Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04108405 A model presents a creation from the Fall/Winter 2014/15 Ready to Wear Collection by German designer Wolfgang Joop for his fashion house Wunderkind during the Paris Fashion Week, in Paris, France, 03 March 2014. The presentation of the Women’s collections runs from 25 February to 05 March.  EPA/ETIENNE LAURENT

Aus der Kollektion vom deutschen Designer Wolfgang Joop. Bild: EPA/EPA

Prêt-à-Porter in Paris

Tiefe Einblicke auf dem Catwalk

Freche Kombinationen und sportliche Eleganz – das stellten der deutsche Designer Wolfgang Joop, der libanesische Modeschöpfer Elie Saab und die Britin Stella McCartney an den Prêt-à-Porter-Schauen in Paris vor.



Der deutsche Designer Wolfgang Joop ist bei den Pariser Prêt-à-Porter-Schauen zu alter Form aufgelaufen. Nach einer etwas enttäuschenden letzten Saison stellte der Modemacher am Montag seine Wunderkind-Kollektion für Herbst und Winter 2014/15 vor und tat das, was er am besten kann: Stoffe und Stile mixen und Edles mit Sportlichem kombinieren. 

Exakt geschnittene Mäntel waren aus verschiedenen Anzugstoffen zusammengesetzt und teils mit gefärbtem Pelz besetzt oder kostbar bestickt. Diese kombinierte Joop mit zart bedruckten Kleidern über knielangen Streifen-Leggings. 

Tiefe Einblicke bei Elie Saab

Die Kollektion des libanesischen Modeschöpfers Elie Saab. Bild: EPA/EPA

Der Libanese Elie Saab setzte auf einen Komplett-Look und zeigte weite, lange Capes zu Hosenanzügen aus Wolle ganz in Weinrot oder mit einem Blütendruck auf schwarzem Grund. Vorne hochgeschlossene lange Kleider gewährten im Rücken durch weite Ausschnitte tiefe Einblicke. 

Sportliche Outfits von Stella McCartney

Die Entwürfe der Britin Stella McCartney wirkten sportlich mit Steghosen im Stil von Skikleidung, Parkas mit grossen Kapuzen, dicken Strickpullovern und sehr kurzen Kleidern, die wie Turnhemden geschnitten waren. 

Models Cara Delevingne (L) and Joan Smalls (R) present creations by British designer Stella McCartney as part of her Fall/Winter 2014-2015 women's ready-to-wear collection show during Paris Fashion Week March 3, 2014. REUTERS/Benoit Tessier (FRANCE - Tags: FASHION)

Aus der Kollektion der britischen Designerin Stella McCartney. Bild: Reuters

Die ovalen Formen liessen die Models bei dieser starken Schau dennoch feminin wirken. 

(rof/sda dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

18 wunderbar wärmende Rezepte für einen wohligen Winter (wow, welch' Alliteration!)

Die Temperaturen purzeln, die schweren Wintermäntel werden hervorgeholt und irgendwie ist der Reiz des Gemüse-Salätchens mit der Honig-Vinaigrette mit Avocado-Crostini als Beilage verflogen: Nun muss währschaftes, nahrhaftes Essen her! Comfort food, nennen das die Angelsachsen – Gerichte, die nach dem Verzehr auch von innen wärmen und einem die nötige Stärke geben, in den harschen Winter hinauszustapfen. Hier kommen sie!

Natürlich, klar, logo: Beim Stichwort «Winter-Rezepte» rufen alle im …

Artikel lesen
Link zum Artikel