DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
National Guardsmen patrol Baltimore, Tuesday, April 28, 2015. Baltimore was a city on edge Tuesday as hundreds of National Guardsmen patrolled the streets against unrest for the first time since 1968, hoping to prevent another outbreak of rioting. (Amy Davis/The Baltimore Sun via AP)

Die Nationalgarde wurde gerufen, um in Baltimore «für Ordnung zu sorgen». Bild: AP/The Baltimore Sun

Nächtliche Ausgangssperre in Baltimore zeigt Wirkung



Die nächtliche Ausgangssperre in der US-Grossstadt Baltimore zeigt offensichtlich Wirkung. Wie der Nachrichtensender CNN nach Beginn der Ausgangsperre am Mittwochabend berichtete, waren nur noch wenige Menschen unterwegs. Die meisten hätten die Strassen verlassen. 

Wenige Stunden vor Beginn der Ausgangssperre um 22 Uhr Ortszeit hatten Tausende Menschen in Baltimore friedlich gegen Polizeigewalt demonstriert. Medienberichten zufolge standen rund 2000 Soldaten der Nationalgarde und rund 1000 zusätzliche Polizisten bereit, um für Ordnung zu sorgen. 

Mit einer zeitgleichen Demonstration drückten Hunderte Menschen in New York ihre Solidarität mit den Bürgern von Baltimore aus. In New York wurden mehr als 60 Demonstranten festgenommen, berichtete CNN. 

In Boston nahmen laut «Boston Globe» an einem Protestmarsch mehr als 500 Demonstranten teil. Auch in der Hauptstadt Washington sowie in Minneapolis im Bundesstaat Minnesota kam es zu Demonstrationen. (viw/sda/dpa) 

So sieht's aus, wenn in Baltimore alle, ja wirklich alle, Hausarrest haben

1 / 21
So sieht's aus, wenn in Baltimore alle, ja wirklich alle, Hausarrest haben
quelle: x02070 / eric thayer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Krawalle in Baltimore

1 / 10
Krawalle in Baltimore
quelle: x90054 / jim bourg
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Gedenkmarsch in Baltimore: Tausende fordern Gerechtigkeit für Freddie Gray

1 / 18
Gedenkmarsch in Baltimore: Tausende fordern Gerechtigkeit für Freddie Gray
quelle: epa/epa / noah scialom
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Schuldig in allen Punkten: Was du über das Urteil von Chauvin wissen musst in 9 Punkten

Nach relativ kurzer Bedenkzeit kamen die Geschworenen am Dienstagabend zu einem Verdikt: Der weisse Ex-Polizist Derek Chauvin wurde in allen Anklagepunkten schuldig gesprochen. Das Urteil zog eine Welle an Reaktionen nach sich.

Fast ein Jahr nach der Tötung des Afroamerikaners George Floyd haben die Geschworenen den weissen Ex-Polizisten Derek Chauvin in allen Anklagepunkten für schuldig befunden. Damit droht ihm eine lange Haftstrafe. Das genaue Strafmass soll in acht Wochen festgelegt werden, erklärte Richter Peter Cahill am Dienstag (Ortszeit) in Minneapolis im US-Bundesstaat Minnesota.

Der Richter widerrief auch Chauvins Freilassung auf Kaution - dieser wurde nach der Urteilsverkündung in Handschellen aus dem …

Artikel lesen
Link zum Artikel