Quiz
Leben

QDH: Zehn Fragen, zwei Zigaretten, zwei Bier. Aber wie viele Punkte?

Badge Quiz

QDH: Zehn Fragen, zwei Zigaretten, zwei Bier. Aber wie viele Punkte?

Bild:
18.04.2021, 20:0519.04.2021, 16:27
Mehr «Quiz»

Liebe Huberquizzer

Es ist ja so. Ich produziere dieses Quiz jeweils am Freitag. Wenn ich um ca. 18.30 Uhr fertig bin, ist keine Korrektorin mehr hier. Die paar Schläuche der Redaktion, die noch nicht nach Hause gingen, haben derweil die Minibar geleert und sind nicht mehr fähig.

Irgendjemand muss das Quiz aber korrigieren. Und diesen Job übernimmt dann am Wochenende: Huber himself. Das hat mehrere Vorteile:

1. Nach Huber ist das Quiz (meist) fehlerfrei.

2. Das ist der eigentliche Pluspunkt: Ich kann aus dem Nähkästchen plaudern, wie ich will, ohne Gefahr zu laufen, ihn damit zu kränken, zu beleidigen oder ihm irgendwie zu Nahe zu treten. Würde ich den Bogen überspannen, könnte und würde er es wegredigieren.

Ich mag mich nicht erinnern, dass Huber mir mal was rausgelöscht hat. Ich habe es aber auch nicht wirklich darauf angelegt.

Bis heute.

Heute habe ich ihn nämlich gescreenshottet, als ich ihn in der Videokonferenz gequizzt habe. Und das Bild sieht so aus:

Huber beim Quizzen

Bild
bild: watson.ch

Wenn ihr Huber mit Glimmstängel sehen könnt, dann wisst ihr: Unsere geteerteste Lunge hellste Kerze hat es mir durchgehen lassen. Wenn das Bild zwei Katzen zeigt, dann wisst ihr: Ich ging damit zu weit.

@Huber: Wenn du dich nicht so im Netz/Quiz sehen willst, verstehe ich das komplett. Mach doch dann einfach ein Bild deiner Katzen rein. Bussi!

Und ja, ich bin mir bewusst, dass ich dich mit der Einleitung in die Bredouille gebracht habe. Löschst du das Bild, wissen alle, dass du ein eitler Sack bist. Löschst du nicht, ist das Bild im Netz. Entscheide weise! Aber wenn einer weise entscheiden kann, dann ja wohl du! Bussi 2!

Jetzt aber zum Quiz:

Quiz

«Hört auf, uns zu mobben!»: 10-jährige Transaktivistin hält emotionale Rede

Video: watson/jah
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Die Logos, wenn Europas Top-Klubs ehrlich wären
1 / 20
Die Logos, wenn Europas Top-Klubs ehrlich wären
Auf Facebook teilenAuf X teilen
«Nico, so klein war er noch nie» – zu Besuch beim Gfrörli Club Bern
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
141 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Andi Weibel
18.04.2021 20:57registriert März 2018
Ich hab Huber geschlagen! Ich hab Huber geschlagen! Ich hab Huber geschlagen! Ich hab Huber geschlagen!
🥳🥳🥳🥳🥳
20217
Melden
Zum Kommentar
avatar
Rainer.Zufall
18.04.2021 20:39registriert Oktober 2017
das Huber Bild könnte locker als kultiges Tarantino Filmplakat durchgehen😁🤙
869
Melden
Zum Kommentar
avatar
sowhat
18.04.2021 20:34registriert Dezember 2014
Und übrigens. wir wollen die beiden Katzen sehen!
Schnell ein Handypic, Herr Huber 😺😼
675
Melden
Zum Kommentar
141
Klimawissenschaftler redet Klartext: «Mit der Weltrettung überzeugen wir die Leute nicht»
Wir schauen gerne auf unseren kurzfristigen eigenen Nutzen. Daran ändern auch Unwetter nichts. Klimawissenschafter Reto Knutti ist überzeugt: Man müsse die Leute mit guten Lösungen überzeugen. Diese wären griffbereit – eigentlich.

Einzelereignisse sind kein Beweis für die Klimaerwärmung. Aber bei den kürzlichen Starkregen im Wallis und im Tessin haben viele daran gedacht. Sie auch? Reto Knutti: Es ist offensichtlich, dass der Klimawandel einer der Treiber dessen ist, was wir jetzt sehen: Starkregen, Hagel, Hitzeperioden, Gletscherschmelze. Wenn der Regen kommt, kommt er fast sintflutartig. Das ist physikalisch verstanden seit mehr als hundert Jahren: Warme Luft kann mehr Feuchtigkeit aufnehmen, das ist das Prinzip des Tumblers. Schon heute haben in solchen Wetterlagen 19 Prozent mehr Feuchtigkeit in der Luft. Und irgendwo kommt das wieder runter.

Zur Story