DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
NSA-Ermittlung

Deutscher Generalbundesanwalt ermittelt wegen Merkel-Abhörung

04.06.2014, 13:5604.06.2014, 15:18
Bild: AP dpa

Deutschlands höchster Ankläger, Generalbundesanwalt Harald Range, will wegen des Lauschangriffs auf das Handy von Bundeskanzlerin Angela Merkel ermitteln. Im Visier steht dabei der US-Geheimdienst NSA.

Range habe am Mittwoch im Rechtsausschuss des Bundestages mitgeteilt, dass Ermittlungen gegen Unbekannt wegen Spionage eingeleitet werden sollten, berichteten Teilnehmer aus der Sitzung.

Nach Angaben des Ex-NSA-Mitarbeiters Edward Snowden wurde von dem Nachrichtendienst darüber hinaus massenweise die private und geschäftliche Kommunikation deutscher Staatsbürger ausgespäht.

Dazu wolle Range jedoch weiter prüfen, ob er ein Verfahren einleite, bestätigte ein Ausschuss-Teilnehmer einen entsprechenden Bericht der «Süddeutschen Zeitung». Die von Snowden enthüllten Abhörprogramme haben die Beziehungen zwischen Deutschland und den USA stark belastet. (pma/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Das sind die 15 grössten Tech-Flops des Jahrzehnts
Wo gearbeitet wird, passieren Fehler. Aber mussten diese Dinge wirklich dermassen schlecht herauskommen, bzw. im Desaster enden?

Dieser Beitrag dreht sich um Tech-Zeugs, das in den letzten zehn Jahren (ca. 2010) gefloppt ist. Es handelt sich um die persönliche Sicht des Digital-Redaktors. Begründeter Widerspruch und Alternativ-Vorschläge sind willkommen, schreib uns deine, äh, «Favoriten» via Kommentarfunktion!

Zur Story