DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Der «Bro»-Tip

Gentlemen! Wir haben ein Leben lang falsch ins Klo gepinkelt. Es wird Zeit, das zu ändern

23.08.2014, 18:0424.08.2014, 10:02
Mehr «Panorama»

Es ist eine Frage der Ehre, seinem Kollegen / seiner Familie ein sauberes Pissoir / Klo zu hinterlassen. Spritzer an der Wand oder am Boden sind etwa so uncool wie nach erledigtem Geschäft die Hände nicht zu waschen.

Nur: Wie vermeidet man fiesen Kollateralschaden? Zum Glück gibt es das BYU Splash Lab. Die Physiker der Bringham Young University untersuchen das Verhalten von Flüssigkeiten aller Art.

Video: youtube

Vor einem Jahr haben sie mit Hochgeschwindigkeitskameras erforscht, wie Mann in ein Pissoir (oder eben auch ein normales Klo) pinkeln muss, damit möglichst wenig Spritzer entstehen. Folgende drei Punkte sollten beachtet werden:

  • Zielen Sie auf eine vertikale und nicht eine horizontale Fläche. Konkret heisst das für uns Männer, dass wir der Verlockung, von möglichst weit ins Ziel zu treffen, widerstehen und etwas näher ans Pissoir treten müssen.
  • Stehen Sie so nahe, dass ihr Strahl ein Strahl bleibt und sich nicht bereits «aufteilt».
  • Verkleinern Sie den Einschlagswinkel so gut wie möglich.

So einfach wär's. Wir ziehen unseren Hut vor den beiden Herren Randy Hurd & Tadd Truscott des «BYO Splash Labs». Die Männerschaft ist euch zu ewigem Dank verpflichtet.

(tog)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter