Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Für 78 Millionen Franken verkauft

Aus stillgelegter U-Bahn-Station sollen Luxuswohnungen werden



epa04104550 (FILE) A photo dated 31 July 2013 showing an exterior view of former Brompton Road underground station, in the Borough of Kensington and Chelsea, central London, England. The disused station has been sold for £53 million, the British Defence Ministry announced 28 February 2014. The station originally opened in 1906 as was used as a command centre during WWII. The money raised from the sale will be ploughed into the Defence budget  EPA/ANDY RAIN *** Local Caption *** 50939721

Die Brompton-Road-U-Bahn-Station von aussen. Bild: EPA/EPA FILE

Ein stillgelegter U-Bahnhof im Zentrum Londons ist für 53 Millionen Pfund (gut 78 Millionen Franken) verkauft worden. Das gab das Verteidigungsministerium in London bekannt. Vermutlich sei ein Immobilien-Bauträger der Käufer, berichteten britische Medien am Samstag einstimmig.

Der U-Bahnhof Brompton Road – nahe dem Nobelkaufhaus Harrods – war bereits 1934 stillgelegt und im Zweiten Weltkrieg als unterirdische Kommandozentrale der britischen Luftabwehr genutzt worden. Auch Hitler-Stellvertreter Rudolf Hess soll dort nach seiner Festnahme 1941 verhört worden sein.

Vermutlich sollen an dem historischen Ort nun teure Wohnungen entstehen. Die oberirdischen Anlagen waren zuletzt als Quartier für mehrere Militäreinheiten genutzt worden. (pru/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kein Käse

Drogen-Pizzeria in Buenos Aires aufgeflogen

Eine Drogenhändlerbande hat in Buenos Aires eine Pizzeria als Umschlagplatz genutzt. Die drei festgenommenen Dealer hätten Päckchen mit Marihuana und Kokain in Pizze versteckt und unter dem Spezialangebot "Dolores Fonzi" verkauft, berichtete die Zeitung "Clarín" am Donnerstag.

Dolores Fonzi ist die argentinische Schauspielerin, die sich kürzlich in einer Zeitschrift zu ihrem regelmässigen Marihuana-Konsum bekannte.

Die Polizei beschlagnahmte dem Bericht zufolge neben den Drogen auch 22 Fotokopien …

Artikel lesen
Link zum Artikel