Ostschweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

In den Montag geschüttelt

Erdbeben rüttelt im Kanton St.Gallen Bewohner wach

Bei Wil im Kanton St. Gallen hat sich am Montagmorgen ein leichtes Erdbeben ereignet. Das Beben hatte eine Magnitude von 3,2 auf der Richterskala, wie der Schweizerische Erdbebendienst der ETH Zürich mitteilte.

Einige Bewohnerinnen und Bewohner von Wil und Umgebung, die sich um kurz vor 8 Uhr noch im Bett befanden, wurden wohl wachgerüttelt. Gemäss dem Erdbebendienst dürfte das Beben in der Nähe des Epizentrums nämlich deutlich zu spüren gewesen sein. Schäden sind bei einem Beben dieser Stärke in der Regel aber nicht zu erwarten. (whr/sda)



Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Brennender Car auf der Autobahn bei Mörschwil SG – A1 gesperrt

Am Dienstagnachmittag ist auf der Autobahn A1 auf der Höhe von Mörschwil SG ein deutscher Doppelstöcker-Car in Brand geraten. Passagiere und Fahrer blieben unverletzt.

Der deutsche Reisecar war um 14.15 Uhr auf der A1 in Fahrtrichtung St. Gallen mit rund 20 Passagieren unterwegs. Als im Innern Rauch festgestellt wurde, hielt der Chauffeur auf dem Pannenstreifen an. Passagiere und Fahrer seien ausgestiegen und hätten sich in Sicherheit gebracht, teilte die St. Galler Polizei mit.

Kurz darauf stand …

Artikel lesen
Link to Article