Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fette Klunker

Ihre Freundin findet Perlen-Ohrringe eh langweilig. Kaufen Sie ihr lieber Speck-Spiegelei-Schmuck!

Eigentlich will keine Frau echten Goldschmuck, oder Silberringe mit kleinen Zirkonen drin. Frauen mit Stil tragen Speck im Haar oder Pommes Frites an den Ohren: Die Japanerin Norihito Hatanaka bastelt kleine, nicht essbare Menüs nach und macht Schmuck daraus. Accessoires zum Anbeissen, quasi. Und ja, man kann sie kaufen! 

Für's erste Date: Der Bacon-Armreif mit den passenden Ohrringen dazu. 

Image

bild: ii-fake

Oder wie wäre es mit baumelnden Burger und Pommes?

Image

bild: ii-fake

Coole Mädchen haben keine Blumen im Haar – Sondern Speck und Spiegelei

Image

bild: ii-fake

Der Vorteil bei diesem Accessoire: Sollten Sie sich beim Essen mit Tomatensauce bekleckern, ergibt das einen tollen Spezialeffekt 

Image

bild: ii-fake

Ihre Freundin findet Perlen-Ohrringe eh langweilig. Kaufen Sie ihr lieber eine Speck-Spiegelei-Kette!

Und zum Dessert: Donut-Schmuck

Image

bild: ii-fake

Oder Pancakes. Mmh! 

Image

bild: ii-fake

(sim)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zum RS-Beginn: Von Curry bis Militärschoggi – 12 Armee-Rationen im Direktvergleich

Die Winter-RS hat begonnen. watson geht der Frage nach, wie sich die eidgenössische Notration im Vergleich mit denen ausländischer Streitkräfte schlägt. Die Briten haben Curry, die Italiener Grappa: Bringt’s die Militärschoggi wirklich?

Wer «Asterix als Legionär» gelesen hat, weiss: Je stärker die Armee, desto schlechter ihr Essen. So werden die Männer bei schlechter Laune gehalten – was sich im Kampf als Aggressivität äussern soll («Ich wusste nicht, dass die römische Armee dermassen stark ist!», so Asterix nach dem Verzehr einer Legionärs-Ration).

Heute verhält es sich anders. Armee-Rationen müssen nahrhaft, energiespendend, gesund und vor allem hygienisch unbedenklich sein. So gilt etwa die neu …

Artikel lesen
Link to Article