DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Für 78 Millionen Franken verkauft

Aus stillgelegter U-Bahn-Station sollen Luxuswohnungen werden

01.03.2014, 12:4201.03.2014, 12:48
Mehr «Panorama»
Die Brompton-Road-U-Bahn-Station von aussen.
Die Brompton-Road-U-Bahn-Station von aussen.Bild: EPA/EPA FILE

Ein stillgelegter U-Bahnhof im Zentrum Londons ist für 53 Millionen Pfund (gut 78 Millionen Franken) verkauft worden. Das gab das Verteidigungsministerium in London bekannt. Vermutlich sei ein Immobilien-Bauträger der Käufer, berichteten britische Medien am Samstag einstimmig.

Der U-Bahnhof Brompton Road – nahe dem Nobelkaufhaus Harrods – war bereits 1934 stillgelegt und im Zweiten Weltkrieg als unterirdische Kommandozentrale der britischen Luftabwehr genutzt worden. Auch Hitler-Stellvertreter Rudolf Hess soll dort nach seiner Festnahme 1941 verhört worden sein.

Vermutlich sollen an dem historischen Ort nun teure Wohnungen entstehen. Die oberirdischen Anlagen waren zuletzt als Quartier für mehrere Militäreinheiten genutzt worden. (pru/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter