EPA/MAURIZIO GAMBARINI

UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon ist von Nordkorea ausgeladen worden.  Bild: EPA/DPA

Nicht erwünscht: Kim Jong Un lässt Ban Ki Moon nicht einreisen

20.05.15, 04:20 20.05.15, 13:06

Nordkorea hat seine Zustimmung für einen Besuch von UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon zurückgenommen. Er sei von Nordkorea über diese Entscheidung informiert worden, wurde Ban am Mittwoch von seinem Sprecher auf dem Kurznachrichtendienst Twitter zitiert.

«Es gab keine Erklärung», sagte Ban demnach während eines Besuchs in Südkorea. Die Entscheidung sei sehr bedauerlich. Ban wollte nach UNO-Angaben am Donnerstag den grenznahen innerkoreanischen Industriepark Kaesong besuchen. Dabei sollte es sich allerdings nicht um eine diplomatische Mission handeln, sondern um die Besichtigung des Fabrikkomplexes im weithin abgeschotteten Nordkorea. (feb/sda/dpa)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • BernhardBrig 20.05.2015 16:12
    Highlight Kim Jong Un hat einer Berner Schule besucht. Dort lernte er wohl schriftdeutsch und Matten-Englisch. Südkoranisch kann er nicht.
    Wenn der Herr Ban Ki Moon mit ihm reden möchte, sollte er selbr Berndeutsch lernen. Dann klappt's vielleicht. Am Loeb-Ecke.
    0 0 Melden

7 Dinge, die uns beim historischen Treffen zwischen Kim und Moon aufgefallen sind

Auf der koreanischen Halbinsel hat sich heute Historisches ereignet: Die Staatschefs beider Koreas trafen sich in Panmunjom. 7 Dinge sind uns besonders in Erinnerung geblieben.

Zum ersten Mal in der Geschichte setzte ein nordkoreanischer Machthaber heute einen Fuss auf südkoreanisches Territorium. Auch der südkoreanische Präsident Moon Jae-in machte einige Schritte auf nördlichem Gebiet. Die Bilder des Spaziergangs werden in die Geschichte eingehen. 

Zuvor kam es gemäss einer Übersetzung von CNN zu folgendem Dialog: 

Kim: Ich freue mich, Sie zu treffen. Ich freue mich so sehr.

Moon: Gab es irgendwelche Schwierigkeiten auf dem Weg hierhin?

Kim: Nein, …

Artikel lesen