Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vom Grimassen-Schneider bis zum Narzissten – 11 Snapchat-Typen, die jeder kennt

Besonders bei der jüngeren Bevölkerung boomt Snapchat zurzeit und hat dort zum Teil die klassischen sozialen Medien als gängigste Kommunikationsform abgelöst. Diese 11 Typen wirst du auf dieser Plattform definitiv antreffen.



Die Tierliebhaber

Meine Katze/Hund ist mein ein und alles und ich will, dass ihr alle seht was für ein gutes Team wir sind! Snaps, auf die man sich freuen kann:

Bild

bild: imgur

Die Künstler

Mit Snapchat kann man tatsächlich zeichnen. Also man könnte, wenn man könnte. Manche tun es sogar. Snaps, auf die man sich freuen kann:

Und nach 5 Sekunden ist das Kunstwerk für immer weg.

Bild

bild: imgur

Die Möchtegern-Künstler

Ambitioniert wie die Künstler, aber mit einem Talent wie ein 8-Jähriger. Aber kein Problem, für 5 Sekunden Ruhm lohnt sich der Aufwand sowieso nicht.

Bild

bild: imgur

Die Arbeitstiere

Sie schicken auf alle deine Nachrichten ihren überfüllten Arbeitsplatz als Antwort, wie um zu sagen: «Hey, schau, ich muss arbeiten, während du dein Leben geniesst und Kaviar aus Gold-Tellern speist!». Snaps, auf die wir uns freuen dürfen:

Bild

bild: watson/imgur

Die Regenbogenkotzer

Snapchat hat viele überflüssige Funktionen. Eine davon ist, einen Regenbogen aus seinem Mund strömen zu lassen. Das wird vor allem von jenen gebraucht, die die Funktion erst gerade entdeckt haben.

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Und die, die sie noch nicht entdeckt haben, müssen das halt anders regeln:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Die Komiker

Immer mit einem flachen Wortwitz zur Stelle. Der Alltag ist ihre Inspiration, die verhaltenen Reaktionen ihr Lohn.

Bild

bild: imgur

Die Narzissten

Weisst du, was du noch nicht oft genug siehst? Mein Gesicht! Der Beweis, dass ich wirklich am Konzert war, auch wenn man nur mein Gesicht und die verschwommenen Konturen eines Bühnenrandes erkennt.

Snaps, auf die man sich freuen kann:

Bild

bild: watson/imgur

Bild

bild: watson/imgur

Bild

bild: watson/imgur

Die Betrunkenen

«Komm wir schicken einen Snap!» – Diesen Satz hat wohl jeder Snapchat-Nutzer schon mal in betrunkenem Zustand ausgesprochen. Zu bereuen gilt es nur, wenn der Empfänger einen Screenshot macht. Snaps auf die man sich freuen darf:

Und natürlich so etwas:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: imgur

Der «Ich würde dir ja ein Selfie schicken, aber ich sehe gerade beschissen aus ...»

Bild

bild: watson / shutterstock

Die Grimassen-Schneider

Errrrmagerd Snepchet!

Bild

bild: imgur

Die Sexter

Wenn sie nie Nachrichten schaut ...

Bild

bild: imgur

... oder er seinen Job loswerden will.

Bild

bild: imgur

Und, welche haben wir vergessen?

Passend dazu: Wenn historische Figuren Snapchat hätten

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Frausowieso 20.11.2015 12:32
    Highlight Highlight Was wäre denn eine sinnvolle Nutzung von Snapchat? Das ist doch ähnlich wie bei Facebook. Postet man Fotos von sich, ist man eingebildet. Sind es Fotos von Haustieren, ist man oberflächlich. Fotos von Ferien o.ä. sind angeberisch, die von den Kindern unverantwortlich. Spassbilder sind nervig. Die, die nichts posten sind langweilig..... und so weiter.
  • goschi 20.11.2015 09:19
    Highlight Highlight Grimassenschneider, nicht Grimassen-Schneider, ausser sie heissen allesamt mit Namen Schneider und sind bekannt für die Grimassen.
    • Lucas Schmidli 20.11.2015 10:01
      Highlight Highlight Richtig, ich meine hier wirklich Leute, die Schneider heissen. Die Grimassenschneider ohne Bindestrich spare ich mir für ein andermal auf.
    • goschi 20.11.2015 10:14
      Highlight Highlight Aber wäre dann nicht eher "Grimassenschneider-Schneider" die korrekte Schreibweise?
      Und wenn Schneiders auch noch von Beruf Schneider sind heisst es dann wohl "Grimassenschneider-Schneider der/die Schneider/in"?

Influencerin Dasha wird mit 14 Mutter. Dies ist ihre triste Geschichte

Normalerweise scheint auf Instagram immer die Sonne. Doch bei Dasha Sudnishnikova aus dem sibirischen Schelesnogorsk ist alles anders.

Sie nennt ihn «meinen süssen Kuchen». Er schenkt ihr Rosen. Sie ist 13. Er 11. Dasha und Wanja. Zwei Kinder, die ein Paar sind, herzig, unschuldig. Sie leben in der sibirischen Stadt Schelesnogorsk, nordöstlich von Krasnojarsk. Schelesnogorsk heisst «Stadt der eisernen Berge» und entstand 1950 rund um eine kerntechnische Anlage zur Produktion von waffenfähigem Plutonium. Auf dem Wappen ist ein aggressiver Bär zu sehen, der ein Atom spaltet.

Dasha sorgt dafür, dass Wanja sich im eisigen …

Artikel lesen
Link zum Artikel