Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Von Aerosmith bis Van Halen

30 Megastars, die schon bei den Winterthurer Musikfestwochen aufgetreten sind

Radiohead waren 1995 da. Bild: winterthurer musikfestwochen



Die Winterthurer Musikfestwochen haben Tradition: Seit dem ersten Festival, das vom 23. Oktober bis 18. Dezember 1976 über die Bühne ging, waren einige Künstler zu Gast, die zu den ganz Grossen im Geschäft zählen. 

Zu verdanken ist das wohl auch dem glücklichen Händchen der Veranstalter, die oftmals Bands und Sänger engagierten, die zeitnah auch Chart-Erfolge feiern konnten. 

Besonderes Glück hatten diejenigen, die 1995 dabei waren, doch die Bilder von 30 ausgesuchten Auftritten zeigen, dass immer wieder Weltstars Winterthur beehrt haben. 

1. Boomtown Rats, 1978 

Bild

Sir Bob Geldof und Co mussten wegen Regens von der Steinberggasse ins Volkshaus zügeln. bild: winterthurer musikfestwochen

2. Van Halen, 1984

Bild

Das Konzert fand im Stadion Schützenwiese statt. bild: winterthurer musikfestwochen

3. Udo Lindenberg, 1987

Bild

Hier mit Alla Pugatschowa. bild: winterthurer musikfestwochen

4. Iggy Pop, 1988

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

5. New Model Army, 1989

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

9. Aerosmith, 1990

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

10. Sisters of Mercy, 1991

bild: winterthurer musikfestwochen

11. Public Enemy, 1992

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

12. Die Toten Hosen, 1992

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

13. Foreigner, 1993

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

14. Rollins Band, 1994

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

21. Radiohead, 1995

bild: winterthurer musikfestwochen

22. Foo Fighters, 1995

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

23. The Prodigy, 1996

bild: winterthurer musikfestwochen

24. Neneh Cherry, 1996

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

25. Marc Almond, 1999

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

26. Black Eyed Peas, 2000

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

27. Run DMC, 2001

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

28. Stone Temple Pilots, 2001

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

29. Turntable Rockers, 2003

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

30. The Eels, 2003

Bild

bild: winterthurer musikfestwochen

Natürlich gab es auch in den vergangenen zehn Jahren noch grosse Auftritte wie etwa von Lamb, Simple Minds, Franz Ferdinand oder The Hives, doch um die Geschichte nicht zu sprengen, haben wir uns auf die historischen Auftritte beschränkt.

Vom 13. bis 24. August finden die 39. Winterthurer Musikfestwochen statt mit lokalen und internationalen Grössen wie King Zebra, Kakkmaddafakka, Manillio, Skor, Death Of A Cheerleader, Damien Rice, Other Lives, Elbow, Nada Surf und eben auch dem Papst und seinem Abstinenzler. Bis auf das Abschlusswochenende sind alle Konzerte kostenlos. Das gesamte Line-up sehen Sie hier. watson ist Medienpartner des Festivals.

Tickets für die Winterthurer Musikfestwochen zu gewinnen!

win with watson

watson ist Medienpartner der Winterthurer Musikfestwochen und verlost 5x2 Tickets für die Endkonzerte am Freitag, 2x2 Tickets für die Gigs am Samstag und 2x2 Tickets für das fulminante Festivalfinale am Sonntag.

Die Gewinner werden spätestens am 18. August 2014 gezogen und informiert.

(phi)

Das könnte dich auch interessieren:

Diese 9 Food Trucks aus New York wünschen wir uns in der Schweiz (weil absolut 🤤)

Link zum Artikel

Federer/Nadal necken sich wie ein altes Ehepaar und McEnroe will «ihre Karrieren beenden»

Link zum Artikel

«Kein Brexit ohne Parlament!» John Bercow sagt Johnson in Zürich den Kampf an

Link zum Artikel

St. Galler Polizist schiesst sich aus Versehen in den Oberschenkel

Link zum Artikel

Die lange Reise der Schiedsrichter-Pfeife an die Rugby-WM nach Japan

Link zum Artikel

Eins vor Tod will ich Sex und (eventuell) eine Ohrfeige

Link zum Artikel

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Ärger bei den Carters: Backstreet Boy Nick will Kontaktverbot für Bruder Aaron

Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (39) bemüht sich nach eigenen Worten um ein Kontaktverbot für seinen jüngeren Bruder Aaron (31). Dieser habe kürzlich gesagt, er trage Gedanken in sich, «meine schwangere Frau und mein ungeborenes Kind umzubringen», erklärte der Musiker am Dienstag (Ortszeit).

Seine Schwester und er hätten keine andere Wahl gehabt, als die Verfügung zu beantragen. Das People-Magazin «TMZ» berichtete, ein Anhörungstermin in der Sache sei für den 16. Oktober festgesetzt worden.

Aaron …

Artikel lesen
Link zum Artikel