DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ungewöhnliche WCs 

Auf diesen stillen Örtchen waren Sie sicher noch nie – ausser vielleicht im äussersten Notfall

Bild: redbubble.com



Es gibt Toiletten, auf die man sich genüsslich setzt und denkt: Hier bleibe ich für immer und ewig.

BildBild

Gif: watson

Allerdings stellt sich dieses wohlige Gefühl bei den meisten nur in Bezug auf den hauseigenen Thron ein. Und am allerwenigsten, wenn man sich fernab von Zuhause, in einem fremden Land wiederfindet, dessen Gebräuche man nicht versteht und dessen WCs noch viel weniger. 

Die erste Begegnung mit dem «anderen Klo» fällt dann in etwa so aus: 

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Imgur

Das überraschende Örtchen

Sollten Sie sich in südlicheren Gefilden herumtreiben, immer schön den Toilettendeckel-Hebetest machen, bevor Sie ... Sie wissen schon. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: Imgur

Keine Sorge, irgendwann gehen sie von alleine wieder. 

Animiertes GIF GIF abspielen

Gif: watson

Das gemeinschaftliche Örtchen

Hätte Goethe jemals dieses Sotschi-inspirierte WC aufgesucht, so hätte man ihn rufen hören: «Hier sind wir versammelt zu löblichem Tun!»

Bild

Bild: Imgur

Ein Hoch auf das Alte Rom. Einmal Toga hochraffen, einreihen, ... und die gute alte Cloaca Maxima spült alles den Tiber hinunter. 

Das getrennte Örtchen

Wenn Sie es bis jetzt nicht wussten, dann wissen Sie es jetzt: Auch von Toi Toi-WCs gibt es erst- und drittklassige Versionen. Das für die VIPs ist in ansprechenden Grautönen gehalten und bietet auch viel mehr Platz ...

... für den VIP Gast.

Bild

Bild: roolaa.com

Verdammt. Warum hab ich nur so ein Durcheinander gesoffen? 

Das Eduard-mit-den-Scherenhänden-Örtchen

Deine Mama ist so fett ... 

Bild

Bild: Imgur

Das Freiluft-Örtchen

Kühle, frische Luft, die die Backen rötet: So wird der Toilettengang zum Erlebnis. 

Wo bleiben die Kunden? 

Das Fahrtwind-Örtchen

Da fehlt der Gurt! 

Die Haha-Örtchen

Schnäbi-Witze seien ausgelutscht hat mir das jüngste Mitglied unserer IT-Abteilung gesagt. Schade eigentlich. 

XXL? 

Die sinnvollen Örtchen

Wohin denn sonst?!

Ein Querulant von einem Klo. 

Bild

Bild: Imgur

Toilettenkonstruktionen bergen nicht zu unterschätzende, bauliche Schwierigkeiten. 

Die Spanner-Örtchen

Ein gefundenes Fressen für jeden Spanner. Nie mehr Löcher bohren! 

Die heiligen Örtchen

Blasphemie! 

Ballast ablegen auf dem heiligen Stuhl? Blasphemie hoch zwei! 

Das hässlichste Örtchen überhaupt

AHHHH! Galoppierende Pffffffffff ... Pfffffffff ... er... de ...

Bild

Bild: Imgur

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kartoffelsalat mit Kiwis, Salami und Pfirsiche: Was man uns früher als «fein» angedreht hat

Foodporn – heutzutage ist er allgegenwärtig. Boaaaahhhh mmmmmmh NOMNOMNOM:

Darum geht es aber nicht in diesem Artikel.

Oh nein.

Es geht um eine Zeit, in der Essen – sagen wir mal – anders war. 

Hand hoch! Wer kennt dieses Buch?

Jap, das war in den Siebzigerjahren das offizielle «Lehrmittel der hauswirtschaftlichen Fortbildungsschule des Kantons Zürich» (und somit der Vorgänger vom allseits beliebten «Tiptopf»). Ausserdem liefert es wunderbares Anschauungsmaterial, um die …

Artikel lesen
Link zum Artikel