Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
President Barack Obama smiles as he takes questions about the economy, Iraq, and Ukraine, Thursday, Aug. 28, 2014, in the James Brady Press Briefing Room of the White House in Washington, before convening a meeting with his national security team on the militant threat in Syria and Iraq. (AP Photo/Charles Dharapak)

Fällt Ihnen etwas auf? Bild: Charles Dharapak/AP/KEYSTONE

#suitgate

Herr Obama, waren Sie beim Coiffeur? Irgendetwas ist anders.

29.08.14, 05:21 29.08.14, 12:03

Es sind wichtige Themen, die Barack Obama an der Pressekonferenz vom Donnerstag adressiert: Er wirft Wladimir Putin eine militärische Einmischung in den Ukraine-Konflikt vor, schliesst eine Intervention der US-Army im Konflikt aus und gibt zu, noch keine Strategie gegen die brutalen Extremisten des Islamischen Staates zu haben.

Doch sein Volk hört nicht zu. Nimmt man die Sozialen Medien als Gradmesser, bringt die Kleiderwahl ihres Präsidenten die Amerikaner so aus der Fassung, dass der Inhalt der Pressekonferenz zur Nebensache verkommt: Barack Obama trägt einen beigen Anzug – der zu allem Übel nicht optimal sitzt. Schlimm, schlimm.

Umfrage

Wie gefällt ihnen Barack Obama im hellen Anzug?

  • Abstimmen

84 Votes zu: Wie gefällt ihnen Barack Obama im hellen Anzug?

  • 21%Sehr schön. So gefällt er mir sogar besser als sonst.
  • 1%Das geht gar nicht. Steht es um die US-Finanzen so schlecht, dass es nicht für einen Modeberater reicht?
  • 19%Ich weiss die Abwechslung zu schätzen. Aber das hätte man stilvoller machen können.
  • 56%Es ist mir völlig egal, wie Obama aussieht. Wenn er seinen Job macht, kann er meinetwegen im rosa Tütü auftreten.

Innerhalb von Minuten flippt das Internet aus. Visualisierung gefällig?

President Barack Obama answers a question in the James Brady Press Briefing Room of the White House in Washington, Monday, Aug. 18, 2014. Taking a two-day break from summer vacation, President Barack Obama met with top advisers at the White House Monday to review developments in Iraq and in racially charged Ferguson, Missouri, two trouble spots where Obama has ordered his administration to intervene. (AP Photo/Charles Dharapak)

Zur Erinnerung: So kennen wir ihn, den US-Präsidenten. Bild: Charles Dharapak/AP/KEYSTONE

«Das Ding muss sitzen. Ihr Schneider müsste doch mittlerweile ihre Grösse kennen.»

GQ-Magazin

Unter verschiedenen Hashtags wie #suitgate oder #yeswetan (einen hellen Anzug nennt man im Englischen «tan suit») geben die Amerikaner ihre – oft hämischen – Kommentare ab. Verschiedene Fake-Accounts entstehen, die innert kurzer Zeit wieder gelöscht werden. Medien springen auf den Zug auf. Das Style-Magazin GQ etwa rät: «Das Ding muss sitzen. Ihr Schneider müsste doch mittlerweile ihre Grösse kennen.» Die LA Times verteidigt den Commander in Chief: «Hör auf auszuflippen, Internet, es ist stylish».

Es ist kein Wunder, schaut man zwei Mal hin, denn in den letzten sechs Jahren variierte Obama seine Garderobe gar nicht. Aus gutem Grund: «Ich trage nur graue oder blaue Anzüge, weil ich meine Entscheidungen reduzieren will. Ich muss zu viele andere Entscheidungen machen», sagte er 2012 zu Vanity Fair.

Ganz das erste Mal ist es jedoch nicht:

Warum jetzt wieder? Nächsten Montag ist in den USA Labor Day. Das verlängerte Wochenende wird bei modebewussten Zeitgenossen als Anlass genommen, hellere Kleidung zu tragen.

Der meinungsstarken Spassfraktion des Internet ist es egal. Wir präsentieren eine Auswahl der besten Tweets.



Die besten Tweets

Michelle hätte das nie zugelassen.

Twitter konnte den ugandischen Kriegstreiber nicht fassen, und auch die Grüne Revolution im Iran wurde niedergeschlagen. Aber Obamas Anzug werden sie besiegen.

«Das passiert, wenn Obama beim Kauf eines Anzugs den Kongress umgeht.»

«Der Anzug ist das mutigste, was Obama in den letzten Monaten gemacht hat.»

Die Ermordungen von John F. Kennedy und Martin Luther King, der Vietnamkrieg und der Watergate-Skandal stürzten Amerika in eine Krise. Diese Sprach Präsident Jimmy Carter 1979 in seiner berühmten «Malaise»-Rede an – in einem hellen Pullover. Ein Twitterer zieht Parallelen:

Dieser intelligente Tweet macht auf eine gängige Medienpraxis aufmerksam: Bei Frauen in der Politik ist es keine Seltenheit, dass sich die Berichterstattung nur ums Äussere dreht. Hillary Clinton und auch Angela Merkel können ein Liedchen davon singen.

Für die einen sah Obama aus wie ein Versicherungsvertreter...

... für die anderen wie ein Priester.

Obama hat auch Fürsprecher. Dieser Twitterer fühlt sich auf positive Art an einen berühmten fiktiven Agenten erinnert.

Der beste Tweet stammt jedoch vom 88-jährigen Abgeordneten John Dingell, der bald zurücktritt:

Für alle interessierten: die Pressekonferenz im Video. Hier können Sie nicht nur den Anzug bestaunen, sondern auch zuhören, was Obama zu sagen hat:

video: youtube/PBS newshour

(rey)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 29.08.2014 07:44
    Highlight Wie irrational doch diese Welt ist, auf der sich die Menschen vergeblich bemühen rational zu sein. Ratio ist ein Konstrukt um die Emotionen zu zähmen. Ziemlich erfolglos.
    2 0 Melden
  • UsambaraV 29.08.2014 07:39
    Highlight Liebes Watson Team
    Lest ihr eure Artikel vor der Veröffentlichung nochmal durch? So wie man das früher in der Schule mit Aufsätzen getan hat?!
    Ich glaube nicht ... Denn dieser ObamaTanSuit Bericht befindet sich fehlertechnisch etwa auf derselben Stufe wie ein 20Minuten Geschreibsel.
    3 0 Melden
    • Kastigator 29.08.2014 11:08
      Highlight Danke. Musste auch nach der Hälfte aufgeben. Allerdings sollte einen schon "irgend etwas" im Titel misstrauisch stimmen.
      1 0 Melden

«CUCUMBA, as we say in Jamaica!» – 5 erfrischende Gurken-Cocktails für den Sommer-Apéro

Die bescheidene Gurke – kaum der Rede wert, oder?

FALSCH, wie uns Reggae-Star Macka B sogleich aufklärt:

Grossartig, nicht? Damit wären die zahlreichen und mannigfaltigen gesundheitlichen Nutzen der Gurke ein für alle Mal geklärt! Ein veritables Superfood! (Obwohl Superfood per Definition eigentlich ein kompletter Quatsch ist, aber darum geht's hier nicht.) Nein, hier geht es vor allem darum, dass die Gurke gerade im heissen Sommer eine leckere und erfrischende Zutat für diverses …

Artikel lesen