Populärkultur
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die BBC suspendiert Kult-Moderator Jeremy Clarkson – nächste «Top Gear»-Folge gestrichen



Die BBC schmeisst Jeremy Clarkson (vorläufig) raus. Der Star der Auto-Kult-Sendung Top Gear wurde vom englischen TV-Sender suspendiert, berichten britische Medien. In dürren Worten gab die BBC, publizistische Heimat des Anarcho-Autoformats, heute bekannt, das Clarkson «suspendiert» worden sei. Es habe eine «Auseinandersetzung mit einem Produzenten der Sendung gegeben», heisst es weiter, der Vorfall sei jetzt Gegenstand einer internen Untersuchung.

Clarkson war neben seinen Sidekicks Richard Hammond und James May der unbestrittene Star der Sendung. Mit seiner rotzigen, respektlosen Moderation, die auch das Bashing etablierter Marken nicht scheute, bannte er selbst Menschen vor die Mattscheibe, die sich sonst nicht im Geringsten für Autos interessieren.

Genau diese Eigenschaft aber hatte ihm zuletzt immer wieder Schwierigkeiten bereitet. Mehrmals hatte er sich auf Geheiss der BBC öffentlich für verbale Ausrutscher entschuldigen müssen. So hatte sich Clarkson beispielsweise zu der Aussage verstiegen, streikende Arbeiter sollten erschossen werden. Erst im Frühjahr 2014 hatte sich die BBC zudem offiziell für einen rassistischen Spruch in seiner Sendung entschuldigen müssen.

Der schlacksige Star-Moderator wurde damals von seinem Arbeitgeber verwarnt, nachdem er mit dem N***-Wort negativ aufgefallen war. Nach dem neulichen Vorfall hat die BBC Clarkson nun aus dem Verkehr gezogen. Die Sendung vom kommenden Sonntag fällt aus. 

Clarkson muss sich für das N-Wort entschuldigen

abspielen

Ein Sprecher der BBC sagte, dass keine weiteren Personen suspendiert wurden. Weitere Angaben würden derzeit keine gemacht. Wie es nach dem Sonntag weitergeht, bleibt derzeit also unklar. 

Würde die Sendung abgesetzt, hätte dies allerdings schwerwiegende Konsequenzen. Top Gear ist die erfolgreichste TV-Sendung der Welt –  und Clarkson ihr absolutes Aushängeschild. Die BBC erzielt mit der Auto-Sendung jährlich 150 Millionen Pfund, wie der Guardian schreibt. Auch was die Zuschauerzahlen angeht, ist die Kultsendung für die BBC von grosser Bedeutung: Über 5 Millionen Zuschauer schalten jeden Sonntag auf BBC2, wenn Clarkson und seine beiden Mitstreiter Richard Hammond und James May Sportwagen verschrotten und durch Wüsten brettern.

Best of Jeremy Clarkson

abspielen

Quelle: YouTube

Jeremy Clarkson – Best Quotes

abspielen

Quelle: YouTube

(meg)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

31
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
31Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MasterPain 11.03.2015 09:50
    Highlight Highlight Einfache aber perfekte Lösung. Einfach Jeremy für nächsten Sonntag durch «The Stig» der eine Clarkson Kartonmaske trägt ersetzen. Der sagt dann bestimmt auch nichts dummes. «The Stigson»!
    Benutzer Bild
  • sleeper 11.03.2015 09:32
    Highlight Highlight Ich hoffe sehr, dass alle wieder zur Besinnung kommen und Top Gear weitergehen kann. Die Show scheint die letzte Bastion für uns "Petrol Heads" zu sein, in einer Welt die immer Auto-feindlicher wird. Persönlich glaube ich nicht, dass Clarkson ein Rassist oder ähnliches ist. Er erinnert mich an meinen Vater: Manchmal lässt er halt "Seich" raus, aber eigentlich meint er's nicht böse, sonder ist einfach ein Kindskopf. Auch wenn's sicher nicht falsch ist, ihm klar zu machen, dass gewisse Aussagen nicht in Ordnung sind, hat die BBC meiner Meinung nach überreagiert.
  • Digichr 11.03.2015 08:44
    Highlight Highlight Das wäre eine Katastrophe.
    60 Minuten darf man auch auf der BBC die "Political Correctness" aussetzen
  • Ralphster 11.03.2015 08:07
    Highlight Highlight Die Show hat für mich vor Jahren an Charme verloren als mir bewusst wurde, dass vieles halt auch hier nur "gescript" ist und auch die Moderatoren ihre Witze-Schreiber beschäftigen.

