DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Radio Free Asia» berichtet

Nordkoreas Studenten müssen Kim Jong Uns Frisur tragen, Studentinnen die seiner Frau



epa04138357 A picture released by the North Korean Central News Agency (KCNA) on 24 March 2014 shows North Korean leader Kim Jong-un (R) attending a performance by the Moranbong Band in Pyongyang, North Korea, 22 March 2014. At left is his wife, Ri Sol-ju.  EPA/KCNA SOUTH KOREA OUT

Bild: EPA/YONHAP / KCNA

Erst Anfang der Woche berichteten wir, dass Bürger in Nordkorea ihre Haare nicht einfach tragen dürfen, wie es ihnen beliebt. Es ist viel mehr so, dass der Staat diesbezüglich gewisse Richtlinien vorgibt. Diese betreffen einerseits die Länge, die überhaupt zugelassen ist, andererseits aber auch den Haarschnitt: Männer müssen eine von zehn bestimmten Frisuren tragen und Frauen eine von achtzehn.

Nun ist eine neue Regulierung aufgetaucht: Alle Studenten im abgeschotteten Nordkorea müssen laut einem Medienbericht auf Anordnung des Regimes die gleiche Kurzhaarfrisur wie der Machthaber Kim Jong Un tragen. Zugleich wurden Studentinnen angewiesen, ihr Haar so kurz zu halten wie Kims Gattin Ri Sol Ju. 

Widerstand hat wenig Zweck

Dies berichtete der Sender «Radio Free Asia» online am Donnerstag unter Berufung auf Informanten in Nordkorea. Der Befehl stamme von Anfang März. Bei einigen Studenten habe sich Widerstand geregt, ihren Haarschnitt gegen «Kims rasierte Seiten und den langen oberen Scheitel-Look» einzutauschen. Dieser Stil sei vor zehn Jahren bei Schmugglern verbreitet gewesen. 

Da die Anordnung aber auf Empfehlung der herrschenden Arbeiterpartei zurückgehe, müssten sich alle daran halten. Es ist allerdings sehr schwierig, Angaben aus Nordkorea zu überprüfen. Der nach abweichenden Aussagen 30 oder 31 Jahre alte Kim war nach dem Tod seines Vaters und langjährigen Alleinherrschers Kim Jong Il Ende 2011 an die Staatsspitze befördert worden. (viw/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Nordkorea warnt USA: «Falls sie in Frieden schlafen will, sollte sie keinen Stunk machen»

Vor dem Besuch des neuen US-Aussenministers Antony Blinken und des Pentagon-Chefs Lloyd Austin in Südkorea hat Nordkorea die gemeinsamen Militärübungen der beiden verbündeten Länder verurteilt und die USA gewarnt.

Die einflussreiche Schwester des nordkoreanischen Machthabers Kim Jong Un, Kim Yo Jong, warf der neuen US-Regierung vor, Ärger zu verursachen. «Falls sie in den nächsten vier Jahren in Frieden schlafen will, hätte sie besser davon abgesehen, als ersten Schritt Stunk zu machen», …

Artikel lesen
Link zum Artikel