meist klar-1°
DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Panorama
Tier

Charlies Geschichte hält uns vor Augen, wie oberflächlich wir Menschen eigentlich sind

Nach Makeover aus Tierheim geholt

Charlies Geschichte hält uns vor Augen, wie oberflächlich wir Menschen eigentlich sind

14.11.2014, 10:5014.11.2014, 16:33

Wenn ein Hund im Tierheim von Los Angeles nicht innerhalb einer Woche ein neues Zuhause findet, wird er eingeschläfert. Dieses Schicksal hätte auch Charlie geblüht, der am Strassenrand aufgelesen wurde und auch entsprechend aussah.

Bild
Screenshot: youtube

Das Fell verfilzt und dreckig, das kleine Gesicht kaum sichtbar und ein Wohlgeruch war der Streuner sicher auch nicht. Doch Charlie hatte grosses Glück: Hunde-Freunde vom «Pet Collective» nahmen sich des Rüden an und verpassten ihm einen Haarschnitt, eine Dusche und ein Halstuch.  

Bild
screenshot: youtube

Herausgekommen ist dabei ein ganz anderer Vierbeiner – der zwei Tage später von seiner neuen Familie adoptiert wurde. Eine Geschichte mit Happy End, die uns Menschen aber auch daran erinnert, nicht alles immer so oberflächlich abzuurteilen.

Wie heisst es noch im Abendlied von Matthias Claudius? «Seht ihr den Mond, dort stehen?/Er ist nur halb zu sehen/Und ist doch rund und schön!/So sind wohl manche Sachen/Die wir getrost belachen/Weil unsere Augen sie nicht sehn.»

(phi)

Kennst du schon die watson-App?

85'000 Menschen in der Schweiz nutzen bereits watson für die Hosentasche. Und die Bewertungen sind top: 5 von 5 Sternen. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!