Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fotografie

Zum Sterben schön: Tote Tiere finden ihre vorletzte Ruhe auf bunten Blumenteppichen

Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin



Die Fotos aus der Serie «Natura Morta» von Maria Ionova-Gribina sind morbid, denn sie zeigen tote Tiere. Gleichzeitig aber sind sie anmutig, weil die Kadaver auf wunderschöne Blumen gebettet sind.

Ionova-Gribina: «Wenn mein Bruder und ich früher einen toten Maulwurf, einen Vogel oder einen Käfer entdeckten, haben wir wir das Tier am Waldrand begraben. Das Grab dekorierten wir mit Blumen und Steinen. Warum wir das taten? Wahrscheinlich war es kindliche Neugier, unsere ersten Beobachtungen der Sterblichkeit.»

Ihrem «Hobby» ist die Fotografin bis heute treu geblieben. Die hier abgebildeten Tiere hat sie auf Velotouren zum Meer gefunden. 

«Ich suchte nach einem Weg, sie für die Kunstwelt zu retten», so die Russin weiter. «Sie waren so schutzlos.»

«Ein oder auch zwei Tage später wären sie von Würmern gefressen worden sein.» Ionova-Gribina hat sich an ihre Kindheit erinnert und diese Erinnerungen für das Projekt ausgegraben.

Alle Tiere, so Ionova-Gribina, seien entweder auf natürlich Art und Weise gestorben oder durch einen Zusammenstoss mit einem Auto. 

Die Blumen habe sie in der Nähe der toten Tiere gepflückt. Und in ihrem Garten.

Nach ihrem letzten (und wohl auch ersten) Posing, werden die Tiere von Maria Ionova-Gribina begraben, so wie sie es früher schon tat.

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Gewinner stehen fest – das sind die offiziell lustigsten Tierbilder von 2020

Auch wenn das Jahr 2020 viel Unerwartetes mit sich brachte, eines hat sich nicht verändert: Die Tierwelt ist immer noch so lustig zuvor. Wie die Cute News jede Woche zeigen.

Und auch in diesem Jahr werden im Rahmen des Comedy Wildlife Photography Award die witzigsten Wildtierfotos gekürt. Der Wettbewerb soll uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern – und gleichzeitig aber auch auf etwas Ernstes aufmerksam machen: das Artensterben und dessen Auswirkungen auf die Erde (was du dagegen tun kannst, …

Artikel lesen
Link zum Artikel