DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Alltägliches Problem 

Mann wird nach Fleischbällchen-Klau mit Messer attackiert – hier also 8 Tipps, damit Ihnen keiner mehr das Essen stiehlt

10.09.2014, 06:3210.09.2014, 16:47

In Maryland hat sich am vergangenen Donnerstag Bösartiges am Mittagstisch abgespielt, nachdem ein 36-Jähriger seinem 31-jährigen Arbeitskollegen ein Fleischbällchen mopste. Wie die Baltimore Sun schreibt, soll der Bestohlene wutentbrannt auf seinen Mitarbeiter mit einem Messer losgegangen sein. Der Fleischbällchen-Dieb musste daraufhin die Wunde im Spital behandeln lassen, während der Messermann die Flucht ergriff. 

Ungeklärt, aber dennoch nicht unwichtig ist die Frage, ob der Meatball-Dieb das Klösschen aus dem Kühlschrank geklaut oder direkt aus dem Teller stibitzt hat. 

Wer in einem Grossraumbüro arbeitet oder jemals in einer WG gelebt hat, kennt zumindest die erstere Sorte dieser biestigen Futter-Diebe. Aber diese Tricks schaffen Abhilfe. 

1. Tricksen Sie die Kollegen aus! 

bild/produkt: thinkofthe

2. Lassen Sie Ihren Kühlschrank bewachen! 

Bild: npr
Animiertes GIFGIF abspielen
(PS: Hier ist kein Tier zu Schaden gekommen.)gif: imgur
No Components found for watson.rectangle.

3. Verbreiten Sie ansteckende Krankheiten – wenn auch nur per Post-it!

bild: watson

4. Machen Sie Ihren Kollegen klar, dass im Kühlschrank komische Dinge vor sich gehen und ...

bild: imgur

... sie die Türe am besten gleich ganz zu lassen!

bild: imgur

5. Stinkende Kühlschränke kommen dabei besonders schlecht an. Die tote Taube – ein Klassiker! (Nein, da muss nicht wirklich eine tote Taube drin sein, ein Zettel reicht schon).

bild: imgur

6. Drohen Sie! 

bild: watson

7. Reden Sie Ihrem Kollegen ins Gewissen! Wenn er nämlich noch weiter so viel isst, schlägt es ihm aufs Gewissen UND auf die Hüften. 

bild: tosh

8. Und wenn alles nichts nützt: Kaufen/bauen Sie sich einen eigenen Kühlschrank! 

bild: imgur
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!