DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Badge Quiz

Planespotter aufgepasst! Diesmal wird es so richtig schwierig, ihr Klugsch...

Bild: Keystone
01.02.2016, 18:2805.12.2019, 12:01

Nachdem ich beim ersten Planespotter-Quiz mit Schimpf und Schande übergossen wurde weil nicht korrekt zwischen einer Airbus A340-500 und einer Airbus A340-600 unterschieden wurde (Tippfehler, monn hey!), kommt jetzt die Retourkutsche!

Historische Flieger, Militärflieger und merkwürdiges Prototypen-Zeugs sind nun angesagt. Ha! Mal sehen, wie ihr nun abschneidet!

Quiz
Planespotter aufgepasst! Wie gut kennt ihr diese Riesen-Flieger?
Planespotter aus dem Häuschen: Der fliegende US-Atombunker landet in Zürich
    Technik
    AbonnierenAbonnieren

Das WEF ist ein Höhepunkt für Flugzeug-Spotter

1 / 22
Das WEF ist ein Höhepunkt für Flugzeug-Spotter
quelle: keystone / ennio leanza
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Fernseh­test­bild – eine ferne Erinne­rung an die Sendepause

Früher sendeten die Fernsehstationen nicht rund um die Uhr. Zu später Stunde und vormittags war Sendepause. Symbol für diese Auszeiten war das Fernsehtestbild der PTT. Ein Rückblick auf einen nicht allzu fernen Erinnerungsort der Entschleunigung – denn so lange ist das Testbild noch gar nicht verschwunden.

Testbilder sind Zeitzeugen des terrestrischen Fernsehempfangs. Die vom Sendeturm ausgestrahlten Signale wurden zuhause mit einer Antenne eingefangen. In erster Linie diente das Testbild dem Justieren der Empfänger. Durch analytisches Betrachten auf dem Bildschirm konnte die Empfangsqualität bestimmt und Störungen oder Defekte identifiziert werden.

Dafür waren eigens ausgebildete Radio- und Fernsehelektriker zuständig – ein Blick auf das damalige Vokabular lässt vermuten, wieso dabei …

Artikel lesen
Link zum Artikel