    Ok, ein Event, der sicher nicht wie geplant abgelaufen ist, war der Besuch in Argentinien. Die Provokation mit dem Autokennzeichen war aber auch nur dämlich. Sicherlich, die Reaktionen der Leute vor Ort waren sehr heftig, jedoch masse ich mir als Schweizer nicht an darüber zu urteilen. Der Falkland-Krieg scheint auch nach 23 Jahren noch seine Wunden hinterlassen zu haben.
    • MasterPain 11.03.2015 09:20
      Highlight Highlight Da muss ich dir leider Recht geben. Seit ca. 5 Jahren geht's mit TopGear «qualitativ» bergab.
    • sleeper 11.03.2015 09:46
      Highlight Highlight Da muss ich widersprechen. Beispielsweise die Specials (auch Patagonien, bis auf den Schluss) sind nach wie vor sehr faszinierend. Zudem hat die Bild- & Produktionsqualität zugenommen. Schaut euch einige der Car-Reviews der neusten Staffel an, die Bilder sind teilweise einfach gewaltig. Inhaltlich kann man zwar sagen, dass die Show sich nicht weiterentwickelt hat. Allerdings ist der Charm von 3 alten, leicht verrückten Säcken, welche nach 20 Jahren immer noch jeden Sch**** machen, unschlagbar.
    • Ralphster 11.03.2015 09:50
      Highlight Highlight Sorry, Korrektur, die Falkland-Invasion fand vor 33 Jahren, also 1982, und nicht vor 23 statt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Zeit_Genosse 11.03.2015 07:44
    Highlight Highlight Private Stationen oder Internetdienste (Netflix) stehen Schlange um das Format zu übernehmen. Wenn nicht BBC, dann...
    • Ralphster 11.03.2015 08:12
      Highlight Highlight Wäre ich mir nicht so sicher, die Show zu produzieren kostet nämlich ein Heidengeld.

      NETFLIX wird zwar mittlerweile schon eine ordentliche Kriegskasse haben, aber die wissen auch, dass TOPGEAR wahrscheinlich den Zenit des kreativen Schaffens überschritten hat.
  • Lukas Hauri 10.03.2015 23:02
    Highlight Highlight Ohne Top Gear hat mein Fernseher keine Daseinsberechtigung mehr. Top Gear ist so ziemlich die einzige Sendung in der TV-Landschaft die herausragt. Ich kann nicht sagen weshalb, aber unter all den weissen Schafen ist Top Gear das schwarze Schaf und das im positivem Sinn.
  • flowsen 10.03.2015 21:10
    Highlight Highlight PR-Story?
    Kann mir nicht vorstellen, dass die BBC so dumm ist und die Sendung nicht ausstrahlt.
  • Oberon 10.03.2015 20:00
    Highlight Highlight Naja, warten wir doch erstmal ab was da genau vorgefallen ist.

    So steigt zumindest sein Marktwert und die nächste Ausstrahlung wird jeden Zuschaueranteil toppen.
  • ursambuehl 10.03.2015 19:44
    Highlight Highlight da pisst sich die bbc ans eigene bein, wennn sie ihn rauswerfen
  • malu 64 10.03.2015 19:39
    Highlight Highlight Die Sendung mit den coolsten Sprüchen! Vermutlich wird BBC vor der nächsten Sendung eine Prüfung auf political correctnes machen. Bei der Ernennung eines Nachfolgers wäre der jetzige Papst schon zu revolutionaer!
    • Popo Catepetl 10.03.2015 23:22
      Highlight Highlight Wohl eher werden sie diese political-correctness-Prüfung während der nächsten Sendung machen und das Ganze bis zum Geht-nicht-mehr durch den Kakao ziehen...;D
  • Randen 10.03.2015 19:38
    Highlight Highlight Das gefährdet den Weltfrieden!
  • Bowell 10.03.2015 19:19
    Highlight Highlight Denn sie wissen nicht was sie tun...schade.
  • Seagull 10.03.2015 19:03
    Highlight Highlight .
    Benutzer Bild
  • Randen 10.03.2015 18:58
    Highlight Highlight Das geht nicht. Das ist gar nicht möglich.
  • Tobias K. 10.03.2015 18:50
    Highlight Highlight Er war das Salz in der Suppe oder in meinem TV Programm. Genau diese politische Inkorrektheit hat ihn ja ausgemacht. Unverständlich.
  • Ruffy 10.03.2015 18:48
    Highlight Highlight Naaaaaaaaiiiiiiiin, was tut mir bbc da an
  • Hackphresse 10.03.2015 18:42
    Highlight Highlight Ich bin gerade der Traurigste Mensch ever!!!!! :,((((((((
  • Triumvir 10.03.2015 18:40
    Highlight Highlight Echt Schade :-( jetzt werde ich wohl gar kein TV mehr gucken...dafür umso mehr Netflix :-)
  • Seagull 10.03.2015 18:31
    Highlight Highlight Skandal! Nun gibt es keine sehenswerte Autosendung mehr...
  • Mr_Specter 10.03.2015 18:30
    Highlight Highlight noooooooooo!!!!! Das darf auf keinen Fall passieren!!!!
  • osaliven 10.03.2015 18:28
    Highlight Highlight was soll ich den jetzt für eine Autosendung schauen, war das einzig sehenswerte am ganze Fernsehen :(
  • Androider 10.03.2015 18:22
    Highlight Highlight NEEEIIIINNN! :'( Diese herzlosen Barbaren wissen nicht, was sie tun :(
    • Seagull 10.03.2015 18:48
      Highlight Highlight Die säble sech i eiget Scheiche!
  • WhySoSerious? 10.03.2015 18:20
    Highlight Highlight NEIN! Bitte nicht!!!! :'((
  • roschef 10.03.2015 18:19
    Highlight Highlight Neeeein, bitte komm schnellstmöglich wieder zurück. Jedoch wenn er wirklich solche Aussagen getätigt hat, bin ich mir da nicht mehr so sicher..

So doof klingen diese 11 Serientitel auf Schweizerdeutsch

Wir haben es wieder getan. Nach Markennamen und Filmtiteln haben wir dieses Mal Serientitel ins Schweizerdeutsche übersetzt – natürlich wie immer nicht sinngemäss, sondern wortwörtlich.

Viel Spass!

Artikel lesen
Link zum Artikel